Pfeil rechts
1

engeline1705
Hallo Eule.....genauso fing es bei mir an als ich meine Kinder geboren habe, immer nach der Geburt. Das ist auch hormonellbedingt weil es ein Hormonabfall ist. Was du machen solltest ist auf jeden Fall eine Psychethorapie(Verhaltenstherapie)
Ich hatte mal Medikamente versucht hab es aber sein lassen weil zu viele Nebenwirkungen und damit komm ich bicht klar. Wenn man Mutter wird kommen Ängste auf und das ist normal.

13.01.2016 09:08 • #21


Möchte auch sehr gerne eine Therapie machen. Aber jetzt muss ich irgendwie erstmal die kommende Nacht überstehen. Ich merke schon, dass ich heut nicht zur Ruhe kommen werde. Ängste gehen jetzt schon los. Bin am überlegen eine Klinik aufzusuchen wenn es partout nich besser wird. Meine Psychologin meinte wenn ich es ambulant schaffen könnte, wäre nicht schlecht, aber Klinik ist auch ein Option um erstmal geballt alles zu bekommen was man braucht..

13.01.2016 18:37 • #22



Dauer Anspannung Angst Verzweiflung

x 3


Huhu eule nimmst du die pile o ä

14.01.2016 10:51 • #23


engeline1705
Also ich hab zum Bs. jahrelang die Pille genommen bis ich sie nicht mehr vertragen habe und mir übel davon wurde....2 Wochen ging es mir super und danach als die Hormone meinen Körper verlassen haben ging der Spuk von vorne los. Ich hätte niemals mit der Pille anfangen sollen das seh ich heute.

14.01.2016 10:56 • #24


Ich nehme die Pille noch nicht wieder. Wollte damit jetzt auch erstmal warten bis es mir irgendwie mal mehr als einen halben Tag gut geht. Meine Frauenärztin hat ordentlichen Eisenmangel festgestellt, ich muss jetzt länger Tabletten nehmen. Wollte nochmal zum Hausarzt und mal fragen, ob man das nicht auch mit einer Infusion beschleunigen kann und dass das nicht alles auch noch über den MagenDarmTrakt laufen muss.
Würde auf jeden Fall aber meine allgemeine Schlappheit erklären..

17.01.2016 00:20 • #25




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer