Pfeil rechts

Hallo zusammen.
Ich leide unter Schizophrenie und mir wierden momentan atypische Neuroleptika Invega verschrieben.
Wer sich damit auskennt, weiss, wie hart die Nebenwirkungen sind.

Meine Frage ist:
wendet jemand unter euch dieses Medikament seit langer Zeit an und welche wirksame bzw. heilsame Wirkungen hat er/sie dadurch?
Sind diese harten Nebenwirkungen wie z.B. Gewichtszunahme und Müdigkeit es wert, dieses Medikament zu nehmen?
Ich würde mich auf Antworten, die auf Erfahrungswerten beruhen, sehr freuen.

10.04.2009 14:31 • 10.04.2009 #1


2 Antworten ↓


Hallo Ori,

erstmal herzlich Willkommen hier. Ich leide zwar nicht an Schizophrenie aber bekam von meinem Arzt Sulpirid (ebenfalls atypisches Neuroleptika). Ich nahm es nur in einer geringen Dosis und bekam davon schon Nebenwirkungen. Vielleicht liest du mal in dem Thread Sulpirid. Da haben auch andere was zu geschrieben.

Ich weiß nicht wie schwer deine Erkrankung ist, aber in manchen Fällen würde ich eine Gewichtszunahme in Kauf nehmen, wenn ich dafür anderweitig wieder gut leben kann.

Wenn solche Medikamente in etwa vergleichbar sind, dann kann ich als positive Wirkung nennen, dass ich sehr viel stressresistenter war und das schon bei einer niedrigen Dosierung.

LG Insomnia

10.04.2009 14:37 • #2


Hallo Ori,
Schizophrenie gehört nicht klassischer Weise zu einer Angst und Panikstörung , glaube ich.Vielleicht kennen deswegen hier wenige das Medikament. Darf ich fragen, wie alt du bist und ob du unter immer wiederkehrenden Schüben leidest?
Aber schau mal, was ich gefunden habe:
http://www.janssen-cilag.de/landing/index.jhtml?product=invega_introWT.srch=1gclid=CIGdztO35pkCFRIVzAodAy3QQQ
Liebe Grüsse
Iris

10.04.2009 14:44 • #3




Dr. med. Andreas Schöpf