Pfeil rechts

Hallo Zusammen
Ich habe heute ein Schreiben von der Rentenversicherung bekommen. Da ich ja einen Antrag auf Rehabilitation gestellt habe und dieser abgelehnt wurde und ich natürlich einen Widerspruch geschrieben habe, darf ich jetzt zum Gutachter gehen und das innerhalb von drei Tagen.
Ich soll Befunde mitbringen, aber meine hausärztin ist im Urlaub und ich kann nur wenig extra besorgen. Morgen fahre ich zum Neurologen und beim Orthopäden ruf ich gleich noch an, damit die mir Befunde mitgeben und ich diese am Freitag abgeben kann.

Hat jemand Ehrfahrungen mit Gutachtern und kann mir sagen was da auf mich zukommt, das Schreiben hat mich wiedermal aus dem konzept gebracht.

lieben Gruß Zuckerschnecke

15.03.2011 17:03 • 18.03.2011 #1


6 Antworten ↓


Hallo Zuckerschnecke,

ich habe Erfahrungen mit Gutachtern gemacht. Habe Erwerbsminderungsrente beantragt vor 3 Jahren und musste bisher zu 2 Gutachtern.

Es ist so (so war es bei mir und bei Bekannten), dass die Gutachter ziemlich hart sein können und alles runterspielen. Aber da darf man sich in dem Moment nichts bei denken. Meistens ist das nur eine Masche, um einen nervös zu machen.

Meine Gutachter haben sich erstmal die Befunde angeschaut. Dann kurz untersucht (neurologische Untersuchungen)und ein bisschen gefragt.

Ich drücke Dir alle Daumen, dass das Gespräch gut verläuft!

Viele Grüße!

15.03.2011 17:54 • #2



Gutachter !

x 3


Halllo
und vielen Dank
ich hatte mir auch schon fast gedacht das es bei den Gutachtern auch "harte Hunde" gibt, ich werde versuchen mich zu wappnen und mich aufs schlimmste vorzubereiten vielleicht gehts dann besser und ich bin gewarnt als wenn ich da voll blauäugig hingehe.
Ich hoffe nur das ich in der Straßenbahn keine PA gekomme wenn ich hinfahre.
Für meine Nerven ist das ja nichts ich bin voll flattrig.
lg Zuckerschnecke

15.03.2011 18:20 • #3


hey,

ja, das glaube ich. davor war ich auch immer ziemlich fertig mit den nerven.

ich hatte wirklich bei beiden malen zwei richtige kampfhunde vor mir sitzen. ich war mir zu 99.9% sicher, dass die rente abgelehnt wird. aber ich hatte glück.

ich musste bei beiden gesprächen auch weinen. es war nicht gespielt, sondern musste einfach raus.

gebe dich einfach so wie du bist, ohne verstellen oder sonstwas. es wird schon klappen - auch wenn man es vorher kaum glaubt.

lg, lonely

15.03.2011 18:36 • #4


Vielen Dank
ich werde deinen Rat beherzigen
ich bin gespannt auf Freitag und hoffe das mir dadurch das bißchen Schlaf was ich noch habe nicht völlig geklaut wird.

ich werde berichten wie das am Freitag gelaufen ist.
lieben Gruß Zuckerschnecke

15.03.2011 20:55 • #5


Hallo Zusammen
ich war jetzt heute beim Gutachter und habe mich dort vorgestellt, damit ich
nun hoffentlich meine Reha bekommen und mich noch einmal nur um mich kümmern zu können, ich empfand diesen Menschen als nett und freundlich aber auch etwas reserviert,
ich hatte schon den Eindruck das er genau wußte was er tat, jetzt kann ich nur hoffen und beten das er in meinem sinne sein Gutachten schreibt und ich die Chance bekomme es mir gut gehen zu lassen.
Seine Einschätzung wegen meinem Job lautete ich sollte mir noch viel zeit lassen..... das war das einzige was er sagte alles andere konnte er natürlich noch nicht sagen.
Ich war vorher so angespannt das ich in der Straßenbahn fast eine PA bekommen hätte, konnte sie gerade noch abwenden.
Das war jetzt der Kurze Bericht von meinem Erlebnis heute morgen.
lg Zuckerschnecke

18.03.2011 12:38 • #6


Hallo Zuckerschnecke,
na da halte ich dir ganz fest die Daumen das Du auch Deine Reha bekommst.

18.03.2011 14:12 • #7




Dr. Hans Morschitzky