» »


201215.08




7
3
Guten Tag

Vielen Dank, dass ich hier eine Frage stellen darf. Ich habe selber keine Angst-Probleme, aber jemand anders und ich frage mich, wie man dieser Person helfen kann. Für sie sind ihre Ängste völlig berechtigt und sie scheint deshalb auch nichts dagegen zu unternehmen.

Ganz kurz beschrieben: ich habe vor 5 Jahren an einer Party eine Frau kennen gelernt, wir haben ein paar mal ein zum Kaffee abgemacht. Es war mehr dabei aber blieb beim Kaffee Trinken. Plötzlich begann sie von einem Freund zu erzählen, danach ging es hin und her und ich habe den Kontakt mal abgebrochen. Dann wurde sie zunehmend hinter meinem Rücken aktiv, lauerte mir auf wenn ich ausging usw. Als ich sie fragte, stritt sie wieder alles ab. Ich lebte glücklich mein eigenes Leben weiter, merkte aber, wie sie zunehmend begann, mein Leben zu beeinflussen und zu kontrollieren. Dabei begann sie zunehmend, sich strafbar zu machen und z.T. sind auch gröbere Straftaten dabei.

Meine Vermutung (da alles hinter meinem Rücken abläuft, sind es nur Vermutungen), ist, dass sie Angst vor einer Beziehung mit mir hat, weil dies meine erste Beziehung gewesen wäre und ich als 13-Jähriger einmal ein Mädchen sehr schlecht behandelt habe. Dazu kommen diverse weitere Ängste (Flug-, Höhenangst, Angst den Partner zu verlieren, Angst in einem Kleinwagen zu fahren, Angst in einer Stadt zu leben, usw).

In meinen Augen sind diese Ängste aber nicht berechtigt und ich bin der Meinung, dass ihr nur eine Angst-Therapie hilft. Aber ich komme nicht an sie ran (wenn ich sie darauf anspreche leugnet sie alles ab) und ihr Umfeld lässt sich von ihr einspannen und manipulieren und erfüllt ihr dann jeden Wunsch - obwohl dies ihr allerhöchstens kurzfristig nützt und nebenbei mir massiv schadet.

Ich stehe kurz davor, eine Strafanzeige einzureichen, weil ich wieder frei und selbstbestimmt mein Leben leben möchte. Gibt es allenfalls nicht doch eine Möglichkeit, das Problem 'nachhaltig' zu lösen?

Vielen Dank... Auch wenn ich nicht glaube, dass Sie dieses Problem lösen können, wenn sie es nicht einsieht.



  22.08.2012 09:37  
Hallo BetBet,

ich kann leider Deinem letzten Satz nur zustimmen! Ohne Ihre Einsicht wird sie nicht nach einer Lösung bei sich suchen.

Falls Du selbst den Eindruck von "stalking" hast, wäre es sicher ratsam, Dich bei der Polizei beraten zu lassen und wenn notwendig auch eine Anzeige zu machen, denn Du hast ein recht auf eine geschützte Privatsphäre und es ist oft der einzige Weg, "das geschlossene System" der anderen Person überhaupt einmal "anzuknappern".

Gruß

Bernd Remelius

« Mitten in Konfrontation und am Verzweifeln Was will mir dieser Traum sagen? » 

Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  2 Beiträge 

Foren-Übersicht »Angst & Panikattacken Forum »Angst und Panik Hilfe von Experten



 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Wie geht euer Umfeld mit der Angst um?

» Kummerforum für Sorgen & Probleme

19

1553

17.03.2014

Angst läuft im Hintergrund?

» Agoraphobie & Panikattacken

2

142

19.01.2018

Wie läuft das bei euch mit der Arbeit & Angst?

» Agoraphobie & Panikattacken

14

1363

13.04.2013

Angst und Traurigkeit? Wie läuft eine Therapie ab?

» Zukunftsangst & generalisierte Angststörung

3

263

07.02.2018

Ist Euer Umfeld eingeweiht?

» Agoraphobie & Panikattacken

13

1750

20.01.2009










Angst & Panikattacken Forum