Pfeil rechts
16

Gordon123
Zum Beispiel habe ich immer den Kindern und auch meiner Frau ganz gerne mal hinterhergeräumt, immer alles ordentlich gehalten, gekocht und mich um den Hund gekümmert, trotz Arbeit.
Immer ein offenes Ohr für alle und bei Problemen direkt nach einer Lösung gesucht.
Fakt ist, ich musste Prioritäten setzen, also fing ich mit Kleinigkeiten an.
Das Geschirr einfach mal stehen lassen,die Kinder nicht an ihre Hausaufgaben "erinnern", einen Nachmittag mal nicht kochen, bei einem kleinen Problem mal nicht sofort eine Lösung suchen......
Und siehe da, das Haus steht noch, die Kinder sind nicht Verwahrlost und verhungert ist auch noch niemand
Das Problem dabei, gedanklich ist man meistens trotzdem bei diesen Aufgaben und das macht einen verrückt.
Wenn ich mir jetzt Zeit für mich nehme, dann ist die auch nur für mich, vorallem gedanklich.
Pflichten kannst du teilen und bei vermeintlichen Fehlern musst du dir keine Vorwürfe machen, passiert nix schlimmes.
Du darfst nicht nur funktionieren und für andere leben, sonst verlierst du dich.
Irgendwann überfordert dich jede Kleinigkeit und von da an ist alles bescheiden....
Sage dir einfach, heute rettest du die Welt mal nicht und kümmere dich nur um wirklich wichtiges, alles andere läuft nicht weg.
Ist super schwer umzusetzen, aber es lohnt sich.

23.06.2021 19:11 • x 2 #61


Frozen93
@Lischen ja Angst abgelehnt zu werden, nicht wichtig sein. Möchte am liebsten das mich alle mögen. Stimmt wenn der Kopf keine Ruhe bekommt bleibt das schlechte Gefühl

23.06.2021 19:24 • #62



Grübelzwang Angst und Depression

x 3


Frozen93
@Gordon123 ja das hört sich toll an. Dann werde ich wohl auch gedanklich versuchen was zu verändern. vielleicht wirklich mal in der Woche nix warmes kochen bzw was einfach schnell geht und nicht unbedingt Gemüse dabei ist. Fühle mich ja sogar da schlecht

23.06.2021 19:27 • #63


Gordon123
Genau, kleine Schritte.
Am Anfang wirst du vermutlich ein schlechtes Gewissen haben, aber mache es trotzdem, es ist für dich.
Du sollst ja nicht alles aufgeben, nur lernen das du nicht alleine für alles verantwortlich bist.
Plane evtl, eine halbe Std am Tag nur für dich, wenn möglich und mache was du willst in dieser Zeit.
Die Welt dreht sich auch wenn du mal Pause machst

23.06.2021 19:34 • x 2 #64


Frozen93
Hallo ihr Lieben ich muss mich mal ausheulen und hoffe es ist in Ordnung. Ich war über Nacht bei meiner Schwester und wir sind auf das Thema gekommen alles was einen bedrückt mit seinem Partner drüber reden zu können. Ja und mein Mann kann leider nicht so gut über Probleme reden oder diskutieren. Grad wenn es um meine Zwangstörung geht. Und ja es wäre natürlich schön. Nun kommt mein Zwang und will mich unbedingt dazu zwingen es meinem Mann zu beichten das wir über ihn geredet haben. Es fühlt sich wie eine große Schuld an und ich weiß nicht was ich machen soll. Meine Therapeutin meinte ich muss versuchen nicht jedem immer alles zu erzählen und es aushalten. Wer Zwänge hat wird wissen wie scheizze schwer das ist wenn man dann seinem Mann anschaut oder er grad besonders lieb ist und ich das nicht erzähle

27.06.2021 18:27 • #65


Hallo Frozen93, darf ich fragen, ob Du eine Lösung gefunden hast?

04.07.2021 19:35 • #66


Frozen93
@strecki Hi so gesehen ja aber die Lösung war dem Zwang nachgeben und hinterher Streit gehabt

08.07.2021 18:20 • #67


@Frozen93 der Satz Deiner Therapeutin hat mich nachdenklich gemacht: "Nicht immer alles zu erzählen und es auszuhalten" Bis jetzt ist es mir nie in den Sinn gekommen, dass mit meinen Zwängen in Verbindung zu bringen. Ich rede nämlich auch gerne über das, was mich bewegt und es ist mir auch wichtig, über diese Dinge zu reden. Und manchmal sind solche Reden vielleicht auch verletzend?!

11.07.2021 19:34 • #68


Frozen93
@strecki ne das passt schon. Sie meint halt das ich mich nicht immer rückversichern soll das dass alles so passt

12.07.2021 05:08 • #69


Railway
Guten Morgen. Ich Klinke mich hier einfach mal ein Meine Therapeutin sagte mal, dass ein gesundes Selbstwert oder Selbstbewusstsein der Schlüssel zu sehr vielen psychischen Erkrankungen ist. Bis dahin war mir gar nicht bewusst, dass ich mich selbst so wenig mag Meine negativen Glaubenssätze sind sehr schwer zu packen da sie überwiegend unbewusst oder im Hintergrund ablaufen. Ich bin da schon lange hinterher und er laaaaangsam lassen die sich blicken und ich bekomme sie gepackt. Dahinter steckt aber eine Menge Arbeit und Geduld.
@Frozen93 vielleicht erkennst du dich in meiner Erläuterung wieder.

12.07.2021 07:38 • x 1 #70


Frozen93
@Railway Hi ja klar das hat auch viel damit zutun. Da hast du vollkommen Recht. Aber wie du sagst vieles schon so automatisch das man es gar nicht merkt. Q

12.07.2021 07:46 • #71



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag