Pfeil rechts
14

Angor
Zitat von Ricola:
Die Warterei ist einfach grausam. LG,.Ricola

Es wird alles gut werden, ich drücke Dir die Daumen

24.03.2019 10:15 • #21


med
Ich versteh die Antworten mit der Menopause nicht. Ricola hat einen Knoten in der Schilddrüse und Angst Krebs zu haben, was hat das denn mit der Menopause zu tun.

Zunächst wäre ja interessant, ob es sich um einen heißen oder kalten Knoten handelt und warum der Arzt " nicht zufrieden" war.
Es wurde wegen Deiner Angsterkrankung nichts übersehen, Du wurdest doch untersucht und behandelt, also war der Knoten unter Kontrolle.
Ich kenne einige Leute, die Knoten in der Schilddrüse haben. Manche mussten biopsiert und behandelt werden, aber keiner hatte Schilddrüsenkrebs, denn dieser ist wirklich selten.

Versuche Dich nicht zu verrückt zu machen. Die meisten Knoten ( heiß und kalt ) sind gutartig !

24.03.2019 10:44 • #22



Schilddrüse - Angst vor kalten Knoten

x 3


Angor
Zitat von med:
ch versteh die Antworten mit der Menopause nicht. Ricola hat einen Knoten in der Schilddrüse und Angst Krebs zu haben, was hat das denn mit der Menopause zu tun.

Weil die meisten Symptome von ihr dafür sprechen.
Es kann auch Probleme mit der Schilddrüse geben, kann sich aber auch um eine eigenständige Symptomatik handeln.
Übrigens haben 25 % aller Erwachsenen Knoten in der Schilddrüse, und nur in den allerseltensten Fällen ist es Krebs.

24.03.2019 10:48 • #23


Ich dank euch so für eure Antworten.Ich möchte mir zu Hause so wenig wie möglich von meiner Panik anmerken lassen weil ich doch schon seit langem Jahren unter meiner Angsterkrankung leide. Ich möchte einfach niemanden mehr zu sehr belasten.

Auch bei meinen Arztbesuchen wäre ich gerne selbstsicherer, aber kaum ist etwas, werde ich total unsicher und meine Angst steigert sich extrem.

Was mir besonders.Sorgen macht das sich der Knoten offenbar in einem.halben Jahr so schnell verändert hat.
Der Arzt war da sehr nachdenklich,.soviel.kann ich mir Sicherheit sagen.

Eure Worte sind trotzdem ein wenig beruhigend für mich und ich kann wirklich nur hoffen.

Vielen lieben Dank,.könnte heulen

24.03.2019 12:58 • #24


med
Zitat von Angor:
Weil die meisten Symptome von ihr dafür sprechen.
Es kann auch Probleme mit der Schilddrüse geben, kann sich aber auch um eine eigenständige Symptomatik handeln.
Übrigens haben 25 % aller Erwachsenen Knoten in der Schilddrüse, und nur in den allerseltensten Fällen ist es Krebs.


Ja, aber es ging doch gar nicht um irgendwelche Symptome, sondern darum, dass sich der Knoten verändert hat. Und das Schilddrüsenkrebs sehr selten ist, sagte ich ja bereits. Egal, müssen wir jetzt auch nicht weiter diskutieren. Du meinst es ja gut und willst Ricola beruhigen, alleine das zählt.

Fakt ist, dass sich der Knoten aus den unterschiedlichsten Gründen verändert haben kann und der Unwahrscheinlichste ist SDKrebs.Ein Arzt schaut auch besorgt, wenn er sich Gedanken über die richtige Therapie macht und nicht nur, weil er vermutet, dass es sich um Krebs handelt.

Ich weiß, dass eine Angsterkrankung absolut schei... ist. Man macht sich immer ganz schlimme Sorgen und will auch den Angehörigen/ Freunden nicht auf den Keks gehen ( kenne ich nur zu gut ).
Aber denke mal darüber nach, wie oft Du Dir unbegründet Panik gemacht hast und wieviel Lebenzeit dafür draufging.
Mir hilft das manchmal, mich wieder zu "erden".

LG

24.03.2019 14:37 • x 1 #25


Liebe Med,

nach deinem verständnisvollen
Schreiben hab ich es sogar geschafft eine Runde spazieren zu gehen.

Leider ziehe ich mich aufgrund meiner Angsterkrankung oft zurück. Ich denke, bei mir geht es sicher schlimm aus.

Ich hatte leider zwei schwerere Unfälle, einen mit 16 Jahren und einen vor 12Jahren. Ich bin damals viel geröntgt worden überhaupt der zweite Unfall hat mich ordentlich hergenommen,hatte danach auch noch viele bildgebende Nachkontrollen.

Tja und das übliche, was halt jeder mal so hat, über die Jahre verteilt halt auch. Zahnarzt, Lungenfacharzt, Mammographie und so weiter.

Irgendwann hab ich aufgeschnappt das das eigentlich gefährlich, schädlich sein kann und dann hatte ich meine ersten Angst- und Panikattacken, bin in den Kreislauf reingeschlittert, hab mir Selbstvorwürfe gemacht über meine Ahnungslosigkeit, Dummheit.
Jeder ist ja unterschiedlich klug und gebildet. Ich musste sogar eine Volksschuklasse wiederholen, ich glaub das sagt alles.

Musste viel mit meiner Psychologin aufarbeiten und ja letztendlich hab ich viele Dinge akzeptiert und angenommen aber mit meinem Ängsten komm ich in solchen Situationen immer noch nicht klar.

Ich denke mir dann oft: jetzt ist es soweit.Und ja, es kann ja jederzeit so weit sein.
Und deswegen denk ich jetzt auch ans Schlimmste.

Dank dir/euch könnte ich allerdings meinen Sonntag halbwegs gut verbringen. Vor der Nacht fürchte ich mich sehr.Muss morgen arbeiten gehen, keiner soll was merken.

Ach ich Versuch einfach von meinem sonnigen Spaziergang zu träumen..

LG

24.03.2019 17:49 • x 1 #26


med
Ricola, die Schulbildung ist nicht entscheidend, alleine die Herzensbildung macht den Menschen aus.
Weißt Du, ich bin als Kind soooo oft geröntgt worden ( und nie mit Bleischutz ), und in den letzten Jahren CT´s , Röntgen und DVT´s zu Hauf. ( und ich wusste alles darüber ) Röntgenstrahlen bauen sich nach einiger Zeit wieder ab und Vielflieger sind sogar viel häufiger dieser Strahlung ausgesetzt.
Aber jeder hat einen anderen Auslöser. Bei mir war es eine schiefgegangene OP, die der Trigger für meine Angst war.
Versuch an die schönen Dinge des Lebens zu denken, nimm ein schönes Bad, höre gute Musik und lenke Dich mit angenehmen Büchern oder Filmen ab.
Es wird alles gut und denk dran: wir können mit unseren Sorgen nichts verändern, oder unserem Leben einen Tag mehr schenken

24.03.2019 18:00 • x 1 #27


Danke Med, ich möcht nicht einfach nur diesen Button mit dem Daumen nach oben 'Danke' drücken, weil du dir gar nicht vorstellen kannst wie sehr du mir heute durch den Tag geholfen hast.

Ich hoffe das du auch noch einen schönen angstfreien Abend hast.LG, Ricola

24.03.2019 18:29 • x 1 #28


Cathy79
Ich hab heiße und kalte Knoten in der SD schon seit Jahren. Die werden beobachtet und gut ist. Ich habe keine Über und keine Unterfunktion. Meine Werte sind alle top. Mach dich mal nicht verrückt.

SD Krebs tritt nur in 2% aller Fälle auf.

24.03.2019 20:18 • x 1 #29


petrus57
Zitat von Cathy79:
Ich hab heiße und kalte Knoten in der SD schon seit Jahren. Die werden beobachtet und gut ist. Ich habe keine Über und keine Unterfunktion. Meine Werte sind alle top. Mach dich mal nicht verrückt.

SD Krebs tritt nur in 2% aller Fälle auf.


Ich mache mich auch nicht verrückt. Habe auch einen Knoten von 1,4 cm.

24.03.2019 21:09 • #30


Cathy79
Meine Schilddrüse ist quasi voller Knoten. Aber wie gesagt beobachten und nicht in Panik verfallen. Ich lasse mich auch erst operieren wenn es mich wirklich beim atmen oder schlucken behindern sollte. Denn vor der OP und der Umstellung auf künstliche Hormone hab ich viel mehr Schiss. Da kann ja auch psychisch wieder einiges durcheinander kommen.

24.03.2019 21:20 • #31


med
Hm, darf ich mal doof fragen? Habt Ihr gelesen, dass es nicht darum geht, DASS sie einen Knoten hat, sondern darum, dass sich dieser Knoten verändert hat und sie den Eindruck hatte, der Arzt sei besorgt bzw. Sie auf Untersuchungsergebnisse wartet?

24.03.2019 21:58 • #32


Cathy79
Jap.

Aber wenn der Knoten kleiner geworden ist, wäre das für mich kein Hinweis auf Krebs. Krebs vergrößert sich ja im Allgemeinen und wird nicht kleiner.

24.03.2019 22:13 • #33


med
Das sehe ich auch so, aber Sie ist ja verunsichert, weil wieder die Tumormarker bestimmt wurden.

24.03.2019 22:22 • #34


Springtime
Ich vermute mal dass bei den Schilddrüsenwerten T3, T4 und TSH bestimmt wurden - und das sind keine Tumormarker. Außerdem ist ein erfahrener Arzt in der Lage anhand des Ultraschalls schon pathologische Auffälligkeiten zu erkennen - eine zusätzliche Szintigraphie wird meistens noch dazu gemacht um beide Bilder miteinander zu vergleichen. Selbst wenn dann ein kalter Knoten festgestellt werden sollte - heißt das noch lange nicht dass hier ein Schilddrüsenkrebs vorliegt - das ist wirklich die sehr seltene Ausnahme.

25.03.2019 16:03 • #35


med
Ricola schrieb:

Vor 3 1\2 Jahren stellte.der.Internist.einen kleinen Knoten auf der.Schilddrüse.fest.und ich musste.dann halbjährlich zu ihm,.wurde immer Ultraschall.gemacht.und.die 3/Schilddrüsenwerte.bestimmt.[/u]
....
Hausarzt.schickte.mich in die.Radiologie.zum Ultraschall. Vergrößert aber nicht partologisch. Aber.der.Knoten muss von der.Nukläarmedizinischen Abteilung.angeschaut werden.

Wieder.Ultraschall, Szintigraphie und.Tumormarker.einsenden. Banges.warten 10 Tage.lang..dann Befund.das.Ich Tabletten nehmen muss.Thyrex 25mg.

Ich habe ein Struma. Keine Unter- oder Uberfunktion. Aufatmen, dem Hausarzt auch den Befund gezeigt, ok.

Und jetzt ein halbes Jahr später bei der Verlaufskontrolle, Knoten zwar kleiner das ist gut aber so gefällt ihm der Knoten nicht. Blut? Rot? (Ich war so fertig konnte ihm kaum folgen)

Wieder Tumormarker,wieder 6-10Tage Ungewissheit. Er sagte er wäre zufrieden wenn es nur eine Schilddrüsenentzundung wäre...sonst Biopsie. Ich habe eine große Schilddrüse sagte er.(?)


Sie spricht in ihrem Beitrag von Schilddrüsenwerten UND von Tumormarkern, was voraussetzt, dass sie eigentlich weiß, was Schilddrüsenwerte sind. Sie sagt weiterhin, dass der Arzt Auffälligkeiten bei einem Ultraschall an einem bereits diagnostizierten Knoten festgestellt hat.
Das das nicht heißt, dass SD Krebs vorliegt, gerade weil der sehr selten ist, wurde bereits mehrfach geschrieben.

25.03.2019 17:22 • #36


Hallo Med,

hab den Tag wieder halbwegs gut überstanden, immer wieder kommen aber die Ängste durch. Ich möchte mich erwachsen und stark in der Situation verhalten , tu mir aber sehr schwer.

Vor allem versuche ich krampfhaft meine Familie nicht zu belasten. Keine 100 Gespräc he, nicht 100 mal nachfragen was wer darüber weiß, vermutet etc.

Ich hab aber erst 3 Werktage geschafft.Ich denke nicht das mit dem 10 Tagen das Wochenende mitgerechnet ist.

LG,.Ricola

25.03.2019 19:08 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

med
Hallo Ricola, Du schaffst das schon und wenn es zu schwer wird, dann sag Deinen Lieben einfach- Ist blöd, ich weiss, aber ich hab Angst und brauche ein wenig Zuwendung-.Kein Mensch muss immer stark sein und ich gehe meinen Freunden auch damit auf die Nerven, dass bei mir ständig was Neues dazu kommt. Das muss Liebe und Freundschaft abkönnen

25.03.2019 19:45 • x 1 #38


Springtime
Was sind denn genau für welche Schilddrüsenwerte abgenommen worden ? bin mir nach wie vor sicher dass es keine Tumormarker waren.......

26.03.2019 14:50 • #39



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel