» »


201215.04




80
28
Hallo,
vielen dank für die antwort die ich neulich erhalten habe. nun sind wieder fast drei wochen vergangen und es geht mir nicht besser seitdem ich verlassen wurde. im gegenteil, ich fühle mich depressiv und ständig traurig außerdem bin ich verzweifelt und kann einfach nicht akzeptieren was passiert ist. ich habe das gefühl das ich nicht los lassen kann. das buch von doris wolf habe ich mir gekauft. es tut gut darin zu lesen aber es hilft mir nicht gut genug. ich weiß einfach garnicht wie es weiter gehen soll und kann mich nicht auf meine zukunft konzentrieren. ich überlege nun ob ich eine krisenintervention o.ä.machen soll. ich war einmal in gießen in einer klinik für psychosomatik und psychotherapie und weiß, dass man dort kurzfristig für 4 wochen aufgenommen werden kann. im letzten beitrag erwähnte Bernd etwas von einer auszeit in form einer reha-kur in einer fachklinik. was wäre das denn für eine kur? eher ganzheitlich ausgerichtet also auch anwendungen in form von bewegungstherpie usw. und zusätzlich psychotherapie oder was ist darunter zu verstehen?
wie kann man denn am schnellsten in eine klinik aufgenommen werden ohne erst auf eine lange warteliste gesetzt zu werden? einfach vom arzt einweisen lassen?
vielen dank für die hilfe
grüße
Stephanie



  18.04.2012 16:41  
Hallo Lischen,

eine kurzfristige "Einweisung" in eine psychosomatische Reha-Klinik ist in der Regel nicht möglich, weil immer erst ein Antrag beim Reha-Träger (Rentenversicherung) oder bei Deiner Krankenkasse notwendig ist. Hier kannst Du Dich bei Deiner Krankenkasse beraten lassen. Notwendig dazu ist immer ein ärztliches Attest, in Deinem Fall solltest Du auf jeden Fall einen Termin bei einem Facharzt für Neurologie und Psychiatrie vereinbaren und mit ihm/ihr Deine Situation besprechen.
Hier einige Adressen von Kliniken, die von unseren Patienten häufig positiv bewertet wurden:

Klinik Berus.Orannastr.55.66802 Überherm-Berus

Psychosomatische Klinik Windach-Ammersee,Schützenstr.16,86949 Windach

AHG Klinik für Psychosomatik,Kurbrunnenstr.12, 67098 Bad Dürkheim

Vogelsbergklinik,Jean Berlit Str.3l, 36355 Grebenhain

Klinik Roseneck.Am Roseneck 6. 83209 Prien

Psychosomatische Fachklinik Bad Pyrmont,Bombergallee 10,31812 Bad
Pyrmont

Hardtwaldklinik I , Hardtstraße 31, 34596 Bad Zwesten, kostenfreies Service-Telefon 0800 8528870

Nähere Informationen zu den Kliniken und die Möglichkeit der Kontaktaufnahme bei Fragen findest Du sicher auf den jeweiligen Webseiten der Kliniken - einfach über google suchen.

Eine schnelle stationäre Aufnahme ist in der Regel nur bei psychiatrischen Kliniken möglich, was bei starker Belastung durchaus auch sinnvoll sein kann. Dies würde ich an Deienr Stelle dann auch bei einem ambulanten Termin mit einem Facharzt besprechen, der die Kliniken in der Region meist auch kennt.

Ich wünsche Dir alles Gute und baldige Besserung

Bernd Remelius

« Brauch dringend Hilfe Ständige Angst vor Kleinigkeiten » 

Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  2 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst und Panik Hilfe von Experten



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Erfahrungen mit stationären Aufenthalt

» Angst vor Krankheiten

69

4547

10.09.2013

da bin ich wieder zurück aus der stationären therapie.

» Agoraphobie & Panikattacken

18

1327

28.11.2008

suche Klinik für stationären Aufenthalt

» Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos

3

572

18.11.2014

Starke Angst vor der stationären Klinik (Dr Heines)

» Agoraphobie & Panikattacken

14

2480

09.08.2013

kurze Zwischenbilanz meiner stationären Therapie :D

» Agoraphobie & Panikattacken

25

2476

23.11.2008










Angst & Panikattacken Forum