Pfeil rechts
11

Coolboy
Hey Leute.
Zum gefühlt 100. Mal fange ich so ein Thema an .
Kurz zusammengefasst. War vor 3 Wochen beim Arzt wegen Zittern linke Hand . Neurologe alles gut . Mrt alles gut . Verdacht auf Tremor . Meinerseits Erleichterung. Jetzt 3 Wochen danach kribbeln der Füße . Zieht sich auch Waden hoch. Vor einer halben Stunde hat es für 10 min so stark gekribbelt das ich mich dazu entschieden habe morgen früh in die Klinik zu fahren. Die Frage ist macht es Sinn ? Vor 3 Wochen war ich im mrt und morgen dann vorraussichtlich wieder ? Will meinem Arbeitgeber ungern absagen. Andererseits macht es mich verrückt und ich habe Angst ms zu haben da das Kribbeln ja dazu gehört....oh Leute was ist da los

12.06.2017 21:08 • 11.08.2017 #1


16 Antworten ↓


koenig
Kribbelgeguehle in allen Extremitaeten und am und im ganzen Körper gehören zu Angstzustaenden, PA etc. dazu. Und werden sicher durch die gesteigerte Koerperwahrnehmung verstärkt.

12.06.2017 21:12 • x 2 #2



Sensibilitätsstörungen bei MS

x 3


Möwe01
Das ist weiss Gott kein ms sondern n Nerv der Auf'm Ischias drückt..das habe ich auch des öfteren kribbeln und ziehen. Nicht nur bis in die Waden sondern auch bis zum großen Zeh. Je mehr du dich da reinsteigerst desto schlimmer wirds.

12.06.2017 21:13 • x 1 #3


Coolboy
War nochmal beim Neurologen der hat bloß in meine Augen geleuchtet paar Tests Gemacht an meinem Körper ubd mich heimgeschickt er sehr nichts. ... wo kommt das Kribbeln her :/

13.06.2017 11:59 • #4


la2la2
Wurde denn mal das Nervenwasser untersucht oder eine VEP gemacht?
MRT reicht nicht zum sicheren MS Ausschluss.

13.06.2017 12:55 • x 1 #5


Schisserle
Ich weiß es ist leider bei uns Angstpatient so, aber gehe nicht gleich vom schlimmsten aus!Du bist im Moment sehr hellhörig was dein Körper dir sagen zu versucht. Aber vielleicht will er dir garnicht sagen das du körperlich Krank bist sondern du fühlst dich im Moment unterbewusst nicht wohl mit deinem Leben. Und wie soll dein Körper sich sonst auf sich aufmerksam machen wie mit Symptomen?! Ms ist eine schwer zu diagnostizierende Krankheit da sie eben viele Gesichter hat.MRT sowie Liquior Untersuchung kann auch nicht immer zu 100% zum Ergebnis führen. Denke das der Neurologe schon auch danach gesucht hat aber eben keine Anzeichen gefunden hat. Deine Nerven sind vielleicht einfach zu sensibel von der Anspannung. Ich selber kämpfe auch schon seid Wochen damit. Versuche dich auf andere Sachen zu konzentrieren nicht auf die Katastrophengedanken.

13.06.2017 14:02 • x 1 #6


Schlaflose
Zitat von Coolboy:
War nochmal beim Neurologen der hat bloß in meine Augen geleuchtet paar Tests Gemacht an meinem Körper ubd mich heimgeschickt er sehr nichts. ... wo kommt das Kribbeln her :/



Am allerwahrscheinlichsten von der Wirbelsäule. Wenn Verspannungen auf Nerven drücken, führt das zu Kribbeln oder auch Taubheitsgefühlen. Wenn ich jedesmal zum Neurologen gehen würde, wenn ich das habe, würde ich fast jeden Tag da sitzen

13.06.2017 14:05 • #7


Coolboy
Ja wieso macht er dann nicht Liquor Untersuchung? Da muss ich ihn ja net darum bitten . Hab einfach kein bock mehr auf das Kribbeln es nervt so

13.06.2017 16:30 • #8


Schisserle
Weil es in seinen Augen wahrscheinlich eine unnötige Untersuchung ist weil nix darauf hinweist

13.06.2017 16:38 • x 1 #9


Schlaflose
Zitat von Coolboy:
Ja wieso macht er dann nicht Liquor Untersuchung?


Weil das kein Zuckerschlecken ist. Ich würde mir das um nichts auf der Welt machen lassen, wenn nicht vorherige Untersuchungen Hinweise darauf gegeben hätten, dass da etwas sein könnte.

13.06.2017 17:48 • #10


Ich würde auch raten das auszuhalten !

bei jedem Kribelt es mal und der Neurologe hat nichts gefunden, was auf eine schwerere Krankheit hindeutet.

13.06.2017 18:59 • x 1 #11


la2la2
Wenn die Diagnostik in einer Sackgasse steckt, könntest du sie splitten. Einfach nochmal neu anfangen und diesmal NUR mit den Sensibilitätsstörungen zum Arzt - alle Vorbefunde etc. weglassen.

Das kannst nur du entscheiden, ob du das volle Diagnostik Programm durchziehen willst, oder lieber darauf hoffst, dass was von alleine kommt auch wieder von alleine verschwindet.

13.06.2017 19:32 • x 1 #12


anja78
Seh ich genauso. Diese Untersuchung hat so viele Nebenwirkungen und tut auch sehr weh. Wenn i. MRT u bei sonstigen Untersuchungen kein einziger Hinweis zu MS gefunden wurde dann Versuch bisschen zu entspannen. Ich gehe auch davon aus dass es von der HWS kommt

14.06.2017 14:18 • #13


Coolboy
Hey Leute ,
Hatte ja in letzter Zeit ein auffälliges Kribbeln im rechten Fuß wobei ich wieder direkt an ms gedacht habe . Jetzt ist es so dass es von heute auf morgen verschwunden ist und ich mich nicht freuen kann denn nach googeln stand dass es immer schübe gibt und ich jetzt denke dass es ein Schub war und jetzt bloß Pause ist .
Jetzt mach ich mir wieder über sowas Sorgen...
Jemand Erfahrungen? Auch vielleicht mit einbilden von den Störunge weil es zufällig aufgehört hat nach dem Schluss mit meiner Freundin war und icj erstmal nur daran denke ...
LG dennis

11.08.2017 08:02 • #14


Hallo Dennis,

ja, ich kenne das sehr gut! Ich hatte das in den Armen, Beinen, sogar Taubheitsgefühle. Ich war damals auch beim Neurologen. Es war und ist keine MS. Ich verstehe deine Angst, denn ich hatte ebenso diese Befürchtung. Probiere mal Vitamin B und/oder Magnesium.
Das hilft mir immer, wenn es wieder mal auftritt. (meist bei zu wenig Schlaf und Stress)
Alles Gute für dich

11.08.2017 08:37 • x 1 #15


Das hatte ich vor kurzem auch, aber ich glaub das ist auch, wenn man sehr sensibel ist, viel Stress hat. Das ganze Nervensystem ist dann sensibler, so würde ich es beschreiben. Aber ich muss dazu sagen, dass ich dann auch im KH war und alles ausgeschlossen wurde. MRT usw.. Und seit dem weiss ich, dass nichts ist. So etwas findet man nämlich mit den Tests, dafür sind sie da.

Man hört bei Angst einfach viel mehr auf den Körper, ich dachte zum Schluss auch, es muss etwas Schlimmes sein. Aber wie gesagt, es muss organisch einfach mal ausgeschlossen sein, dann kann man sich wirklich sagen, das ist es nicht.

Und wie Blumenfreunde schreibt, es kann auch ein einfacher Mangel sein bzw. der Körper braucht gute Sachen halt einfach mehr bei Stress. Magnesium hat mir dann auch geholfen. Vitamin B 12 hatten sie sogar bei mir im KH auch gemacht, soweit sind die schon, da einen Zusammenhang zu sehen.

11.08.2017 08:44 • x 1 #16


Oh, ich hab die Beiträge davor gar nicht gesehen, erst deinen letzten Coolboy.

Also als ich im KH war(wegen zum Schluss wahnsinnigen Kopfschmerzen), hat man zuerst die Lumbalpunktion gemacht. Soweit ich das mitbekommen hab, ist das MRT die Untersuchung, die alle wollen. Ich hab tagelang drauf warten müssen. Und wenn ich nicht drin geblieben wäre, hätte ich trotz meiner starken Symptome Wochen gewartet.

Worauf ich hinaus will, hätte ich in dem Moment nicht so wahnsinns Schmerzen gehabt, hätte ich die Punktion nicht gemacht. Ich hab erst danach realisiert, was das eigentlich bedeutet. Das man gut abwägen muss. Ich hatte Glück mit der Ärztin und dass alles gut ging. Hab seitdem nur leichte Probleme noch mit dem linken Zeh, dass der etwas taub ist. Aber das kenn ich vom Sport, da ist einfach im Rücken was eingeklemmt leicht. Das geht immer wieder weg. Nach der Punktion konnte ich nur liegen, das war schlimm. Bis das Nervenwasser wieder aufgefüllt war. Da hatte ich Pech, soll aber bei jungen Frauen öfter vorkommen. Da ich aber schon wegen Kopfschmerzen da war, war das blöd. Naja, jetzt geht es mir besser.

Die LP ist wohl einfach wichtig, um schnell reagieren zu können, wenn es doch akut sein sollte. Um wirklich auszuschließen, wird das MRT noch gemacht. LP kann sofort in der Notaufnahme gemacht werden, auf MRT wartet man, weil es eben so gefragt ist. Meine Bettnachbarin wollte ein MRT, weil damals nur dadurch etwas gefunden wurde, durch die LP damals nicht, aber das MRT wurde abgelehnt. Weil nichts dafür sprach und schon vorher ausgeschlossen werden konnte.

11.08.2017 11:28 • x 1 #17



x 4




Dr. Matthias Nagel