Pfeil rechts
2

Sunray
Hey ihr Lieben,

seit einiger Zeit habe ich so einen Pulsoximeter, einfach weil ich mal wissen wollte wie sich mein Puls bei bestimmten Betätigungen so verhält.

Ich bin 34 und wiege bei einer Körpergröße von 1,56 m 50 kg. Auch wenn ich normalgewichtig bin, treibe ich dennoch keinen Sport, weil es meine derzeitige Lebenslage einfach zeitlich nicht hergibt (Selbständigkeit, Vollzeitmama, Hund, Mann etc.).

Dennoch bin ich mit meiner Familie jeden Tag ca. eine Stunde mit dem Hund am Stück im Wald spazieren.

Vormittags bevor ich aufstehe (ich schlafe ca. 7-8 Stunden), ist mein Puls zwischen 59 und 65 im Liegen. Sobald ich aufstehe, geht er hoch auf 115. so mache ich dann auch Frühstück. Nach dem Frühstück beschäftige ich mich mit meiner Tochter. Dabei ist der Puls ca zwischen 80 und 100.(selbst beim Lachen geht er hoch auf 100). Und dann am Nachmittag wenn wir mit unserem Hubd spazieren gehen (normales Tempo, kaum Berge), ist der Puls immer zwischen 110-130. Im Stehen geht er runter bis 100. Im Sitzen nach dem Spaziergang pendelt der Puls wieder zwischen 80-100. Auch im Haushalt bewegt sich der Puls immer zwischen 110-120 (wenn ich in Bewegung bin). Beim Treppen laufen gehen er sogar hoch bis 150!. Und dann abends wenn mein Kind im Bett ist und alles gemacht ist und ich auf der Couch liege, ist mein Puls wieder bei 59-65! Und dann geht er auch kaum höher, außer ich bewege mich - dann ist der Puls im Laufen jedoch nur noch maximal 110, meistens um die 90.

Meint ihr die Werte sind ganz normal? Wie sieht das denn bei euch aus!?

Ich muss dazu sagen, dass ich bestens untersucht bin (zahlreiche EKG's, Echos, Langzeitekg's, ständige große Blutabnahmen inkl. Virentiter etc.). Das einzige was ich habe ist ein niedriger Kaliumwert, weswegen ich jeden Tag mehrere Kalinortabletten nehme. Der wird alle drei Wochen untersucht und ist jetzt eingestellt, so dass ich immer einen normalen, wenn auch grenzwertigen Kaliumwert habe. Da keine Ursache für den Wert gefunden wurde, gehen die Ärzte davon aus, dass es an meiner vermehrten Adrenalinausschüttung liegt (wegen meiner inneren Anspannung als Angstpatientin). Zudem war ich mehrfach mit Sinustachykardien in der Notfallambulanz, -aber auch da wurde nie etwas unternommen. Meine Langzeitekgs haben meine Werte bestätigt - tagsüber habe ich immer einen leicht tachykarden Pulsschlag (Durchschnitt um die 95-100) aber in Ruhephasen bzw. nachts einen ganz normalen niedrigen Puls zwischen 55 und 60. Da mein Durchschnittswert bei ca. 80 liegt und ich zudem einen niedrigen Blutdruck habe (im Liegen teilweise 89 zu 53), wurde mir ein Betablocker nicht empfohlen und statt dessen soll ich Sport treiben wenn möglich und mir Entspannungstechniken aneignen. Letzteres mache ich, wenn ich merke das gar nichts mehr geht, dann ziehe ich mich zurück und versuche runter zu kommen. Sport schaffe ich wie gesagt außer der Spaziergänge derzeit nicht zu treiben, aber auch hier bewege ich mich weitaus mehr als manch andere Freunde in meinem Alter.

Dennoch kann ich nicht glauben, dass die Pulswerte während der Spaziergänge normal sind. Noch dazu fühle ich mich abends immer wie erschlagen und meine Beine sind schwer wie Blei.

Ich würde mich wirklich freuen, wenn ihr mir mal schreiben würdet wie eure Werte so aussehen. Vielen vielen lieben Dank im Voraus....

01.02.2017 21:51 • 02.02.2017 #1


1 Antworten ↓

Mit einer Faustformel kann man den Maximal bzw. Trainingspuls errechnen. Deiner wäre 190!

Dein Idealer Trainingspuls wäre bei 150 rum. Das heißt dein Spaziergsng mit 130 ist genau das: Ein lockerer Spaziergang.

Das man als untrainierte Person einen höheren Ruhepuls hat ist völlig normal. Je austrainierter desto weniger.
Zudem bist du Kardiologisch absolut save untersucht.

Du bist eine völlig normale vielleicht etwas unterdurchschnittlich fitte Frau im besten Alter.

An deiner Stelle würd ich das Tempo beim laufen etwas erhöhen und zügiger gehen und ab einer gewissen regelmäßigkeit wird dein Puls sinken.

Keine Gedanken machen, alles in bester Ordnung!

02.02.2017 03:29 • x 2 #2




Dr. Matthias Nagel