Pfeil rechts

Hallo zusammen,

ich habe leider die Fähigkeit verloren meine Situation richtig einzusortieren.. darum frage ich hier.
Bei mir wurde vor ca 3 Wochen hoher Bluthochdruck festgestellt 160-180 zu irgendwas..
Meine Ärztin sagte mir das ist gefährlich, wegen dem Risiko einen Herzinfarkt zu bekommen.. und ich habe Tabletten bekommen.

Sie sagte mir auch.. was ich tun müsse um ohne Tabletten mein Problem in den Griff zu bekommen.
Soweit so gut.. nun ist es so das ich leben möchte.. weil ich endlich die jemanden gefunden habe mit dem sich das selbige lohnt!

Ich bin 35 und habe mich die letzten Jahre etwas gehen lassen... Übergewicht, wenig Bewegung... eher gar keine und ja he geraucht.
Also auf der Liste was ist blöd für Dein Herz habe ich scheinbar nichts ausgelassen.

Vor dieser Zeit war ich trotz Rauchen immer sportlich und sehr aktiv.
Ich habe etwas Panik bekommen und von heute auf Morgen aufgehört..
mit dem Rauchen aktuell 10 Tage ohne Nikotin! Ich renn fast an der Decke...
Jeden Tag seid dem war ich draußen spazieren zwischen 30 Min bis viele Stunden.
Ich versuche Fleisch Fett zu vermeiden...das klappt nur sehr begrenzt...
Ja und die letzte Empfehlung ..vermeide Stress und ich glaube da habe ich ein Problem mit mir selbst

Der Entzug war böse.. verschwommen sehen, Herzrasen schweiß kalt warm.. schwindel
Ich bekam stechen in der Brust.. und landete in der Notaufnahme.
EKG.. Sauerstoff Blutbild durch die Vene usw alles ohne Befund.. 6 Stunden später ging ich nachhause.

Ich schob alles auf den Entzug der war dort frischer als jetzt.
Zwei Tage später ..ich habe das Gefühl schwer Luft zu bekommen, ich atme ein und irgendwie reicht es nicht..
Ich atme tiefer.. ohne effekt. ich spüre mein Herz wird schneller....(meine Fresse warum spüre ich da jetzt jeden kleinen Mist!)
Meine Brust fühlt sich verspannt an ich bekomme Angst.. sehe meine Frau an (ja ich bin ein Kerl) und denke Was ist wenn es das letzte mal ist das du sie siehst!

Jetzt habe ich richtig Angst in Gras zu beißen und gehe Richtung Notaufnahme...meine Frau begleitet mich und hat selber angst...
Ich sitze da und versuche mich zu beruhigen und sage mir immer Letztes mal war auch nichts ich bekomme immer schwerer Luft mir wird noch schwindeliger..
Und was war... nichts.. wieder Blutbild EKG usw .. mein Arm war nur blau von den letzten Nadeln..

Einige Stunden später kann ich gehen.

In der gesamten Zeit.. habe ich meinem Herz zuliebe alles getan was die Ärztin mir sagte bis auf die Tabletten.
Die ersten habe ich nicht vertragen..hustenreiz
Und bei den zweiten landete ich wieder in der Notaufnahme und gab ihnen die Schuld...

Mein Blutdruck ist mittlerweile 135-160 zu irgendwas.
Ich rauche seid 10 Tage nicht mehr...
Warum ich hier schreibe... weil:

Ich bekomme schon wieder schwer Luft... ich spüre jeden Herzschlag... ich habe angst das etwas nicht stimmt... ich will meine Frau doch nicht alleine lassen..
Mein Brustkorb fühlt sich verklemmt an... ich atme schwer und wenn ich rede mit ich zwischendurch tief durchatmen als wäre ich gerade die Treppen in den 5 Stock gesprintet...
Kann man sich sowas wirklich einreden ? Es fühlt sich unfassbar real an... es ist real...

Mfg

13.04.2018 12:46 • 13.04.2018 #1


2 Antworten ↓


TeePea
Hallo,
der Rauch-Entzug ist definitiv löblich und dein Herz/Lunge wird es dir auf lange Sicht danken. Im Rahmen des Entzugs kann es definitiv zu Problemen kommen. Das ist ja der Grund, warum viele Leute gar nicht erst aufhören können. Allerdings sollten die Symptome nach spätestens 2-3 Wochen abgeklungen sein.

Zum Thema Blutdrucksenker: Wenn du Nebenwirkungen hast, dann würde ich dir raten, dass du mit dem Arzt nach Alternativen suchst. Es gibt in der Tat etliche verschieden wirkende Blutdrucksenker, sodass man durchaus etwas Spielraum hat. Bei einem arteriellen Blutdruck von 150 oder gar 160 solltest du definitiv Tabletten nehmen, da es auf Dauer zu Herz- und Hirninfarkten führen kann.

Warum du Atemprobleme hast, kann ich dir nicht sagen. Selbst ein Arzt könnte das per Ferndiagnose wahrscheinlich nicht. Eine mögliche Ursache wäre der Blutdruck selbst. So weiß ich, dass Bluthochdruck häufig daran erkannt wird, wenn man bei kleineren Belastungen bereits sehr erschöpft und außer Atem ist.

Liebe Grüße

13.04.2018 20:11 • #2


funny86
Ich behaupte das du diese Angst einfach entwickelt hast weil du weißt das etwas passieren könntest und du jetzt aber eine Frau gefunden hast mit der du leben willst.. Du hast jetzt Angst sie allein zu lassen.. das merkt man in deiner Beschreibung.. Du machst dir viele Gedanken darüber...
Du kannst das bestimmt alles wieder in den Griff bekommen.. Rede aber auf jeden Fall mit deinem Arzt über die Probleme.. kurzatmigkeit ist ja wirklich ein Symptom von hohem Blutdruck.. und deiner ist wirklich hoch... es ist toll das du aufgehört hast mit dem Rauchen.. und bald kommt auch die Luft zurück..immer langsam an.. glaub an dich.. Du schaffst das.. weil du was tolles gefunden hast wofür du es schaffen wirst

13.04.2018 20:20 • #3




Dr. Matthias Nagel