» »

201825.02




«  1, 2, 3, 4, 5  »
Sollst du denn in die Psychiatrie oder Psychosomatik?
In der Psychiatrie wird man eigentlich nur medikamentiert. In der Psychosomatik findest du ein umfangreiches
therapeutisches Angebot.

Das kann/darf halt nicht sein, dass du dich am Geburtstag deiner Tochter nicht mit ihr und ihrem Vater treffen "darfst".

Die Freiheit (insgesamt) darf einem niemand nehmen. Meine Meinung.

Auf das Thema antworten
Danke1xDanke




15
1
  25.02.2018 22:33  
An Wollpert_3,
Das ist jetzt eine gute Frage. Es steht die Klinik drauf und bei der Diagnose steht....
Erbitten akute Therapie bei schwerer depressiver Erschöpfung/ Depression, Angststörung und Anpassungsstörung, derzeit keine Suizidalität

Ich werde morgen einfach danach fragen müssen was aufgrund der Diagnose zur Debatte steht.

Und Du hast recht, die Freiheit darf einem niemand nehmen! Das hatte ich Alles schon mal gehabt, immer mit übelsten Vorwürfen und tagelangen Diskussionen, sodass man gar keinen Bock mehr hatte irgendwo hin zu gehen; wegen den folgenden Diskussionen.....
Kann man denn als Mensch, also ich jetzt konkret, so einen Eindruck beim Partner hinterlassen das man sich nicht zu 150% drauf verlassen kann?
Ich hab immer gesagt wo ich hin gehe, mit wem sowieso und war auch per Handy erreichbar.
Irgendwie scheine ich so ein Verhalten zu begünstigen oder heraus zu schwören



2124
4
1862
  25.02.2018 23:06  
@Gruenlilie

Hallo,

erstmal wünsche ich dir dass es dir bald besser geht.
Das ist erstmal das wichtigste.
Aber was ich da lese, geht gar nicht, er übt genauso Druck und kontrolliert dich.
Deine Tochter möchte ihre Schule zu Ende machen, was versteht er daran nicht.
Entweder er bewegt sein A. für die 2 Jahre zu dir und wenn nicht, dann auch gut. Das hört sich aber nicht gut an, ich war auch mal mit einem Narzisst zusammen. Es ist die Hölle und man selbst zerbricht dran.

Gute Bessserung :Blumen2:

Danke3xDanke




15
1
  25.02.2018 23:16  
@kirasa

Dankeschön für die lieben Wünsche

Ja es ist die Hölle gewesen mit so einem Menschen.
Ich sollte für die Zukunft daran arbeiten meine eigene Meinung zu sagen und auch dazu zu stehen. Ich hab immer nur ja und amen gesagt. Das war wohl ziemlich blöd.

Ich will das es mir endlich besser geht, ich will leben



2124
4
1862
  25.02.2018 23:29  
Gruenlilie hat geschrieben:
@kirasa

Dankeschön für die lieben Wünsche

Ja es ist die Hölle gewesen mit so einem Menschen.
Ich sollte für die Zukunft daran arbeiten meine eigene Meinung zu sagen und auch dazu zu stehen. Ich hab immer nur ja und amen gesagt. Das war wohl ziemlich blöd.

Ich will das es mir endlich besser geht, ich will leben


Sehr gut. Diese Einstellung ist der erste Schritt.
Du bist wertvoll und du sollst deine eigene Meinung haben. Und sei keine Person die für Harmonie sorgt und die ihm alles zurecht macht.
Dafür bekommt man keine Liebe und Anerkennung.
Es beruht sich immer auf gegenseitiger Rücksicht der Gefühle und Respekt voreinander.
Das hab ich nun auch begriffen durch meine Erfahrung. :freunde:

Danke1xDanke


2515
4
Mittelfranken
1503
  25.02.2018 23:42  
Wollpert_3 hat geschrieben:
"Lasse dir niemals von einem Mann dein Leben durcheinander bringen."
Meiner Meinung nach ist deine Tochter und ihr Abschluss da erstrangig.

Wenn man von einem Mann unter Druck gesetzt wird, wäre ich da sehr sehr vorsichtig.
Wie wäre es stattdessen mit einem gemeinsamen Urlaub mit deinem Partner, wenn es dir wieder besser geht.

Jo, dein Partner kann ja auch in deine Stadt ziehen.
Eine Partnerschaft sollte nicht auf Kosten der Frau gehen.


Sehe ich genauso. Kann nicht verstehen, dass der Mann nicht noch zwei Jahre Geduld hat; sehen könnt ihr Euch ja mindestens am Wochenende.
Ich kann Deine Tochter gut verstehen, dass sie nicht Schule und Freundeskreis kurz vor dem Abi verlassen möchte oder kann. Bei einem Mann der mich so unter Druck setzt hätte ich auch Bedenken. Durch diesen Druck geht es Dir ja auch erst so schlecht.

Komm erstmal zur Ruhe und geh in die Klinik. Alles andere wird sich ergeben.

Danke2xDanke




15
1
  25.02.2018 23:53  
@kirasa

Ich werde an mir arbeiten. Ich will das es mir besser geht.


@kalina

Ich wünsche mir das es vielleicht trotzdem eine Lösung geben wird die zwei Jahre zu überstehen.
Aber nicht um jeden Preis und wenn ich mich in der Klinik wieder gefunden habe auch nicht so das ich mich Kleinmachen lasse oder das ich wieder in so ein Loch falle



2515
4
Mittelfranken
1503
  25.02.2018 23:59  
Die Klinik wird Dir bestimmt helfen, Dich neu zu orientieren. Ich drück Dir die Daumen, dass Du eine gute Therapeutin/Therapeuten bekommst und nette Leute kennenlernst. Dadurch kannst Du Dir vielleicht die ganze Situation mit ein bisschen Abstand betrachten und kannst vielleicht klarer sehen, wie es für Dich und Deine Tochter weiter geht. Viel Glück!

Danke1xDanke




15
1
  26.02.2018 00:02  
@kalina

Vielen lieben Dank



134
16
zw. Augsburg-Ulm 893...
32
  26.02.2018 18:02  
Hallo Gruenlilie..Dein neuer Partner setzt Dich unter Druck das Du zu ihm ziehst, würde ich vorsichtig sein...Das ist ja ne Vereinnahmung...Deine Tochter hat Vorrang.Die 200km ist ja in heutiger Zeit nicht soo.. weit entfernt.Da ist doch ne Fernbeziehung auch möglich solange Deine Tochter ihr Abi macht....viele Grüsse Joschi

Danke1xDanke
« Ein Neuer möchte sich gerne vorstellen Dann stelle ich mich auch mal vor » 

Auf das Thema antworten  48 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Foren-Übersicht »Allgemeines & Bekanntmachungen »Neu hier? Mitgliedervorstellungen & Infos


 Themen   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Druck im Kopf & auf Ohren, Unruhe, Herzrasen - brauche Hilfe/Rat

» Angst vor Krankheiten

22

2609

26.10.2016

Offene Fragen

» Agoraphobie & Panikattacken

2

364

22.09.2014

Wer nimmt die offene Hand

» Einsamkeit & Alleinsein

123

4241

22.09.2017

Eifersucht und offene Beziehung

» Eifersucht Forum

17

3199

21.09.2017

Kollege hat offene Tuberkulose - Angst vor Ansteckung

» Angst vor Krankheiten

30

1915

12.11.2016







Allgemeines & Bekanntmachungen