Pfeil rechts
38

E
Zitat von Oxuz:
Hier ein kleiner Vortrag über den Sinn des Lebens.

Gutes Video und das sage ich als jemand, der sehr an Zufälle glaubt.

19.10.2023 15:08 • x 1 #21


Windy
Auch schon in den letzten 10 Threads zu dem gleichen Thema hab ich geschrieben, daß der Sinn des Lebens ist Gutes zu tun, bleibe auch dabei, bis zur nächsten Steinzeit.

19.10.2023 15:10 • x 2 #22


A


Was ist der Sinn des Lebens?

x 3


Othello
Zitat von Alina2245:
Hi zusammen, ich hoffe euch geht es gut! In meinem letzten Beitrag habe ich ja schon erzählt das mal wieder die panische Angst vor dem Tod kam. Ich habe zwanghafte Gedanken darüber. Jetzt kommt dieser blöde Zwangsgedanke auf „was ist der Sinn des Lebens wenn es irgendwann vorbei ist und man sich an nichts ...

Der wirkliche Sinn, bleibt uns Menschen verschlossen .
Irgendwie sind wir nur Rädchen ,im großen Getriebe des Lebens .
Sinn in diesem Sinne , es muss nicht alles Sinn machen .


Etwa wenn ich am Ufer eines Sees stehe , und werfe einen Stein hinein .
Oder lasse ihn so ,über die Wasseroberfläche springen .

Mach das dann Sinn ? Nein eher nicht .
Aber es macht halt Spaß .

Deshalb Freude ----Liebe ---Spaß , klingt nach Sinn machen.



Lebenslust .

19.10.2023 15:30 • x 1 #23


U
Der Sinn des Lebens ist der, den wir ihm geben.

19.10.2023 20:10 • x 1 #24


A
Der Sinn des Lebens ist, deinem Leben einen Sinn zu geben.
Und somit mit deinen Fähigkeiten und deinen gegebenen Talenten der Menschheit im positiven Sinn zu dienen.
(Meine Meinung).

19.10.2023 21:27 • #25


Schlaflose
Zitat von Windy:
daß der Sinn des Lebens ist Gutes zu tun

Vor allem sich selbst

20.10.2023 06:05 • x 2 #26


E
Zitat von Schlaflose:
Vor allem sich selbst

Klingt simpel, aber da ist halt einfach was dran.

WIE das umgesetzt wird, damit es fruchtet, ist wohl dann die große Aufgabe, die für viele nicht so leicht ist.

Ich sage mittlerweile:
Es ist völlig (!) egal, wie ein Mensch zum für sich Guten / Glück etc kommt, Hauptsache, er schafft es irgendwie und auf eine für sich passende Art. Es gibt da keine Regeln oder Vorschriften.
Die einen helfen anderen Menschen.
Die anderen kaufen sich einen Porsche.
Wieder andere finden Erfüllung in einem Job.
Nochmal andere finden ihr Glück/ihren Sinn in einer Familie mit ganz vielen Kindern.
Der Nächste will einfach die Welt sehen und ist ständig am Herumreisen.
usw.

Sagt sich alles so leicht, aber ist halt doch in der Praxis sehr schwer.
Manchmal braucht man sehr lange, bis man aufwacht und das findet, was der individuelle Sinn ist.
Manche finden ihn nie.
Ich bin ja davon überzeugt, dass sehr viele Angsterkrankungen und Depressionen hier auch daher rühren, weil wir eben nicht das Leben leben, welches wir wirklich im ganz Inneren leben wollen oder uns wünschen. Wenn das der Fall ist, ist es völlig logisch, dass unsere Inneres sich meldet und streubt.
Alarmsignal sozusagen.
In guten Therapien wird da auch sehr drauf eingegangen.
Die Lösung und der Weg zur Heilung ist dann meist ein Wort: VERÄNDERUNG
Veränderung bedeutet aber Risiko und diesen Schritt wollen viele nicht eingehen und bleiben daher da, wo sie sind. Das endet dann meist fatal, weil sich an der Erkrankung auch nichts ändert oder bessert.

@Schlaflose
Bei dir lese ich sehr oft, dass du deinen Job hasst.
Ich habe mich dann oft gefragt, warum du diesen Job gewählt hast bzw. warum, du nicht irgendwann gewechselt hast? Du musst nicht antworten, wenn du nicht willst, aber bei mir stellte sich eben nach sehr langer Zeit auch heraus, dass ich einen falschen Beruf für mich gewählt hatte. Wahrhaben wollte ich es 25 Jahre lang nicht.

20.10.2023 07:25 • x 1 #27


Windy
@Schlaflose

Eben, wenn man von klein auf immer nur zuerst und vor allem an andere gedacht hat, ist das eine Lebensaufgabe herauszufinden, wie man gut für sich selbst sorgen kann.

20.10.2023 10:17 • x 1 #28





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Youtube Video

Dr. Christina Wiesemann