Pfeil rechts
1

C
Zitat von seni:
eine frage hab ich da...was wird im herzultraschall gesehen??


Na Ultraschall. So wie man bei einer Schwangeren Ultraschall am Bauch macht, so ist es da auch, nur in der Herzgegend. Völlig harmlos.

01.07.2011 19:39 • #21


S
na ich weiss wie es gemacht wird...

wollte wissen was man da sieht oder erkennt? was man ausschließt, so meinte ichs....

01.07.2011 19:40 • #22


A


Veränderung im ekg

x 3


C
Also man hört Herztöne und ansonsten sieht der Doc da halt das Herz und kann die Hezrvorhöfe etc. beurteilen oder eben auch die Größe vom Herz. Bei mir meinte er, Herzvorhof vergrößert und das Herz allgemein auch, was aber nicht schlimm ist. Er kann da aber noch mehr sehen. Ist auf jeden Fall auch gut, wenn das gemacht wird.

01.07.2011 19:45 • #23


S
hm ok....bei mir hatte er nix gesagt, also meinte da wäre halt alles in ordnung, hätte man da auch gesehen das mein ein HI hatte, oder ne HME...??

01.07.2011 19:51 • #24


C
Nein, ich glaube man kann das nicht sehen. Da müsste man die Gefäße sehen können, aber das sieht man im Ultraschall nicht.

Ich hab das ja auf dem Monitoren beim Herzkatheter gesehen, also da sieht man wirklich jedes noch so kleine Gefäße und ganz klar und deutlich, jede Bewegung etc.

01.07.2011 19:56 • #25


S
hmmm ok....also aber im blut, weil da haben die gesagt haben nach irgendwelchen enzymen geguckt ob ich ein HI hatte....denke dann würden die auch wenn was wäre ne HME im blut gesehen. die haben ja speziell blut untersucht wegen meinem herz.

ach keine ahnung, was ich glauben soll oder nicht, ob alles in ordnung ist hmm, diese herzangst macht ein wahnsinnig...

01.07.2011 20:08 • #26


C
Ja, im Blut kann man das sehen. Stimmt. Bei/nach HI sind einige Werte im Blut stark verändert.

01.07.2011 20:15 • #27


callisto
@crazy Sorry wenn ich dich da verbessern muss, aber gerade sowas kann man im Ultraschall sehen. Man kann Durchblutungsstörungen sehen und auch ob eine Herzmuskelentzündung oder ein Erguss besteht. Mein Doc guckt da immer nach. Sicher müsste man bei Anzeichen einer Durchblutungsstörung auch noch einen Katheter machen um die Gefässe genauer zu sehen und sehen zu können, welches Gefäss droht zu verschliessen aber die Anzeichen dafür kann man schon im Ultraschall erkennen. (Ich weiss das auch weil meine kleine Tochter einen Herzfehler hatte und regelmässig zum US muss. )

02.07.2011 16:08 • #28


C
Ja, Herz Ultraschall deckt auch genug ab. Verkalkungen sieht man da aber nicht. Und das ist nun mal die Ursache für Herzinfarkt. Hat schon mal jemand Herzultraschall UND Herzkatheter gehabt? Ich ja. Und der Unterschied allein der Bilder auf den Monitoren (bei Ultraschall ist es nur einer) ist enorm, zugunsten vom Herzkatheter, weil da sieht man jede noch so kleine Feinheit.

Also mein Vater hat jetzt 12 Jahre eine künstliche Herzklappe und der musste in der Zeit 4 mal zum Herzkatheter, weil man nur da was sieht. Und bei ihm war es im Sommer 2010 mit dem Ergebnis 30% Verkalkung am Herz, womit er aber laut Kardiologe noch locker über 25 Jahre leben kann, dann wäre er über 90. Zeigt also, selbst die 30% sind kein rund zur Panik.

02.07.2011 19:16 • #29


S
hi callisto ich danke dir, du hast mich ein wenig beruhigt, weil beim ultraschall war bei mir alles ok und blutwerte auch. aber im ekg sahs nach duchrblutungsstörung aus, aber mein kardiologe sagte mein herz ist gesund, nur ich mache mir da soviele gedanken immer....

03.07.2011 17:06 • #30


C
Nachtrag:

Ich hab vorhin mit meiner Mutter telefoniert und wir kamen auf das Thema. Also ihr Chef ist an Herzinfarkt vor einigen Jahren gestorben. Und wie mir meine Mutter sagte, er war zum Herz Ultraschall und einige Tage später noch zum EKG. 3 Tage nach dem EKG ist er gestorben, fiel im Büro einfach um.

Am Herz Ultraschall oder EKG kann also kein Doc beurteilen oder sagen Sie bekommen die nächsten 10-15 Jahre keinen Infarkt. Beim Herzkatheter kann man das aber sagen, auch wenn es sicher nie eine 100% Garantie gibt. Aber beim Herzkatheter ist die um ein Vielfaches höher, als bei allen anderen Untersuchungen.

06.07.2011 12:50 • #31


callisto
Ist schon klar. Aber man kann am Ultraschall tendenzielle oder bestehende Herzerkrankungen erkennen. Natürlich schützt sowas nicht vorm Infarkt. Aber man kann wohl sagen wenn da alles ok ist bekommt man nicht drei Tage später nen Infarkt. Es sei denn vielleicht man ist über 60, raucht, hat hohen Blutdruck usw. Sonst müsste ja jeder zum Katheter. Ich weiß bestimmt ist auch schon mal von irgendwem hier der Opa oder wer auch immer beim EKG gestorben. Ich weiß nicht warum man sowas hier rein schreiben muss wenn man die Hintergründe nicht kennt.

06.07.2011 14:51 • #32


C
Bei dem Chef meiner Mutter war aber im Herz Ultraschall alles ok. Wenig später EKG, dann 3 Tage danach tot.

Man kann viel sehen im Ultraschall, aber keine Verkalkungen. Da kann trotz Verkalkungen im Ultraschall alles ok sein. Es hat doch nicht jeder mit tödlichem Herzinfarkt vorher im Ultraschall oder EKG sichtbare Störungen. Die Ursache für Herzinfarkt ist Verkalkung der Herzgefäße, an einer Stelle etc. Und da muss man keine Rhythmusstörungen, was an der Herzklappe oder so haben. Die Wahrscheinlichkeit eines HI kann man NUR im Katheter beurteilen.

06.07.2011 16:22 • #33


K
crazy ich will dir nicht zu nahe treten, aber ich hoffe das dir bewußt ist, dass du den leuten die das lesen und angst um ihr herz haben noch größere angst machst.
mir geht es auf alle fälle so und ich denke nicht das ich die einzige bin.

wenn ich deine beiträge lese denke ich gleich wieder das bei mir dann ja doch was am herzen sein könnte. aber ich frage mich auch warum die dann überhaupt solche untersuchungen machen wenn die herzkatheteruntersuchung das einzig wahre und richtige ist!?

06.07.2011 16:29 • x 1 #34


C
Bei mir haben sie doch auch alles gemacht. Erst 24h Blutdruck, 24h EKG, Stress EKG, Herz Ultraschall. Da war alles i.O. und im Krankenhaus sagten die dann halt, letzte Gewissheit kann dann nur noch Herzkatheter geben. Das ist doch nicht meine Meinung, so hatte es mir aber mein Hausarzt gesagt und dann die Kardiologen im KH. Ich gebe doch das nur wieder.

06.07.2011 16:34 • #35


callisto
Also erstens glaube ich kaum dass ein Chef seinen Angestellten alles über seinen Gesundheitszustand erzählt. Das hat nicht mal mein Vater uns erzählt. Auch wenn der Ultraschall soweit i. Ordnung war wird er mit Sicherheit nicht gesund gewesen sein und das hat inm der Arzt auch gesagt. Zweitens wenn man nicht zur Risikogruppe gehört, eigentlich gesund ist und EKG etc. Ok ist, ist es mehr als unwahrscheinlich dass man kurz danach nen Infarkt kriegt. Sicher gibt es nie eine Garantie aber stell dir vor es gibt auch Leute wie Johannes Heesters die werden 106 und sterben immer noch nicht! Und wehe du behauptest jetzt, so wie ja alle die plötzlich sterben, wäre auch der Typ kerngesund gewesen.
So in einem Punkt hast du aber recht @Crazy: Nur in einem Katheder kann man Verkalkungen der Kranzgefäße sehen. Aber im Ultraschall kann man auch sehen ob die Halsschlagader frei ist und mein Arzt (Kardiologe) sagt dass dies auch Aufschluss gibt wie die Gefäße allgemein aussehen. Mal abgesehen davon dass wir mit unserer Herzphobie ja ständig zum Doc gehen und deshalb erwiesen ist, dass wir eh länger leben. ;o)

06.07.2011 17:28 • #36


C
Es war nicht nur der Chef meiner Mutter, sondern auch guter Bekannter. Meine Eltern und diese Familie kennen sich schon 40 Jahre. Nein, natürlich war er nicht gesund. Wegen Schmerzen nähme er über Jahre und täglich Diclofenac, gehört zu der Gruppe, wo auch Ibuprofen dazu gehört, nur Diclofenac ist weit stärker. Und das sind alles Schmerztabletten, die die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarktes sehr beeinflussen können.

Trotzdem war am Herz im Ultraschall alles i.O., EKG auch. Hätte man gleich Herzkatheter gemacht, dann hätte man vielleicht Verengungen durch Kalk gesehen und in den Fällen wird bei Herzkatheter gleich ein Stent gesetzt (oder mehrere). Und dann ist es lebensrettend. So starb der Mann. So einfach ist das...

@ callisto

Hast Du schon mal einen Befund vom Herz Ultraschall gesehen? Ich ja, meiner liegt gerade neben mir. Da werden beurteilt:
Herzvorhöfe (Größe), Herzhöhlen (Größe), einige Funktionen, Herzklappen Funktion.
Das war des aber auch eigentlich. Im Prinzip sieht man die Funktion vom Herz, Größe etc. und das auch alles detailliert.
Es ist richtig, man sieht da auch genug, Herzklappenfehler, Pumpfehler etc. Das ist ja auch gut.

Das Problem ist aber, wenn man im Ultraschall was sieht, dann war auch 100%ig schon was im EKG, 24h EKG oder Stress EKG zu sehen. Weil da sieht man Funktionsstörungen und die betreffen Funktionen, die man dann auch im Ultraschall sieht.

Das ist aber alles unabhängig vom Herzkatheter, was letztlich der i-Punkt ist. Mein Vater muss alle 3 Jahre wegen seiner künstlichen Herzklappe zum Herzkatheter. Und da soll es NUR um die Hetzfunktion gehen. Warum denn nicht nur Ultraschall, wenn es doch reicht? Weil es nicht reicht und 100% Aufschluss nur Katheter bietet.

Ich hab vor 2 Jahren auch im Krankenhaus rum diskutiert mit dem Kardiologen, weil ich Angst hatte. Und Ultraschall und alles wurde ja schon gemacht und war ok. Aber er sagte, wenn wir ALLES ausschließen wollen, dann MUSS Herzkatheter sein.

Und ich muss auch ehrlich sagen, klar gibt es Risiken, aber ich verstehe nicht, warum das so dramatisiert wird. Es gibt Eingriffe, die sind ebenso gefährlich. Selbst bei einer Darmspiegelung, Magenspiegelung, Lungenendoskop und was weiß ich noch alles, da kann auch viel passieren.
Wenn mein Zahnarzt beim Bohren ohnmächtig wird und mir dabei den Bohrer noch ins Auge haut, dann kann ich auch blind sein. Wenn es danach geht, passieren kann überall was. Ich bin z.B. letzte Woche 2 mal im Fahrstuhl stecken geblieben, kein Witz. Das Leben ist Risiko.

Ich bin heute jedenfalls froh, dass das mit dem Herzkatheter gemacht wurde. Und der Rest. So hab ich Ruhe.

06.07.2011 20:21 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

callisto
Wenn man ne künstliche Herzklappe oder wie der Freund meiner Mutter einen HI hinter sich hat oder was weiß ich noch alles am Herzen hat ist ein Katheter ja auch sinnvoll. Er ist sicher auch sinnvoll wenn man als Angstpatient auf Nummer sicher gehen will. Ich hab ja auch schon überlegt das machen zu lassen wg. meiner Rhythmusstörungen. Aber mal ganz ehrlich gerade wir Angstpatienten rennen eh ständig zum Doc lassen alles mögliche machen. Ich denke man sollte es nicht übertreiben. Und auch ein Katheter ist keine Garantie dass man 100 Jahre alt wird. Wir müssen halt auch mal versuchen den Untersuchungen der Ärzte zu vertrauen und uns auch mit weniger zufrieden zu geben.

06.07.2011 21:09 • #38


S
oh man wenn ich das hier lese, dann könnte ich echt kotzen, weil mir die angst wieder durch den kopf geht, na super sag ich nur....mir fehlen die worte sorry

06.07.2011 22:37 • #39


L
Man,man ,man.
LEUTE hier ist ein Angstforum. Könnt ihr diese Panikmache mal lassen.
Crazy
ist ja schön,dass du dich so toll informierst und ausschliessen kannst etwas am Herzen zu haben. Aber wer gestorben ist und woran gehört hier nun echt nicht hin. Ich finde so etwas mutwillig und gemein.Diese Horrorstories braucht hier niemand.
Seni,
lass dich nicht verrückt machen. Es gibt halt auch hier einige wenige,die alles tun um andere zu verunsichern. Ich bin sicher,dass die Untersuchungen die bei dir gemacht wurden reichen..Und das du kerngesund bist.
LG Lynn

06.07.2011 22:52 • #40


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky