Pfeil rechts
1

also kann mich genau erinnern am 1 jänner fing es an sitz in der nacht beim fernseher auf einmal wird mir eiskalt fange an zu zittern bekomm wenig luft mein herz klopft zum hals raus der blutdruck ist extrem hoch auch der puls die fürchterliche angst ich muß sterben war da.mein mann ruft die rettung sie finden mich aber nicht wir wohnten auf 1200 meter höhe auf einer alm keine nachbarn mein mann mußte die rettung abholen vom ort du kannst mir glauben das war die schlimmste stunde in meinem leben alleine zu warten und man glaubt man stirbt habe mich richtig verabschiedet von meinem mann und habe auf den tot gewartet war dann eine woche im spital nix gefunden es sind pas sagte mir der arzt lange gespräche mit dem psychologen waren an der reihe rausgekommen ist dann eines indem das ich ein großstadtkind bin mußte ich wieder dorthin somit haben wir unseren absoluten traum verkauft und sind wieder nach wien gezogen wir wollten damals auf selbstversorgung leben alles hatte ich gehabt enten,hühner,gänse,ziegen,hasen puten,und ein lama alles hab ich durch die krankheit verloren ich hasse mich dafür
die pas wurden viel besser so wie der arzt gesagt hatte das alleine sein auf unseren hof hat die krankheit ans licht gebracht hatte ja nur meinen kleinen und die tiere denn mein mann war fernfahrer seit dieser zeit besserte sich wirklich viel jetzt sind die pas nur sehr leicht aber es kommt immer was anderes neu dazu und so wie du ewige angst an schlimmen krankheiten zu leiden glaube aber das geht in unseren leben nicht mehr weg das werden wir haben bis wir alt sind
wie hat bei dir alles angefangen ?
lg.isabella

06.11.2008 16:41 • #21


Sei lieb gegrüßt Isabella!

erst mal sorry wegen der späten antwort. bei mir war es so...

Bei meiner mutti ihrer freundin haben sie speiseröhrenkrebs festgestelll. Ich habee in derzeit unterm ohr ein atorom (so ne art schleimbeutel) bekommen und man hat es außen gesehen. das ist inerlich geplatzt und lief unter der haut den hals runter. also ein länglicher strang bildete sich ab. dachte mir nix weiter bis meine mutti kam. sie war völlig hysterisch als sie das sah und sagte , "genauso sah es bei meiner freundin aus!" "geh sofort zum arzt da zählt jeder tag!" Das war dienstag und meine ärztin ha terst donnerstag nachmittag auf. also war ich 2 tage lang starr vor angst, habe mich von allen verabschiedet und mich schon an der chemo hängen sehen. was sollte nur aus meiner kleinen werden?? wie schmerzhaft muß es für sie sein die mutter zu verlieren?? das war ne art trauma. war beim arzt, war nix schlimmes sie haben es rausgeschnitten und gut. dann paar wochen später aus heiterem himmel:
Meine erste panikattacke!
es war schrecklich. Herzrasen, schwindel, schweißausbrüche, atemnot, schüttelfrost, hyperventiliert, kribbeln und alles schlief ein. alles halt! das war glaub meine schlimmste überhaupt.

rettungsstelle, ekg, alles io. diagnose: panikattacke!
Von diesem tag an ging es nur noch berg ab. bei mir sind die auslöser eingebildete krankheiten. denke ständig ich müsse sterben. (schlaganfall, herzinfarkt, krebs)vertraue keinem arzt und meinem körper gleich gar nicht.

aber wir müssen da raus nd das schaffen nur wir allein! wirklich helfen kann uns niemand. wenn nur nicht dieses tägliche gefühl wäre. mir geht es nie richtig gut. als ob ständig der kreislauf abschmiert. immer zittern und schwindel, kopfschmerzen, wacklige beine, als ob man richtig kank wäre. it diesem schei. gefühl bewältigen wir unseren alltag. frag mich manchmal wie lang wir das noch schaffen...

aber ich denke auch das wir die angst ein leben lang behalten...ich will das nicht!!! ich will wieder normal leben!

weißt du eigentlich das du fast meine muti sein köntest??
liebe grüsse erstmal, melanie..

08.11.2008 13:54 • #22



Komischer druck im hals

x 3


Buffy1982
Ich habe genau das selbe.
Kannst du mirhelfen?

Liebe Grüße Inga

27.05.2018 14:54 • #23


also scheint ablenkung ja das effektivste Mittel zu sein. hab mich bisher immer auf atemübungen gestützt, dadurch wurde es oft noch schlimmer...

27.05.2018 16:42 • #24


Buffy1982
Mich nervt das ungemein ich bin vor kurzen erst Mutter geworden.

Wo ich schwanger war hatte ich keine Symptome.

27.05.2018 16:58 • #25




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Hans Morschitzky