Witzige Begebenheiten unserer Kinder-hoffe es kommen noch welche dazu

Mein Jüngster hatte mit ca 4 Jahren irgendwie eine Identitätskrise

Damals hatte er sich eingeredet,dass er nie und nimmer von uns abstammen könnte.
Wir würden den Großen bevorzugen,er wäre als einzigster blond etc.

Da hab ich mich abends zu Ihm ans Bett gesessen und Ihm erklärt,dass sein Papa ja auch blond war und jetzt etwas nachgedunkelt ist.Auch würden wir beide Kinder gleich lieb haben.Und das sei die Wahrheit.Das Gespräch ging ca eine halbe Stunde.
Dann mein Sohn:
Er würde jetzt überhaupt nicht verstehen,warum er sich so lange mit einer wildfremden Frau unterhalte

28.03.2009 10:55 • 27.05.2009 #1


14 Antworten ↓

Begen
Meine Tochter, als sie so 3 Jahre alt war, nannte Glatzenträger ..........
ein Mann mit ohne Haare.....

29.03.2009 10:57 • #2


Kindermund tut Wahrheit kund (altes Sprichwort)

29.03.2009 11:15 • #3


Jan (4) meint beim Frühstück: »Du Mama, Orangenmarmelade mag ich am besten.« Mutter: »Du meinst "am liebsten".« Jan: »Sag ich doch, Orangenmarmelade finde ich am liebsten.«


LG Schutzengel51

29.03.2009 12:04 • #4


Die Kinder sitzen im Kreis, die Türe steht offen. Eine vorbeigehende Lehrerin ruft mir zu: "Hallo Anja!". Sagt eines der Kinder: "Wie, die heißt doch nicht Anja, die heißt doch Frau Högger...?" Antwortet ein anderes: "Weißt du, das ist ihr Vorname." Daraus schließt das erste Kind: "Ach so, dann ist Frau Högger ihr Rückwärtsname



LG Schutzengel51

29.03.2009 12:06 • #5


Ich unterhalte mich mit meiner Tochter ) über's Älterwerden. Nachdem ich ankündige, dass ihr Bruder Lucas () auch so groß wird wie sie, fragt sie: »Mama, wenn der Lucas so groß ist wie ich, ist er dann auch ein Mädchen?«


Ich liebe Kinder

LG Schutzengel51

29.03.2009 12:08 • #6


Schön nicht?

Mein Sohn 1 Klasse(6 Jahre)
Findet im Schulranzen sein Heft nicht.(faul und schlampig)
Lehrerin,"dann hast Du es vergessen"
"Nein,"sagt er."Ich kann es gar nie finden,ich hab nämlich den Tunnelblick"


Lehrerin hat im Internet nachgeschaut,ob mein Kind eine schlimme Krankheit hat.

29.03.2009 15:46 • #7


Mein Sohn, 15 Jahre sollte mir eine Salbe aus dem Bad bringen. Er kam erst nach einer Weile wieder. Na, fragte ich, hat dich die Salbe nicht angesprungen (er findet immer nie was), weil du solange gebraucht hast, nee sagte er, bin nur an meinem Spiegelbild hängen geblieben...

29.03.2009 22:25 • #8


Johanna (2) hat noch recht wenig Haare. Als es draußen regnet flachst Opa: »Johanna, du musst mal deinen Kopf aus dem Fenster halten, vielleicht wachsen dann endlich mal deine Haare.« Johanna wirft einen prüfenden Blick auf Opas schon etwas schüttere Haarpracht und meint nur: »Opa auch!«



LG Schutzengel51

30.03.2009 09:29 • #9


hallo,


auf dem Flohmarkt: ein kleines Mädel zeigt auf ein Bild von Che Guevara : "Schau mal Mama, das ist doch dieser Chiwuawua!"

heute ein kleines Mädchen vorm Einkaufszentrum: "Mama gib mir ma nen 1 Euro-Schein"
so ganz frei von der Leber weg. Ich könnt mich jedes Mal wegschmeissen

lg Me

03.04.2009 11:56 • #10


Mein Sohn ca 3,5 Jahre alt sitzt im Urlaub auf der Terasse und schaut und schaut
Palmen Pool ...eine viertelstunde,dann eine halbe Stunde.
Wir können diese Ruhe so lange nicht fassen .
Nach fast 1 Std frag ich :"Was machst du gerade"
Er:"Mama,ich geniesse die Welt"

03.04.2009 12:05 • #11


Zitat von frau:
Mein Sohn ca 3,5 Jahre alt sitzt im Urlaub auf der Terasse und schaut und schaut
Palmen Pool ...eine viertelstunde,dann eine halbe Stunde.
Wir können diese Ruhe so lange nicht fassen .
Nach fast 1 Std frag ich :"Was machst du gerade"
Er:"Mama,ich geniesse die Welt"



süss jaja die lieben Kleinen sind doch goldig oder ?

Kann herzhaft drüber lachen -

03.04.2009 12:11 • #12


ja,ich finde das sehr schön,wenn ein Kind auch schon wichtige Dinge erkennt

03.04.2009 12:15 • #13


Zitat von frau:
ja,ich finde das sehr schön,wenn ein Kind auch schon wichtige Dinge erkennt


Einfach herrlich , wenn doch mancher erwachsener Mensch die Welt nur auch so sehen würde wie die Kinder.

Suma

03.04.2009 12:18 • #14


ich hab meinem bruder als er noch klein war immmer märchen vorgelesen. dornröschen fand er besonders toll. und einmal im sommer, da war er glaub ich 4 oder 5 jahre alt, lag ein nachbarsjunge (der hin und wiedre auf meinen bruder aufgepasst hat) mit einem freund bei uns vor dem haus auf einer kleinen wiese in der sonne. beide hatten die augen zu. ich meinte ganz beiläufig, dass bei ihrem hundertjahre langem schlaf aufpassen müssen das sie keinen sonnenbrandt bekommen.. daraufhin ist mein kleiner bruder zu ihnen hingerannt und hat ihnen nacheinander einen kuss auf die wange gedrückt, damit sie wieder aufwachen.
in dem moment wra ich rihctig glücklich einen kleinen brudre zu haben, auhc wenn wir uns schon damals so oft gestritten haben.

lg
leo

27.05.2009 14:46 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag