Pfeil rechts
2

Solair
Kennt das jemand?

Man legt sich ins Bett möchte schlafen.. man hat das Gefühl der Körper schläft schon, aber man ist bei vollem Bewusstsein.. man wendet sich von links nach rechts.. man wird Panisch, fast schon verrückt. Ich kann nichtmal wiedergeben, was ich in diesem Moment so fühle/denke, ausser vielleicht eben an genau diese Situation. Ich habe regelrecht Angst mich jeden Tag schlafen zu legen, weil ich weiss, dieses Gefühl wird mich wieder übermannen.

Wie kommt ihr zur Ruhe, wenn ihr dieses Gefühl kennt?

18.08.2013 23:22 • 19.08.2013 #1


3 Antworten ↓


Skye
Ich denke ich kann mir ungefähr vorstellen was du meinst. Mein Körper fühlt sich dann immer so taub an und will mir sagen, dass er jetzt schlafen will, aber mein Verstand macht dann nicht mit. Das einzige was ich dann tun kann, ist meinen Verstand bzw. mein Gehirn müde machen. Ich lese dann noch irgendwelchen sinnlosen Müll, laufe hin und her für ne Stunde wien Zombie, also ganz langsam oder gucke mir den langweiligsten Blödsinn auf Youtube an. Ist nicht gerade sinnvoll und schluckt jede Menge wichtige Lebenszeit, aber hilft. Ansonsten akzeptiere es einfach und mach halt was sinnvolles, is immer noch besser als seine Zeit zu verplempern, vor allem wenn man keine hat. lol Oder glaubt keine zu haben.

lg, Skye

19.08.2013 03:52 • x 1 #2



Einschlafstörung bekämpfen / Ursachen & Erfahrungen?

x 3


Mir hat geholfen, 2 Tage ohne Schlafen. Dann ohne Probleme mehr.

19.08.2013 20:19 • #3


Maldur
die angst vor dem nicht einschlafen können hindert dich am einschlafen, dass ist ein teufelskreis. ich kenne das auch. ich habe mir als ich in der klinik war einschlafrituale zugelegt, sprich immer zu ner bestimten zeit pennen gehen (+-15 min), vor dem schlafen gehen noch ne halbe stunde lese, dazu einen schlaftee (aus der apotheke) trinken. schon nach kurzer zeit ging es mit dem schlafen besser. wenn ich dann noch gedankenkreiseln bin ich wieder aufgestanden und habe sie auf papier gebannt. klappt auch wunderbar. mittlerweile brauch ich die meisten rituale nicht mehr, ich schlafe auch so recht gut ein.
wichtig ist die schlafhygiene, ist das zimmer dunkel und ruhig genug, gut gelüftet usw. aber denke mal das weist du ja sicher. und dann wie gesagt immer zur gleichen zeit pennen gehen udn vor allem auch zur gleichen zeit aufstehen. auch wenns gerad am anfang schwer ist, weil man evtl kaum gepennt hat, durchziehen. der körper ist gewohnheitstier.

was mir auch ab und zu hilft wenn ich zb nervös/unruhig bin ist entspannungsmusik, pmr vorm schlafen, regenmusik leise laufen lassen. zur aller größten not hatte ich mal schlaftabletten, aber die sollte man nur im größten notfall max 2, 3 tage nehmen um wieder zum schlaf zu kommen wenn mann gar nicht mehr pennen kann.

auch die 2 tage wach sein können helfen

19.08.2013 20:48 • x 1 #4




Dr. Reinhard Pichler