Pfeil rechts
4

B
Hallo zusammen,

leider bin's ich mal wieder.
Nachdem ich letzte Woche enormen Stress hatte hat sich meine Hypochondrie offensichtlich einen neuen Weg gesucht mich irre zu machen.
Ich habe vor etwa einer Woche etwas über eine Netzhautablösung gelesen und jetzt ratet mal wer sich seitdem einbildet Blitze zu sehen?! Klar, ich. manchmal sehe ich auch eine Fliege aus dem Augenwinkel heraus, obwohl meistens gar keine da ist.

Ich war erst vor kurzem beim Optiker, alle Werte waren da tip top. beim Augenarzt bin ich erst im November (ich war ehrlich gesagt noch nie, da ich sehr gut sehe und noch nie Probleme hatte. )

Es ist so als würde mein Augenlid zucken, so kommt mir das mit dem Blitzen vor. lässt sich komisch beschreiben.

Denkt ihr, dass einen das Unterbewusstsein so täuschen kann?
Als ich davon gelesen habe hatte ich es sogar nachts kurz vor dem einschlafen.
Bin dann erschrocken aufgewacht und es war weg.

Oh man, das ist langsam echt nervig mit diesen Ängsten. der Termin beim Psychologen lässt aber noch auf sich warten

Ach so - ich hab auch starke Verspannungen und Schmerzen im Nacken - seit Monaten. Kann es vielleicht auch daher kommen?

Ich grüße euch ganz lieb, sorry fürs Jammern aber meistens gehts mir besser wenn ich es mir vor der Seele geschrieben habe.

Luna 3

01.10.2019 18:24 • 03.10.2019 #1


5 Antworten ↓


Lottaluft
Hallo Luna
Ja sowas kann man sich einbilden so traurig das klingt
Gerade wenn man irgendwas im Internet liest und es sick festbeißt im Kopf
Gut das du es geschrieben hast mit den Verspannungen denn die können auch für Sehstörungen sorgen
Kommt es dir nur so vor als hättest du lidzucken oder hast du wirklich welches ?

01.10.2019 18:29 • x 1 #2


A


Täuschungen der Augen und Augenlid zucken - Erfahrungen

x 3


Schlaflose
Zitat von Bluelagoonaluna:
Ich habe vor etwa einer Woche etwas über eine Netzhautablösung gelesen und jetzt ratet mal wer sich seitdem einbildet Blitze zu sehen?! Klar, ich. manchmal sehe ich auch eine Fliege aus dem Augenwinkel heraus, obwohl meistens gar keine da ist.

Die Blitze, die man wahrnimmt, die beim Zug des Glaskörpers an der Netzhaut entstehen, sieht man vor allem bei geschlossenen Augen, wenn man sich z.B. im Bett dreht. Das ist dann wie wenn es bei Gewitter nachts blitzt. Aber selbst dann muss keine Netzhautablösung entstehen. Ich habe das schon alles durch bei den hinteren Glaskörperabhebungen und es ist noch nicht einmal ein kleines entstanden.
Und das mit der Mücke im Augenwinkel ist wahrscheinlich eine harmlose Glaskörpertrübung. Meine beiden Augen sind voll davon.

01.10.2019 19:15 • x 1 #3


B
Zitat von Lottaluft:
Hallo LunaJa sowas kann man sich einbilden so traurig das klingt Gerade wenn man irgendwas im Internet liest und es sick festbeißt im Kopf Gut das du es geschrieben hast mit den Verspannungen denn die können auch für Sehstörungen sorgen Kommt es dir nur so vor als hättest du lidzucken oder hast du wirklich welches ?



Ich glaube es kommt mir nur so vor.. es fühlt sich fast an als würde der Nerv im Auge selbst manchmal zucken aber ich denke so etwas wird es nicht geben..

01.10.2019 19:25 • #4


R
Zitat von Bluelagoonaluna:
Es ist so als würde mein Augenlid zucken, so kommt mir das mit dem Blitzen vor. lässt sich komisch beschreiben.


Als beim Zug an der Netzhaut, ist das wirklich ein heller Blitz. Wirklich so, als wenn neben Dir jemand mit Blitz fotografiert. Ein Flattern wie beim Augenlidzucken wäre es nicht.

02.10.2019 18:03 • x 1 #5


M
Hallo Luna,
du hast zwar schon einige hilfreiche Antworten erhalten, aber ich möchte auch noch mal meinen Senf dazu geben.
Zum einen: der menschliche Geist kann sich verdammt viel einbilden, wenn der Tag lang ist. Verdammt viel.

Ich war auf einem längeren Arbeitsweg, nach einem längeren und weniger produktiven Urlaub, bei warmen Wetter mal zu dick angezogen - 12 Stunden später wieder daheim hatte ich von der Odyssee aus zu warm angezogen, Hitze und viel Gelaufe natürlich leicht dicke Beine, die ich sonst nie habe. Ich sags dir, ich bin fast kirre geworden und mein Gehirn hat irgendwas von Thrombose gefaselt, ich war kurz davor ins KH zu fahren, was ich eigentlich tunlichst meide. Von besagten Beinen hatte ich ein Bild gemacht und war mir soooo sicher alle Anzeichen klar zu sehen - gucke es mir ein paar Tage später an und natürlich, nix. Das ist nur ein Beispiel für wilde Hypochonder-Fantasien.

Ich glaube, du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Starke Verspannungen im Nacken hatte ich auch mal eine ganze Weile (Schlechte Schlaf- und Sitzposition) und das ging so weit, dass ich tagelang einen ganz punktuellen, immer an derselben Stelle befindlichen, starken Kopfschmerz hatte - das war total unheimlich, aber harmlos. Auch kleine, harmlose Begebenheiten können uns total verrückt machen

Bei dir wird schon alles gut sein, glaub mir mal.

Liebe Grüße

03.10.2019 01:39 • x 1 #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel