2

Hallo zusammen,

ich wollte mal in die Runde fragen, ob jemand Erfahrung mit Tiefenpsychologie hat. Ich habe bisher Verhaltenstherapien gemacht, aber die haben nichts gebracht. Die letzte Therapie habe ich nach 1 Jahr abgebrochen. Ich kam dort überhaupt nicht klar. Jetzt Hat man mir geraten , eine Tiefenpsychologie zu machen. Aber ich kann mir darunter nicht viel vorstellen. Hat jemand Erfahrung damit?

LG
Violetta

27.08.2019 10:12 • 27.08.2019 #1


7 Antworten ↓


Lillibeth
Was hast Du denn für Probleme? Ich mache seit Januar TP und habe diese Wiche zu einem Verhaltenstherapeuten gewechselt. TP wühlt in der Vergangenheit, brachte mir bei meine Abgststörung mal gar nix. Jetzt Bin ich gespannt wie es weitergeht

27.08.2019 10:28 • #2


Bei mir sind es Ängste, die ich s hon seit der Kindheit habe,Krankheitsängste, Verlustängste, angst, nicht gemocht zu werden, darum lieber den Mund halten

27.08.2019 10:31 • #3


Lara1204
Hallo, ich mache es auch seid einem Jahr.
Am Anfang dachte ich.. Oh gott was willst du überhaupt hier...

Aber mittlerweile sind mir dadurch ziemlich viele Dinge bewusst geworden. Gerade im Bezug auf meine Kindheit. Hätte nie gedacht, daß es einen doch alles so beeinflussen kann.

Dachte auch schon öfter mal an einer Verhaltenstherapie, die werde ich auch vielleicht im Anschluss noch mal machen. Hier sind die Wartezeiten nur echt mal total lang. Über 12 Monate.

Ich gehe gerne zu meiner Psychologen und irgendwie hat sie mir auch schon geholfen. Bin schon gelassener geworden. Kann ich schlecht beschreiben.

27.08.2019 10:56 • x 1 #4


Meteora
Ich komme auch aus der Verhaltenstherapie und bin jetzt seit April bei einer Tiefenpsychologin. Zuerst wollte ich bei ihr eine Analyse machen, das wäre aber bei mir wohl nicht das richtige, da sie dann nur zuhören und keinen Rat geben würde, und ich möchte eben ihre Meinung wissen. Also Tiefenpsychologie. Da ich sie erst so kurz mache, kann ich noch nicht viel dazu sagen, ich denke, auf längere Zeit hat man mehr davon. Da zurzeit Identität ein Thema ist und ich keine feste Identität habe, muss ich überlegen, was ich eigentlich mit der Therapie erreichen will. Ich will so gut wie alles verändern, damit mich die Menschen akzeptieren, aber was genau ich ändern will und warum, weiß ich bedauerlicherweise nicht.
Davon abgesehen habe ich gute Denkanstöße erhalten -wie eben den, dass ich meine Identität finden muss, entsprechend der Frage: Wer bin ich?
An Vergangenheit wollte ich eigentlich das Mobbing behandeln, aber sie fixiert sich auf meine Familie, weil diese die Ursache sei, dass ich überhaupt zum Mobbingopfer wurde. Ich wäre schüchtern und verängstigt und als leichte Beute in die Schule gekommen. Das stimmt zwar, und ich bin froh, dass sie den emotionalen Missbrauch bei meiner Mutter erkennt, aber ich würde mir wünschen, dass sie sich nicht zu sehr auf meine Familie fixiert.

27.08.2019 11:21 • #5


Vielen Dank für eure Antworten. Und wie war das bei euch? Musstet ihr erst zu eurem Hausarzt, oder konntet ihr euch selbst einen Termin holen? Ich bin seit Dezember letzten Jahres krank wegen Depressionen , Ängste usw. krank geschrieben

27.08.2019 11:39 • #6


Lara1204
Zitat von Violetta:
Vielen Dank für eure Antworten. Und wie war das bei euch? Musstet ihr erst zu eurem Hausarzt, oder konntet ihr euch selbst einen Termin holen? Ich bin seit Dezember letzten Jahres krank wegen Depressionen , Ängste usw. krank geschrieben

Ich brauchte keine Überweisung. Hatte auch keine Wartezeiten. Die müssen jetzt alle Notfall Termine anbieten. Ging innerhalb einer Woche.
Ich habe sie mir selbst gesucht.

27.08.2019 11:45 • x 1 #7


Lillibeth
Zitat von Meteora:
Ich komme auch aus der Verhaltenstherapie und bin jetzt seit April bei einer Tiefenpsychologin. Zuerst wollte ich bei ihr eine Analyse machen, das wäre aber bei mir wohl nicht das richtige, da sie dann nur zuhören und keinen Rat geben würde, und ich möchte eben ihre Meinung wissen. Also Tiefenpsychologie. Da ich sie erst so kurz mache, kann ich noch nicht viel dazu sagen, ich denke, auf längere Zeit hat man mehr davon. Da zurzeit Identität ein Thema ist und ich keine feste Identität habe, muss ich überlegen, was ich eigentlich mit ...


Das ging mir auch etwas gegen den Strich . Ich hatte eine gute Kindheit und immer wieder suchen sie da was

27.08.2019 11:47 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf