Pfeil rechts
12

Hallo, ich wollte fragen ob jemand Erfahrung/ wissen hat bei dem folgenden Thema.

Ich würde gerne wissen ob diese beiden Benzos sinnvoll sind ,wenn man an einer paranoiden schizophrenie leidet.

Und zwar geht es darum das manche obwohl sie auf Neuroleptika eingestellt sind Symptome zeigen .

Danke

07.08.2021 23:08 • 08.08.2021 #1


18 Antworten ↓


Ja sind die . Kenne deren Namen aus eigener Erfahrung .. Suizid .. Klinik lange Geschichte . Aber hab auch einige Medikamente nehmen müssen in meinem Leben . Von Diazepam zu Zolpidem , Citalopram , Trittico ret , einige musste ich abstellen wie Trittico

Jedoch nehme nie mehr als angegeben . Bei Zolpidem kannst du Halluzinationen bekommen zum Beispiel. Sich selbst bewegende Möbel komische Gesichter .

Sei sehr vorsichtig mit der Dosierung

07.08.2021 23:56 • #2



Tavor/Diazepam bei schizophrenie

x 3


Zitat von alex128:
Ja sind die . Kenne deren Namen aus eigener Erfahrung .. Suizid .. Klinik lange Geschichte . Aber hab auch einige Medikamente nehmen müssen in ...


Vielen Dank für dein Erfahrungsbericht .

Also wir ( meine Freundin und ich ) würden gerne (nur nach Absprache!) Mit dem Psychiater bei Bedarf ein benzo ausprobieren . Das Neuroleptika wirkt sehr gut ,jedoch gibt es einzelne Momente , wo Benzos hilfreich sein könnten . Eine Erhöhung des Medikaments bringt nichts da andere Nebenwirkung auftretten. Und wechseln wollen wir zu 100% nicht ,da
- endlich eine gute Grundstimmung vorhanden

- kaum stimmen hören

- keine (wenn man so sagen kann) paranoiden Gedanken

Nun würde ich gerne wissen ob wir deshalb zum Psychiater gehen sollen oder ob man das direkt sein lassen kann, da diese Art der Medikamente alles verschlimmern würden?

Bei Google hab ich nicht wirklich was gefunden und ich kenne die Medis nur bei Leuten die eine Psychose haben
die grade "Durchdrehen " oder halt als bedarf bei Angstpatienten .

Über die Abhängigkeit wissen wir Bescheid.

08.08.2021 00:21 • #3


Zitat von Mirlj:
Vielen Dank für dein Erfahrungsbericht . Also wir ( meine Freundin und ich ) würden gerne (nur nach Absprache!) Mit dem Psychiater bei Bedarf ein ...

Sowie wie du schreibst , brauchst du keine dieser Medikamente ( das war Positiv gemeint ) , ihr bräuchtet Ablenkung.

Nehmt es nur wenn ihr auch wirklich wirklich nicht anders könnt .

Fragt lieber einen Arzt vorher .

Ich rate nur ab von Zolpidem ist gefährlich und bei Trittico auch , dass wird euch verändern.

08.08.2021 00:30 • #4


Zitat von Mirlj:
Also wir ( meine Freundin und ich ) würden gerne (nur nach Absprache!) Mit dem Psychiater bei Bedarf ein benzo ausprobieren

Das klingt eindeutig nach geplantem Medikamentenmissbrauch.

08.08.2021 00:34 • #5


cube_melon
Zitat von alex128:
Sowie wie du schreibst , brauchst du keine dieser Medikamente ( das war Positiv gemeint ) , ihr bräuchtet Ablenkung.

Bei einer paranoiden Schizoprhenie rätst Du von Medikamenten ab?
Bist Du Arzt und kannst das so schnell und aus der Ferne so feststellen?

Zitat von alex128:
Nehmt es nur wenn ihr auch wirklich wirklich nicht anders könnt .
Fragt lieber einen Arzt vorher .

Ja, das ist ein Thema für einen Facharzt. Denn der trägt die Verantwortung für das was er tut.
Wundert mich das Du nicht noch viel Wasser trinken empfiehlst, wie in manch anderem Ratschlag.

Zitat von Mirlj:
Also wir ( meine Freundin und ich ) würden gerne (nur nach Absprache!) Mit dem Psychiater bei Bedarf ein benzo ausprobieren .

Zitat von Mirlj:
Über die Abhängigkeit wissen wir Bescheid.

Zitat von Fauda:
Das klingt eindeutig nach geplantem Medikamentenmissbrauch.

Wie kommst Du zu dieser fiktiven Annahme?
Wenn der Arzt das verschreibt und es seine Verantwortung. Eine Absprache ist vorgesehen. Also aus meiner Sicht ist diese Behauptung haltlos.

Gewisse Medikamente, darunter auch die der Wirkstoffgruppe Benzodiazepine, haben ein Suchtpotenzial. Daher werden diese von Ärzten tendenziell weniger verschrieben.
Wer ein Medikament mit Suchtpotenzial nehmen will, sollte ganz klar das Risiko/Nutzen gegeneinander abwägen.
Dazu sich auch absolut strikt an die Anweisungen des behandelnden Arztes halten.

Mit Google wirst Du vermutlich mehr unbrauchbare Informationen finden, als welche die hilfreich sind. Das zu filtern ist quasi unmöglich.

Bespreche das bitte mit deinem behandelnden Arzt.

08.08.2021 09:45 • x 2 #6


Zitat von cube_melon:
Wie kommst Du zu dieser fiktiven Annahme?
Wenn der Arzt das verschreibt und es seine Verantwortung. Eine Absprache ist vorgesehen. Also aus meiner Sicht ist diese Behauptung haltlos.

Ich hatte diesen Eindruck, weil es hieß "Also wir (meine Freundin und ich) würden gerne ausprobieren" ein Arzt verschreibt nicht jemandem "und seiner Freundin" ein Benzodiazepin, in meinen Ohren klang es so, wie ich es gesagt habe, wenn das eine falsche Annahme meinerseits ist, umso besser.

08.08.2021 10:10 • x 1 #7


Lottaluft
Zitat von alex128:
Ja sind die . Kenne deren Namen aus eigener Erfahrung .. Suizid .. Klinik lange Geschichte . Aber hab auch einige Medikamente nehmen müssen in ...

Kannst du bitte ! Wenn du über
Trigger

Suizid


Schreibst zumindest einen trigger setzen?
einfach in der Leiste auf das durchgestrichene Auge gehen im Textfeld
alles was triggernd ist in das graue Textfeld schreiben und danach einfach normal weiter schreiben
danke

08.08.2021 10:21 • x 2 #8


Kind-in-mir
Für mich hörte sich das auch etwas auffällig an, ehrlich gesagt. Zwei FreundeInnen, die parallel die selben Medis nehmen, die gleiche Diagnose haben und beide nun zeitgleich diese Benzos "ausprobieren" wollen und beide bisher nicht mit ihrem Arzt darüber sprechen, der es viel besser einschätzen kann. Oder bist du eine multiple Persönlichkeit, Mirlj? Kann ja sein. So oder so, bitte sprecht besser mit euren Fachärzten, wenn es diese gibt.

08.08.2021 10:27 • x 2 #9


Es geht um meine Partnerin, nicht um eine "Freundin ".

Ich meinte mit "ausprobieren" , nicht das sie das aus langweile oder zum Spaß nehmen soll ,sondern wollte nur wissen ob das typisch ist bei der genannten Diagnose , solche Medis zu nehmen .

Und ja natürlich sprechen wir das mit dem Arzt ab , aber der nächste Termin ist leider erst nächsten Monat.

Und nochmal das Neuroleptika wirkt sehr gut ,nur sehr selten wäre etwas zusätzlich gut .

08.08.2021 11:46 • #10


Zitat von Mirlj:
Es geht um meine Partnerin, nicht um eine "Freundin ". Ich meinte mit "ausprobieren" , nicht das sie das aus langweile oder zum ...

Ja zu Diazepam . Aber wieso sprichst du mit deiner Partnerin nicht lieber darüber ? Das hilft doch mehr als irgendwelche Medis helfen würden .

08.08.2021 11:48 • #11


Zitat von alex128:
Ja zu Diazepam . Aber wieso sprichst du mit deiner Partnerin nicht lieber darüber ? Das hilft doch mehr als irgendwelche Medis helfen würden . ...


Ich rede dann immer mit ihr , aber wenn man fest an etwas glaubt ist es halt schwer, jemand vom Gegenteil zu überzeugen .

08.08.2021 11:54 • x 1 #12


Zitat von Mirlj:
Ich rede dann immer mit ihr , aber wenn man fest an etwas glaubt ist es halt schwer, jemand vom Gegenteil zu überzeugen .

Versuchs immer wieder mit ihr darüber zu reden. Aber Sie nicht irgendwie vom Gegenteil überzeugen sondern ihr nur dass sagen Sie kann ja die Medis wenn vom Arzt dann erlaubt nehmen aber würde mir davon kein Wundermittel erhoffen dass dann plötzlich alles gut ist .

Wenn jemand Schizophrenie hat ist es auch besonders schwer durchzukommen zu der Person .

08.08.2021 11:59 • x 1 #13


Kind-in-mir
Wenn ihr Zustand akut ist oder sich verschlimmert hat, sodass sie ein Bedarfsmedikament benötigt, der nächste Termin aber erst nächsten Monat ist, solltet ihr dort anrufen und dies schildern.

08.08.2021 12:07 • x 1 #14


Das werde ich auch weiterhin machen

Also wenn wäre das auch nur für den Notfall gedacht. Ich hab nur Angst das eines der beiden Medis das verschlimmern würde.

08.08.2021 12:13 • x 1 #15


Zitat von Kind-in-mir:
Wenn ihr Zustand akut ist oder sich verschlimmert hat, sodass sie ein Bedarfsmedikament benötigt, der nächste Termin aber erst nächsten Monat ist, ...


Das würde ich dann auch machen

08.08.2021 12:16 • x 1 #16


Kind-in-mir
Zitat von Mirlj:
Das werde ich auch weiterhin machen Also wenn wäre das auch nur für den Notfall gedacht. Ich hab nur Angst das eines der beiden Medis das verschlimmern würde.

Das kann dir nur der behandelnde Facharzt einschätzen, der ihre Diagnosen, Blutwerte, Medikationen und allgemein ihren Fall kennt.Ihr könnt ja morgen früh dort anrufen.

08.08.2021 12:16 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Zitat von Mirlj:
Das werde ich auch weiterhin machen Also wenn wäre das auch nur für den Notfall gedacht. Ich hab nur Angst das eines der beiden Medis das ...

Dann könnt ihr dann immer noch die Medis absetzen . Nehmt aufkeinenfall Zolpidem oder Trittico solltet ihr vom Arzt andere Medikamente verschrieben bekommen .

08.08.2021 12:17 • #18


Zitat von Mirlj:
Das werde ich auch weiterhin machen Also wenn wäre das auch nur für den Notfall gedacht. Ich hab nur Angst das eines der beiden Medis das verschlimmern würde.

Das ist sogar für Ärzte nicht einfach zu überblicken. Ich wünsche Dir/Euch die besten Medikamente der Welt - leider gibt es aber kein einziges, das wunderbar wirkt und keine Nebenwirkungen hat. Das Forum kann Dir so eine schwierige Frage nicht beantworten. Das kann nur ein Arzt und Deine/Eure persönliche Erfahrung nach Verordnung. Liebe Grüße

08.08.2021 19:43 • #19



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf