Pfeil rechts
1

ich sehe das nicht als angriff, kein thema.
aber schau mal: wenn du dich nicht so zeigst, wie du bist, dann brauchst du dich nicht zu wundern, wenn da so allerwelts-sprüche auf dich prasseln! die können das ja nicht riechen, wenn du die heldin spielst, und das tust du! natürlich ist es wichtig, sich nicht aufzugeben. du musst sehen, dass du, je mehr du dagegen kämpfst, desto mehr versinkst du darin. das ist der teufelskreis.
und: wenn du dich selbst nicht nimmst, wie du bist, wie sollten es andere tun?
sind nur lieb gemeinte ratschläge, ehrlich, fühl dich nicht blöd angemacht,ich mache das grade alles selbst durch und deshalb teile ich dir das mit!

22.04.2014 17:33 • #21


ps: halte dich fern von den menschen, bei denen du diese negativen gefühle hast. wenn dich jemand wegen deiner tränen und trauer be- oder verurteilt, hat er deine gesellschaft nicht verdient. du bist nicht deine angst, du hast angst! dich macht doch mehr aus, als diese schmerzliche phase! frage dich, wie es dir geht und dann: heul! lass alles einfach raus!

22.04.2014 17:36 • #22


Hallo,- ich noch mal
soeben komme ich vom Hausarzt- ich bin wirklich hingegangen.
Meine körperlichen Beschwerden(starke Schmerzen Hüfte/LWS) die ich hier gar nicht erwähnt habe,sieht er eher als psychosomatische Beschwerden, die Röntgenbilder unauffällig, das MRT steht noch aus.
Er hat mir Krankengymnastik empfohlen und dringend zur Psychotherapie geraten.
Am Montag werde ich einen Therapeuten anrufen, es dauert bekannterweise also noch, bis ich alleine über meinen Schatten bzw. übder die Türschwelle springen kann.

Lieben Dank allen hier, die mich begleitet und gestärkt haben. Ich war zeitweise sehr traurig .Es ist gut zu wissen, dass ich mit meinen Sorgen , Ängsten und meiner Depression hier ernstgenommen werde.

25.04.2014 13:56 • #23




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler