Pfeil rechts

Hallo

1.
ich leide unter Angst beim autofahren.
meine frage kann ich diese angst komplett wegbekommen durch konfrontation?
da ich angst habe umzukippen während der fahrt, es ist bisher noch nie passiert

2. Wie bekomme ich meine unsicherheit weg? damit ich mehr selbstbewusstsein erlange?
ich verkreiche mich nämlich immer nur zuhause nach der arbeit, habe auch nur noch ganz wenige soziale kontakte

3.Ich habe die ganze geschichte jetzt seit 3 Jahren, kann das wieder komplett verschwinden, also die depression und die ängste?

4. Ich habe immer angst wenn ich draußen bin mir in die hose zu machen, ich muss dann auch oft pinkeln, wenn ich draußen bin. woran liegt sowas und wie kann man sowas in den griff kriegen?

gruß Chris

25.06.2012 10:40 • 27.06.2012 #1


1 Antworten ↓

Hallo Chris,

gegen alle Deine Probleme kannst Du etwas tun. Wichtig ist: die hängen irgendwie zusammen, sind nicht von einander unabhängig. Die gemeinsame Klammer würde ich jetzt erst mal in einer allgemeinen Unsicherheit und geringem Selbstwertgefühl und Selbstunsicherheit sehen. Auf diesem Boden können dann andere Ängste vielfältig entstehen.
Es ist schwierig, ohne Dich, Deine Lebenssituation, Deine Lebensgeschichte und vieles Andere mehr zu kennen, genauere Ratschläge zu geben. Deshalb will ich versuchen, etwas allgemeiner zu antworten und Dir so etwas, wie einen Weg aufzuzeigen:

- Autofahren: Diese Angst beruht wahrscheinlich auch auf mangelndem Vertrauen in Dich und Deine eigenen Kompetenzen. Hier kann man durch Konfrontation Einiges tun. Meist reicht dies aber nicht aus, weil die Angst in Deinem Kopf entsteht. Die Autofahrt ist nur Auslöser.
- Zu Hause sitzen. Da vermute ich das Gleiche, was sich in einer sozialen Angst, Angst vor negativer Bewertung u.ä. manifestiert. Dies ist auch Grundlage für Angst, in die Hose zu machen

Alles scheint damit zusammen zu hängen, was Du selbst von Dir hältst, Dir zutraust, wie stark Du Dich fühlst usw.

Ich empfehle Dir deshalb: Suche Dir einen Therapieplatz bei einem Verhaltenstherapeuten/einer Verhaltenstherapeutin ! Dort sollte neben der Möglichkeit zur Einzeltherapie auch später Gruppentherapie möglich sein. Soziale Angst kann nur im Kontakt mit Menschen behandelt werden.

Adressen von Deiner Krankenkasse, in den Gelben Seiten oder auch hier:

http://www.psychic.de/psychotherapeuten.php

Oft ist die Wartezeit auf einen Therapieplatz nicht gerade kurz. deshalb kannst Du schon Einiges für Dich selbst tun, soweit es Dir eben möglich ist:

- Autofahren: Es gibt spezialisierte Fahrschulen für Menschen mit Angst vor dem Autofahren (googlen ! z.B. http://www.angstfrei-autofahren.de/) Hier kann man in Intensivkursen das Problem angehen.
Achtung: Das alleine wird m. E. nicht ausreichend sein !

- Grundlegendes Buch: Wolf,D., Ängste verstehen und überwinden, PAL Verlag

- https://www.psychic.de/einsamkeit.php

ich hoffe, ich konnte Dir schon etwas weiterhelfen. Werde aktiv und gehe Deine Probleme an ! Einen Weg dafür gibt es.

Herzlichen Gruß

Bernd Remelius

P.S. Konkrete Selbsthilfematerialien findest Du hier, wenn Du erkennen solltest, dass die Themen Deine Themen sind.:

https://www.psychic.de/soziale-phobie.php

https://www.psychic.de/soziale-phobie-behandlung.php

27.06.2012 15:52 • #2