1

la2la2

la2la2


4366
2
3363
Zitat von Richi79:
Testosteronbehandlung mach ich seit 2 Wochen(Testogel).

Dann mach das noch mind. 1-3 Monate weiter und lass dann nochmal Testosteron bestimmen, ob es wieder im mittleren Normbereich ist.

Psychopharmaka behandeln/unterdrücken nur die Symptome. Ist als ob bei einem Auto die Reifen halb Platt sind. Dann kann man natürlich die Reifendruck Warnung deaktivieren (=Psychopharmaka) und weiterfahren. Man kann aber natürlich auch gucken warum die Reifen platt sind, die Ursache beheben und sie dann wieder aufpumpen.
Übertragen auf deine Depressionssymptome: Wenns psychisch bedingt ist, müsste eine Gesprächstherapie und/oder Veränderungen im Leben die Symptome deutlich bessern. Bringt das nichts, muss man halt mal weiter suchen und probieren - wie z.B. Testosteronmangel.....

28.07.2019 16:37 • #41


Richi79


40
2
Ich bin momentan leider nicht in der Lage eine Gesprächstherapie zu machen. Ich habs probiert. Aber meine Gehirnchemie ist dermaßen durcheinander das ich keinem Gespräch folgen kann. Veränderungen im Leben bräuchte ich im Moment die das ich wieder in der Lage wäre eine geregelte Arbeit anzufangen um meine Familie zu ernähren und Hauskredit abbezahlen kann. Mir steht das Wasser bis zum Hals. Ich muss irgendwie wieder psychisch stabil werden...

28.07.2019 19:09 • #42



Dr. med. Andreas Schöpf


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag