Hallo,

habe heute einen Interessanten Bericht in der Saarbrücker Zeitung über Schüchternheit und auch Sozialphobie gelesen...
Interessant deshalb, weil ich ein sehr schüchterner Mensch bin... so dachte ich bisher jedenfalls und wurde auch von meiner Familie und meinen **Freunden** so abgestempelt... Naja jedenfalls ist mir jetzt auch der Gedanke gekommen, das ich wirklich *Krank* sein könnte...

Nun,

ich bin 21 und extrem schüchtern und unsicher, in fast allen lebenslagen, was sich in meiner Sprache wiederschlägt, rede sehr leise und undeutlich, werde teilweise auch rot und habe auch Black-outs... in denen mein Kopf wie leer gefegt ist...
Eine richtige Freundin hatte ich bis heute noch nicht... Ich kann kein Mädel von mir aus ansprechen... wenn muss sie mich ansprechen... und dann bin ich wieder bei dem Problem mit meiner Sprache... entweder stottere ich mir was zurecht und bekomme eine rote Birne oder ich hab en black-out... oder alles zusammen... Auch in meinem Freundeskreis... ich bin immer der stille... Höre immer den berühmten Satz: "Komm Olli, erzähl doch mal en Schwenk aus deinem Leben" Da könnt ich schon platzen, was soll ichdenn Erzählen? meine Eltern sind geschieden, in der Schule war ich weitgehenst Einzelgänger... etc... nicht wirklich viel interessantes... Zum Glück gab es bei dem Film American Pie mal den Satz: früher einmal bei uns im Ferienlager, da hab ich..." Naja mit dem Satz ziehe ich mich halt dann immer scherzhaft aus der Affaire... Aber es kotzt mich halt immer so an... " Du musst mal mehr aus Dir heraus gehen" iss auch immer so ein Standartsatz, den ich höre... Ich bin halt immer ein bissle verkrampft... das einzige wo ich mich richtig gehen lassen kann, ist das Tanzen in einem Technoclub... Techno ist für mich ein und alles... da lass ich alles von mir abfallen und lass mich vom Beat treiben... die anderen schauen dann zwar en bissle blöd aber in dem Moment ist mir das so ziemlich egal, wenn ich tanze... Aber im Technoclub oder auf Raves bin ich halt auch nur Einzelgänger... Lerne nie jemanden kennen, weil ich nicht auf andere zugehen kann... es haben mich zwar schon ein paar Leute angesprochen... bin dann auch ins Gespräch gekommen... aber war halt immer nur einseitiger Small Talk... wusste nicht, wie ich das Gespräch weiter führen sollte... Ist halt nie was auf dauer...
Dazu kommt meine Telefon-Angst... traue mich kaum jemanden fremdes anzurufen... wenn dan muss ich mein gegenüber genau und länger kennen... Gerade dieses Problem bereitet mir jetzt im Berufsleben einige Probleme... ich gehe zwar ran... aber bin nicht aufnahmefähig für die Zahlen und fakten, die mir durchgenannt werden... Selbst bei meinem Vater habe ich da so meine Probleme, mit dem ich seit Weihnachten wieder in Kontakt gekommen bin... per Email zum Gück... Aber selbst Ihn wollte ich schon wieder seit 14 Tagen anrufen... ich traue mich nicht...

Früher in der schule auch... oder letztens in meinem Zivi-Lehrgang... da mussten Wir Referate halten... der totale Horror.. ich hatte mir schon das kürzeste und einfachste Thema ausgesucht... aber ich zitterte total, redete irgendein Kauderwelsch und verlohr auch mehrmals den Faden, wo mich die Dozentin wieder auf den Weg bringen musste... Es war der blanke Horror...

Teilweise kann ich meine Schüchternheit und Unsichere art gut überspielen... Manchmal kann ich mir auch sagen, OK, ich bin halt so... Komme damit auch so einigermassen klar... Aber ab und zu habe ich aber auch richtige Tiefpunkte, in denen ich in meinem Zimmer teilweise aphatisch rumsitze... oder auch Wutanfälle wegen mir habe... meine letzte Stereo-Anlage konnte ich zum Beispiel nach solch einem Anfall zusammenkehren... so extrem läuft das glaub ich seit ich 12 war oder so... obwohl ich eigentlich schon immer ruhig und schüchtern war... Erst seit einem Jahr oder so versuche ich auch mit anderen drüber zu reden, mit meiner Ma oder sogar letztens mit meinem Pa... Aber jedesmal höre ich den gleichen Mist... Sie wären früher auch nicht anders gewesen... kann ich aber nicht glauben, weil meine Ma die Selbstbewusstheit in Person ist und mein Pa bei den Frauen der draufgänger schlechthin... sogar mein Bruder ist das totale gegenstück von mir... wie der auf andere Menschen zu geht und auch mit Ihnen redet... da kann ich nur von träumen...

Naja wie gesagt, ich glaube jetzt, das auch ich an SP leiden könnte...
Kann mir da jemand genaueres sagen? und mir auch ggf. Adressen, etc... geben, wo ich mich hinwenden kann? Wenn möglich auch aus dem Saarland...

danke,

Olivier

17.05.2003 22:20 • 19.07.2003 #1


1 Antworten ↓

Hallo olivier!
Hast du schon mal überlegt,dass dies auch elektiver Mutismus sein könnte?
Ich geb dir die Homepage dann kannst du dort nachlesen,ob dies auf dich zutrifft oder nicht.
Lieber Gruss

19.07.2003 21:06 • #2





Dr. Reinhard Pichler