Pfeil rechts

Florian_OC
Hey ihr lieben,

Heute möchte auch ich euch mal um Rat und Erfahrung bitten, da ich wirklich am Ende meiner Kräfte bin was dieses Thema angeht.

---
Alles fing an vor 2 Jahren, als meine Hypochondrie ihre Höchstzeit hatte, habe ich viel an mir umhergeschaut und Sachen gefunden ua. auch die zwei dicken Lymphknoten in der Leiste die bis heute noch nicht kleiner wurden.
Mittlerweile habe ich auch zwei-drei dicke Lymphknoten in der linken und rechten Achsel entdeckt, sie sind auch nicht schmerzhaft und 2-3 cm. groß.
Infolge dessen bin ich zu meiner Hausärztin gegangen diese hat auch ein Blutbild gemacht was aber ohne Befund war. Es wurde aber keine Gewebeprobe etc. gemacht.
Sie meinte Ich solle abwarten und beobachten ob sie sich vergrößern aber genau diese Ahnungslosigkeit und dieses warten und gucken ob sich was verändert zermalmt mir den Kopf.
Die Sache ist dass ich es mir nicht erklären kann dass ich soviel Lymphknoten zur gleichen Zeit vergrößert habe ohne "Grund".
Aktuell kann ich sie sogar besser fühlen was für eine Veränderung spricht aber vom Maße her sind sie wohl noch gleich.

Hat jemand von euch schonmal diese Erfahrungen gemacht, hat von euch jemand evtl. auch vergrößerte Lymphknoten ?

Ich wäre euch sehr dankbar, für jeden Rat oder Erfahrungsmitteilung.

Bleibt gesund, und habt ein schönes Wochenende.

Florian.

17.07.2020 14:18 • 22.07.2020 #1


6 Antworten ↓


Vendetta1981
Zitat von Florian_OC:
aber genau diese Ahnungslosigkeit und dieses warten und gucken ob sich was verändert zermalmt mir den Kopf.


Wenn du dir nicht sicher bist, hol dir eine Zweitmeinung ein und teile dem Arzt deine Bedenken und Ängste mit.

18.07.2020 01:29 • #2



Angst vor unerkannter Krankheit (Lymphknoten)

x 3


Ich habe Hashimoto und allein dadurch schon dauerhaft vergrößerte, schmerzlose Lymphknoten
Einer davon direkt neben/an der Halsschlagader (ca. 2-3 cm groß).
War dann auch direkt bei der Nuk zum US und die Ärztin konnte mich sehr beruhigen.
Sie erklärte mir ganz genau, wie sich ein böser Lymphknoten anfühlt und wie der aussieht und da meiner elastisch, beweglich und oval war, war alles ok.
Den Knoten habe ich jetzt seit ca. 7-8 Jahren
Unverändert.
Lymphdrüsenkrebs wächst extrem schnell, die Knoten verhärten sich, wachsen zusammen (das nennt man verbacken) und sind von außen klar sichtbar.
Hatte vor 5 Jahren einen 80-90 Jahre alten Patienten in der ambulanten Pflege, der Lymphknotenkrebs bekam.
Das ging wirklich rasend schnell...innerhalb weniger Tage/Wochen wuchsen die Knoten immer mehr an.
Bei ihm durfte ich die Knoten auch mal tasten und es war wirklich komplett anders als bei normalen Lymphknoten
Erstens waren sie riesig, einfach nicht zu übersehen und zweitens waren die Knoten alle miteinander verbacken und wirklich STEINhart.
Man merkt es wirklich sofort, wenn ein Lymphknoten nicht normal ist.
Der Patient kam irgendwann in´s Heim, weil er zu Hause nicht mehr zurecht kam und eh von der Krebstherapie geschwächt war.
Er ist aber geheilt.
Hab ihn letzten Monat auf der Straße getroffen mit seiner Betreuerin und mit ihm geschwatzt

19.07.2020 13:25 • #3


Hallo

Durch Zufall wurde bei mir im Kopf MRT vergrößerte Lymphknoten entdeckt.
Die Dinger sind 6 cm gross. In der Gefäßnervenscheide. Musste dann gleich zur Blutabnahme, alle Alarmglocken an da Mutter und Schwester an BK erkrankt sind. Und zwar schon in ihren 30ern.
Musste dann auch zur Mammographie
Da wurden auch grosse Lymphknoten bis 5,5cm entdeckt und eine Zyste in der linken Brust. Ich dachte das wars, jetzt haste den sch. auch. Zyste war unklar. Muss jetzt jedes Jahr zur Kontrolle. Laut Ärzten ist eine Gewebe Probe unnötig da sie sich durch Tattoos vergrößern! Das wusste ich auch nicht. Also grosse Lymphknoten bedeuten nicht das man was schlimmes hat.
LG Airam

19.07.2020 15:58 • #4


Florian_OC
Ohje, das klingt echt unschön wenn ich mich in die Situation hineindenke aber ich drücke dir die Daumen und Danke für deinen Text, sowas hilft wirklich gut um es auch mal außerhalb des Gedankentunnels zu betrachten.

19.07.2020 18:21 • #5


Ich kann das gut nachvollziehen. Man fängt an zu googlen, liest lauter Horrorsachen, und steigert sich da immer mehr rein. Ich hab mit mir selbst ausgemacht das ich mich nur noch 1 Tag vor den Kontrollterminen aufrege. Den Rest mach ich mir keine Gedanken darum.

19.07.2020 18:37 • #6


Kirsche13
Auch bei mir wurden (bei einer Bauchspiegelung wegen unklarer Schmerzen) vergrößerte Lymphknoten gefunden! Einer wurde mir dann entfernt und untersucht. Ich hatte wirklich wahnsinnige Angst deswegen! Letztendlich war dann alles gut und ich weiß bis heute nicht, warum sie vergrößert waren!

22.07.2020 20:47 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel