Pfeil rechts
2

Butterblume2016
Gestern ging es mir noch recht gut, war bei meinem Therapeuten und wir haben auch eine für mich schwierige Übung gemacht.
Nun habe ich heute versucht das nochmal alleine zu machen und es hat mittelmäßig funktioniert.
Ergo ich sitze hier schon den ganzen Nachmittag und bin irgendwie unzufrieden mit der Gesamtsituation.
Einerseits gehts mir nicht schnell genug, andererseits will ich mich auch nicht überfordern.
Versuche mich schon mit nem Film abzulenken.

Habt ihr das auch das ihr manchmal unzufrieden seid? Wie geht ihr damit um?

08.04.2017 15:53 • 08.04.2017 #1


4 Antworten ↓


Man sollte doch zumindest die Grundlage zzgl Inhalt der Übung mitteilen. So wie bislang beschrieben kann man schlicht alles vermuten...

08.04.2017 17:16 • #2



Unzufriednheit nach Übung etc

x 3


Butterblume2016
Mein Problem sind offene bzw freie Plätze und Straßen. Bin also heute über einen Parkplatz bis zum Einkaufen gegangen. Dabei soll ich verstärkt auf meine Wahrnehmung achten und mir beschreiben was ich sehe um von den Gedanken wegzukommen aber auch um festzustellen das ich die Angst und Gedanken lenken kann. Bei verstärkter Anspannung mit Atemnot soll ich die Lippenbremse machen.

08.04.2017 17:24 • #3


Icefalki
Butterblume, drum nennt sich das Übung. ÜBUNG, und kennst doch den Spruch: Übung macht den Meister. Also, weiterüben und weiterüben und weiterüben........

08.04.2017 22:21 • x 1 #4


Coru
Ich habe das ständig, dass was bei mir noch nicht klappt und habe Rückschläge. Dann ist man schon frustriert. Ich werd dann wieder oft leicht depressiv. Aber das geht nunmal nicht so schnell. Wäre dass alles so einfach hätten wir ja kein Problem . Die Phase wo man frustriert ist hört auf und dann versuch es weiter. Das ist ein langer Prozess.

08.04.2017 22:31 • x 1 #5




Dr. Christina Wiesemann