9

Hurt
Hallo,

mir ging es in Deinem Alter auch furchtbar schlecht. Und das ist sogar durch einen Therapeuten erst ausgelöst worden. Deshalb verstehe ich Deine kritische Haltung zu Therapien sehr gut.

Das was Du erlebst kann durchaus ein Wirrwarr zwischen psychischer Verwirrtheit, und empfangen anderer Energien sein. Denn durchaus gibt es andere Welten um uns herum, von denen wir beeinflusst und berührt werden. Und da muss niemand an Geister glauben, oder Esoteriker sein.
Jeder anerkannte Physiker wird bestätigen, dass es Parallelwelten gibt. Und in jeder Naturvölkerbeschreibung kommen Schamanen und andere spezielle Bereiche vor.

Wenn jemand sehr sensibel, empathisch, hellsichtig und hellhörig ist kann es durchaus passieren, dass diese Welt sich mit anderen "vermischt". Und weil wir das nicht kennen, und unser Gehirn dafür keinen Plan hat, führt das sehr oft zu Zwangsgedanken und zu purer Panik. Davon ab dass die meisten Menschen das verleugnen, und die die das spüren, einfach als Spinner hinstellen.
Was Du erfährst kann durchaus eine spezielle Wahrnehmung sein. Was Dich durcheinander bringt, und Du mit Angst und Zwangsgedanken reagierst. Und es ist tatsächlich so, dass nichts von dem was Dir durch den Kopf geht, wirklich eintreffen wird.

Mir hat damals das Lesen über Bewusstseinszustände, erweitertes Bewusstsein, Schamanismus und Einweihung etc. wirklich weiter geholfen. Denn leider wird in Deutschland dieses Thema komplett totgeschwiegen und überwiegend lächerlich gemacht. Andere Länder sind da sehr viel weiter!

Ich schreibe Dir das, weil ich die Beschreibung von Dir als sehr differenziert erlebe. Und Du auch durchaus kritisch mit Dir selbst umgehst. Deshalb sehe ich es als eine Möglichkeit an, was Dir da Probleme macht.
Die normalen Psychodocs und Therapeuten können einem da natürlich überhaupt nicht weiterhelfen, weil die einen vollkommen anderen Ansatz haben. Wahrscheinlich hast Du Dich deshalb danach auch so Energieentleert gefühlt.

Falls es wirklich der Draht zu anderen Wirklichkeiten ist der Dir Probleme macht, wird es dadurch nicht leichter. Es braucht viel Arbeit und Eigeninitiative, um letztlich damit zurecht zu kommen. Zumal Du, wie gesagt, im normalen deutschen System keinerlei Unterstützung bekommen wirst.
Ich hatte damals als junge Frau echt Glück und bin Menschen begegnet,die sich mit diesen Themen beschäftigt haben. Dadurch konnte ich darüber viel lernen und habe auch gelernt, mit diesem Thema umzugehen. Andernfalls - sage ich mal - wäre ich wohl für immer am Rande der Gesellschaft, wenn nicht sogar für immer in einer Psychatrie gelandet.

Inzwischen Channel ich regelmässig, mache Lichtarbeit und heile. Und meine Zwangsgedanken und meine Ängste habe ich im Laufe der vielen Jahre echt gut "untergebracht". Wenn ich jetzt nochmal so denke, mache ich genau das Gegenteil dieses Gedankens, und belächle mich selbst. Und wenn die Angst mir auf die Pelle rücken will, kämme ich meine Aura, mache eine Lichtmeditation - oder räuchere meine 4 Wände aus.

Unterm Strich muss die Liebe zu mir selbst, und zu allen anderen Wesen auf diesem Planeten in mir sein. Dass ich es spüre wie ich lebe, und dass mir das Leben wertvoll und wichtig ist.

Liebe Grüsse

23.03.2018 04:56 • #21


Schlaflose
Zitat von Warumbinichnurso:
Naja ich sehe es nicht so als würde ich die Zukunft beeinflussen. Sondern eher sowas wie eine ,,Vorhersage''.

Das kann man damit vergleichen wenn eine Mutter einfach ein mulmiges Gefühl hat und grundlos denkt es könnte ihrem Kind was zugestoßen sein.

Da das Gefühl ja kommt, gehen die meisten dem ja auch denke ich dann nach. Es geht ja schließlich um ihr Kind.

Wenn man dann fragt wieso die Mutter dachte, dass ihrem Kind was zugestoßen ist, dann könnte man antworten: ,,Das hatte ich so im Gefühl."

Weißt du wie ich das meine?



Nein, weiß ich nicht, weil ich so etwas noch nie hatte.
Abgesehen davon, Mütter haben 1000 Mal ein mulmiges Gefühl, dass ihrem Kind etwas zugestoßen ist, aber in 99 Prozent der Fälle erweist es sich als falsch. Wenn es sich einmal als richtig erweist spricht man von reinem Zufall.

23.03.2018 16:58 • #22


Hallo @Warumbinichnurso
Ich bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen und sehe mich in deinen Zeilen. Mir geht es auch so und weiß nicht mehr weiter.
Wie geht es dir mittlerweile?

01.08.2019 19:10 • #23




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow