11

klaus-willi
Zitat von Angor:
Bei mehr als zwei Dritteln der Patienten betrifft die Schuppenflechte auch die Kopfhaut
Ist auch bei meinem ältesten Sohn so, neben anderen Stellen am Körper.

Ich habe auch Schuppenflechte bekommen.
Aber nur an der Ellenbogenspitze.
An den Beinen hab ich auch öfter solche Schuppigen stellen.

10.03.2020 22:35 • x 2 #21


Lottaluft
Ich habe in keinem Satz gesagt das es den Kopf nicht betrifft um das richtig zu stellen aber für mich klingt es nicht Bach schuppenflechte wenn nur von Kopfschuppen die Rede ist da ich es von den Menschen die ich kenne die erkrankt sind nur mit weiteren Stellen am Körper kenne

10.03.2020 22:46 • x 1 #22



Hallo Lucky08,

Schuppenflechte und Corona Virus

x 3#3


Zitat von Safira:
das kann man aber so verstehen bei der Aussage. Ich wollte das auch nur richtig stellen. Das war ja nicht nur Deine Aussage Lotta. Gab ja noch andere Aussagen hier die besagen das es den kompletten Körper betrifft.Es gibt sogar mehrere Arten der Flechte. Aber das kann man wunderbar in dem Link nachlesen. Dort gibt es alle erdenklichen Infos. Auch ein Forum


Da du mich damit ja auch angesprochen hast - ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Ich meinte damit auch nicht, dass die Stellen zwingend den ganzen Körper betreffen, aber es ist falsch zu denken nur weil man ein paar Schuppen auf dem Kopf hat, hat man gleich die Erkrankung Schuppenflechte. Wollte damit nur ausdrücken, dass Schuppenflechte eine komplexe Erkrankung ist, die oft nichtmal nur die Haut betrifft.
Ich glaube einfach, dass das Wort Schuppenflechte oft einfach so verwendet wird für Hautleiden. Ich zum Beispiel habe auch massive Hautprobleme, die sich nicht nur auf die Kopfhaut beschränken sondern auf den gesamten Körper betreffen und trotzdem habe ich keine Schuppenflechte, auch wenn es so aussieht. Schuppenflechte ist eine Erkrankung die einem diagnostiziert wird durch Tests und Untersuchungen.

10.03.2020 22:51 • x 2 #23


Angor
Zitat von Lucky08:
Wie äußert sich eine Schuppenflechte denn sonst?

https://www.hautinfo.at/artikel/schuppe...-kopf.html

10.03.2020 22:52 • x 1 #24


Safira
Also meine Flechten auf dem Kopf sind schon echt bergig wenn ich welche bekomme. Das hat mit reinen Kopfschuppen auch nichts mehr zu tun.

Bei einer echten Schuppenflechte kann die Haut nicht mehr schnell genug Abschuppen sodass sie sich einfach stapeln die Hautschichten und dementsprechend aussehen.

Diese Stellen sind dann natürlich auch extrem trocken und Schuppen auch ziemlich stark, wenn man daran kratzt z.b.

10.03.2020 23:02 • #25


Zitat von Safira:
keine Sorge, solltest Du Schuppenflechte haben, ist Dein Immunsystem hyperaktiv. Solltest Du aber wie ich, Immunsuppressiva nehmen dann wärst Du ein Risiko Kandidatschwach dosiert würde ich nicht so sagen, die hemmer sind alle nicht ohne. In der Krebstherapie natürlich deutlich höher.



Ja ich weiss ne Basis stand ja bei mir auch mal zur Debatte. Von daher, war das schwachdosiert eher als Erklärung für jemanden gedacht der sich nicht auskennt weil du es halt nicht gleichsetzen kannst mit ner aggressiven Chemo. Doof ist trotzdem. Pass auf dich auf, grade momentan.

11.03.2020 11:28 • x 1 #26


Lucky08
Zitat von Safira:
Also meine Flechten auf dem Kopf sind schon echt bergig wenn ich welche bekomme. Das hat mit reinen Kopfschuppen auch nichts mehr zu tun.Bei einer echten Schuppenflechte kann die Haut nicht mehr schnell genug Abschuppen sodass sie sich einfach stapeln die Hautschichten und dementsprechend aussehen.Diese Stellen sind dann natürlich auch extrem trocken und Schuppen auch ziemlich stark, wenn man daran kratzt z.b.


Meine Schuppen sind aber zur Zeit enorm. Es rieselt bzw. fällt nur so runter. Mein Mann hat mal rauf gekuckt und Kopfhaut ist normal, nur zwischen den Haaren sind so viele Schuppen. Ist mir langsam peinlich...
Ach und am Haaransatz sieht man auch die schuppige Haut...

Aber wie anfangs gesagt, hab ich deswegen im Mai einen Hautarzt Termin und lasse es dann abklären.

Wäre auch alles nicht so schlimm, aber mit Corona im Anmarsch. Wird mir da doch anders.

Wobei ich letztes Jahr Grippe hatte u d es auch überlebt habe...

11.03.2020 14:23 • #27


Safira
Zitat von Lucky08:
Meine Schuppen sind aber zur Zeit enorm

Du hast also sehr viele Schuppen. Ist sonst noch etwas anders als sonst? fühlt es sich glatt und normal an? Bis auf die Schuppen?
Klingt sonst nach sehr trockener Kopfhaut

11.03.2020 14:25 • #28


Lucky08
Es fühlt sich auf der Kopfhaut teils, wo ich gekratzt habe erhoben an. Also schon wie ne Schuppenflechte

Jetzt bekomme ich aber echt Angst, das sind Vorerkrankungen, die bei Corona gefährlich werden können...

11.03.2020 18:10 • #29


Safira
Du musst Dir wirklich keine Sorgen machen Lucki. Das Risiko der Vorerkrankung für Schuppenflechte gilt wirklich nur der System Therapie die Dein Immunsystem runterfahren.

Und das ist bei Dir doch gar nicht der Fall

Wenn man diese Medikamente nehmen muss---->

Genannt werden speziell die Medikamente, die gegen TNF-Alpha und IL-12/23 arbeiten. Sie weisen in Studien und Registern ein höheres Infektionsrisiko auf als die Substanzen zur Inhibition von IL17, IL23 oder PDE4, so der BVDD.

Das heißt: Das Infektionsrisiko ist generell bei

Cimzia
Enbrel (und seinen Biosimilars Benepali und Erelzi)
Humira (und seinen Biosimilars Amgevita, Cyltezo, Imraldi und Solymbic)
MTX
Remicade (und seinen Biosimilars Flixabi, Inflectra und Remsima)
Simponi
Stelara

höher als bei

Cosentyx
Ilumetri
Kyntheum
Otezla
Skyrizi
Taltz
Tremfya


Quelle: https://www.psoriasis-netz.de/medikamen...mente.html

11.03.2020 18:19 • x 1 #30


Lucky08
Echt? Bin da jetzt echt verunsichert...
Wenn, hats meine Tochter ja auch geerbt...

Ist das Immunsystem davon geschwächt oder wird es von den Medikamenten geschwächt? Verstehe das nicht ganz...

Man liest ja überall was anderes.

11.03.2020 18:41 • #31


Safira
Die Medikamente fahren das Immunsystem runter um die Zellteilung (was die Flechte ja ausmacht) zu verlangsamen

Zitat von Lucky08:
Man liest ja überall was anderes.


dann klick doch mal die Quellenangabe an.... Dort findest Du alles über die Schuppenflechte

11.03.2020 18:42 • #32


Lucky08
Hab ich schon alles gelesen. Und noch ein Bericht, wo ein Dermatologe sagt. Wenn man ansonsten gesund ist, ist man auch nicht gefährdeter als ein vollkommen gesunder Mensch.

11.03.2020 18:47 • #33


Safira
ja also. Ich hab zum beispiel von der oberen Liste jetzt das vierte Medikament (inzwischen 15 Jahre) und es geht mir blendend. Ich habe eine übliche Erkältung jedes Jahr incl 2 nasensprays und fertig. Vorher lag ich mindestens 1x im Jahr flach und hatte auch paar mal Grippe. Jetzt gar nicht mehr

11.03.2020 18:50 • #34


Lucky08
Lässt du dich impfen gegen Grippe?

Ich bin nie krank gewesen also als Kind oder junge Frau (bin jetzt 35), erst als ich 2 Kinder hatte, hatte ich 3 Nasennebenhöhlen Entzündungen und letztes Jahr die Grippe, aber alles in den letzten 9 Jahren. Also kann man eigentlich an einer Hand abzählen.

Trotzdem entwickelte sich das mit diesen fiesen Schuppen in den letzten jahren ( momentan richtig schlimm, viel kommt bei mir unter Stress), hab ja auch noch ne angststörung...

11.03.2020 18:57 • #35


Safira
ich hab mich noch nie gegen Grippe impfen lassen. (Schande über mein Haupt )

11.03.2020 20:25 • #36


66wurzellos51
Psoriasis -Arthritis ist eine Autoimmunkrankheit so wie man heute weiß . Und zählt zur Risikogruppe . Am besten kann das aber der Rheumatologe feststellen . Trotzdem sollte man sich nicht verrückt machen . Ich lebe jetzt damit seit dem 7 oder 10 Lebensjahr . Erst war es nur die Psoriasis - Vulgaris und früher dachte man es ist eine Haut Erkrankung . Und Hauterscheinungen können ganz unterschiedlich sein . Manche so wie ich haben es wie Landkarte auf dem Körper verteilt . Bei Stress und Dauer _ Überforderung lässt sie stark blühen . Aber auch Synthetische Bekleidung sowie Falsche Ernährung . Und auch Alk. und Rauchen . MTX hab ich ach schon bekommen aber die Nebenwirkungen waren mir zu Heftig . Und Außerdem hab ich was gegen Medikamente . Ich habe pö a pö meine Ernährung Umgestellt . Kein Weißen , Keine Milchprodukte , kein Schweinefleisch , Wurstwaren , keine Magarine usw. Dafür Dinkel Mehl , Pflanzliche Milch Gemüse und Obst . Und viel Inwer , Kurkuma . Für mich ist das schlimmste die Schmerzen . Aber da ist auch jeder Anders . Medikament habe ich zur Zeit Leflunomid 20 mg und Etroricoxib Libra-Pharm 90 mg das zweite soll wohl nen Schmerz Medikament sein . Hab ich auch noch nicht genommen . Da ich bis 2018 sehr viel Ibu 800 mg genommen hab . Irgendwann meinte mein Magen es reicht . Wichtig ist sich nicht verrückt zu machen . Gedanklich . Ablenken mit dingen die Spaß machen und bei Stress aufpassen . Und in Behandlung gehen . LG Djami

19.03.2020 22:17 • #37


Lucky08
Hey,
es ist ja nicht sicher, ob es das ist. Das mit den Schuppen auf den Kopf lässt sich mit herkömmlichen Schuppenshampoos besser in den Griff bekommen als die aus der Apotheke zum Beispiel.
Sonst gehts eigentlich im Moment. Im Mai hab ich eigentlich einen Hautarzt Termin deswegen.
Aber mal sehen, wie die Lage hier dann ist.
Ich hab mal geschaut. Die Dermatologen sagen. Wenn du eigentlich sonst gesund bist, solltest du eigentlich nicht Risiko behafteter sein. Nur wenn du Medikamente nimmst, die dein Immunsystem runter fahren, müsste man von Fall zu Fall schauen....
Ich hatte letztes Jahr die Grippe und oh Wunder, ich lebe noch....

19.03.2020 22:26 • #38




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel