» »


201910.04




17738
6
6****
6119
«  1, 2, 3
schnapper hat geschrieben:
Da stimmt doch was an der Verteilung der Plätze nicht, wenn Reha durchaus ruckzuck innerhalb drei Monate geht und eine viel dringender akut Behandlung durchschnittlich in 10 Monaten. Das liegt also nicht nur an fehlenden Plätzen, müsste nur umfunktioniert werden. Aber bestimmt gibt es für Reha mehr Kohle, sodass keiner so richtig will.


Ich habe auf meine Reha ab der Antragsstellung genau ein Jahr warten müssen. Und das war, weil ich in eine bestimmte Klinik wollte, die auch sehr begehrt ist. Anderswo hätte ich früher einen Platz bekommen. Du würdest auch sicherlich in einer anderen Klinik schneller einen Platz bekommen.

Mit der Kohle hat das bestimmt nichts zu tun, denn die Rehakliniken nehmen in der Regel keine Patienten mit Überweisung auf und Akutkliniken keine Patienten, die von Rentenversicherung bezahlt werden.

Auf das Thema antworten




499
5
Düsseldorf
126
  16.04.2019 11:16  
Bin gestern zur Vorstellung in einer Fachabteilung für Traumatologie in einer Klinik gewesen. Ergebnis ist, dass in 3-4 Wochen eine stationäre Aufnahme ve folgen soll.

Die Vegetarier Klinik hat abgesagt, angeblich zu viele Patientenanfragen, so dass mir kein Platz angeboten werden kann. Ich glaube eher denen hat nicht gefallen, dass ich im Anmeldebogen als Kriterium was mir wichtig ist geschrieben habe, dass ich über die Behandlung mitbestimmen will und mich nicht bevormunden lasse will.



17738
6
6****
6119
  16.04.2019 12:38  
schnapper hat geschrieben:
Ich glaube eher denen hat nicht gefallen, dass ich im Anmeldebogen als Kriterium was mir wichtig ist geschrieben habe, dass ich über die Behandlung mitbestimmen will und mich nicht bevormunden lasse will.


Das wird dir aber in anderen Kliniken auch passieren

Danke1xDanke


1368
5
Hessen
1155
  16.04.2019 12:50  
schnapper hat geschrieben:
dass ich über die Behandlung mitbestimmen will und mich nicht bevormunden lasse will.


Hallo

Darf ich fragen,was genau du damit meinst?

Danke1xDanke




499
5
Düsseldorf
126
  16.04.2019 18:24  
Ich meine damit, dass auf jeden Fall mit mir besprochen wird, welche Medikamente ich nehme. Nicht wie damals in der Psychiatrie einfach was geben und auf Nachfrage was das ist ein Märchen erzählen. Das ist Körperletztung, Medikamentengabe ohne Aufklärung und damit ohne willentliche Zustimmung. Und nicht dass ich unter Druck gesetzt werden, das zu nehmen oder man beendet die Behandlung.

Danke1xDanke


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf

« Psychologe, Psychotherapeut oder Psychiater - U... Verschlechterung in der Reha » 

Auf das Thema antworten  45 Beiträge  Zurück  1, 2, 3

Foren-Übersicht »Therapie, Behandlung & Behörden »Therapie, Klinik & Reha


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 

Von wem AU bei psychosomatischer Klinik?

» Therapie, Klinik & Reha

6

460

05.12.2017

Reha in psychosomatischer Klinik

» Therapie, Klinik & Reha

6

4995

01.05.2008

Ab morgen in psychosomatischer Klinik - habe Angst davor

» Therapie, Klinik & Reha

6

1472

28.11.2016

Immer noch kein Platz in einer Klinik

» Therapie, Klinik & Reha

13

578

20.02.2018

Psychosomatischer Husten?

» Angst vor Krankheiten

7

10362

11.05.2013


» Mehr verwandte Fragen anzeigen