Pfeil rechts
1

Hallo liebe Angstmitmenschen, ich kenne seit vielen Jahren ja schon viele Fratzen der Angst und der Psyche. Mein Nacken ist mein Hauptangstfeld, ständig verspannt, ständig unter Druck - trotz Entspannungsübungen, Therapie und vielem mehr. Einmal falsch ein Loch in die Wand gebohrt oder beim Essen den Teller länger hochgehalten: Geht`s wieder los. Neu ist jedoch, dass ich neuerdings extrem empfindlich auf Druckunterschiede reagiere. Schon bei 50km/h im Auto das Fenster ein stück runter und wieder hoch: Ohren zu. Als würde ich 3 Meter unter Wasser tauchen. Nase zu und Gegendruck aufbauen hilft nur kurz. Meist geht es irgendwann von alleine weg aber es ist ein ekelhaftes, grausames Gefühl. Wie ständig unter Wasser, wie in einer Überdruckkammer. Der HNO findet nichts.

Kennt ihr das, vor allem die unter Euch die mit Nackenproblemen zu tun haben? Blutdruck ist übrigens auch okay...

05.03.2014 22:39 • 06.03.2014 #1


7 Antworten ↓


Gargamel
Das geht mir ähnlich ich hab Polypen in der Nase und wenn ich längere Zeit
durch die Nase atme sind die Trommelfelle nach innen gedrückt.
Ich puste aber nur durch die Nase wenn es sehr drückt. Ansonsten stört es eigentlich
nicht.

05.03.2014 22:58 • #2



Schlagartiger Ohrendruck als Symptom? Oder HWS?

x 3


Ich glaub, bei mir ist es der Nacken, Polypen habe ich seit Kind nicht mehr... fühlt sich manchmal an, als würden da 100kg drauf drücken, grauselig...

06.03.2014 00:24 • x 1 #3


Ich war heute beim HNO... komplette Durchleuchtung der oberen Körperöffnungen... Mund, Nase, Ohren... dann Hörtest: Absolut nix zu finden und ich höre wie ein Luchs... und doch spannt und zieht es, dass ist die HÖLLE pur... weiß gar nicht, was ich akut machen soll ;(

06.03.2014 19:57 • #4


Gargamel
Es spannt und zieht am Trommelfell?

Oder meinst du den Nacken?

Ich hab extreme Nackenverspannungen durch Tinnitus, spätestens am Abend
bewege ich den Hals in alle Richtungen bis es laut knackt danach geht es
mir für 24 Std wieder gut. Bist du denn sehr angespannt?
Bei mir bewirkt der Tinnitus immer eine Anspannung die ich bewust nicht bemerke
d.h. auch wenn ich einen normalen Tag hatte ist die Nackenmuskulatur
sehr verspannt.
Das war auch schon vor meiner Krankeitsangst so.

06.03.2014 20:30 • #5


Hi, bei mir macht der Nacken tinnitus, zahnweh, ohrendruck, Schwindel.... Wenn ich schwer trage ist es kurz weg... Höllenschmerz, zieht wie sau.....

06.03.2014 21:26 • #6


Gargamel
Liest sich so als wärst du extrem angespannt, vielleicht helfen ja Übungen um den Nacken zu entspannen. Wie gesagt ich bewege am Abend den Nacken sehr stark
in alle Richtungen und massiere ihn ein wenig.
Es gibt auf Youtube aber bestimmt ein paar Videos für die Nackenentspannung.

06.03.2014 21:53 • #7


Gargamel
Hier ein Link mit Entspannungsübungen.



PS: Ich hab zu Hause eine Stange für Klimmzüge und da mache ich alle zwei bis drei Tage soviele wie möglich das hat auch geholfen. Vorher hatte ich Rückenschmerzen
die sind fast komplett verschwunden.

06.03.2014 22:02 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler