Pfeil rechts

BillBixby

28.10.2013 12:22 • 04.06.2020 #1


30 Antworten ↓


Hallo BillBixby.

Nehme seit 3 Jahren Zeldox (Ziprasidon) in verschiedenen Stärken. Von 40 mg bis 160 mg.
Allerdings wegen schizoaffektiver Störung.

Gegen die Angst helfen die bei mir nicht. Ist mir auch nicht als Angstmittel untergekommen.
Nebenwirkung am Anfang Müdigkeit. Also 1 Stunde nach der Einnahme bin ich ins Bett gefallen.

Diese Nebenwirkung verläuft sich mit der Zeit. Habe jetzt keine NW mehr.
Zeldox ist eines der wenigen Neuroleptika, die bei den meisten keine Gewichtszunahme wie sonst üblich bei NLs verursachen.

Leider hilft es bei mir nicht im Geringsten gegen meine gen. Angststörung.
Dafür nehme ich jeden Tag 1 mg Tavor.

Viele Grüße
Marie

28.10.2013 15:27 • #2



Erfahrungen mit Ziprasidon?

x 3


BillBixby
Danke für die Info. Habe auch einen Zwang, vllt helfen die Pillen dann?
Zeldox sagt mir was....Hauptsache machen nicht dick und verursachen keine s.en Störungrn

28.10.2013 17:41 • #3


Ziprasidon ist das gleiche wie Zeldox.
Ich weiß nicht, ob sie auch gegen Zwänge helfen.
Auf jeden Fall ist es für mich ein sehr verträgliches Medikament.
Nehme zur Zeit 80 mg.

Wichtig ist, dass du die Tablette während einer Mahlzeit (Butterbrot reicht) einnimmst.
Sonst wirken sie nicht.

28.10.2013 19:10 • #4


BillBixby
Nur beim Essen einnehmen, sonst keine Wirkung? Kann ich mir nicht vorstellen und ich esse niemals Butter!

28.10.2013 19:15 • #5


In der Not tuts auch Nutellabrot ...

28.10.2013 19:19 • #6


BillBixby
Auch Brötchen? Werds testen, aber ich nehme an auch ohne Essensaufnahme tritt Wirkung ein, da es ja trotz allem in die Blutbahn gerät.

28.10.2013 19:23 • #7


Das steht sogar in der Packungsbeilage.
Du musst es mit Essen einnehmen sonst passiert nix.

Einmal habe ich aus Versehen meine abendliche Dosis morgens eingenommen.
Zum Glück hatte ich nichts gegessen, also merkte ich nicht, dass ich quasi die doppelte Dosis genommen habe.

Was du dabei isst, ist völlig egal. Solange es keine Grapefruits sind. Die schmälern auch die Wirkung.

Mein Arzt hat mit das mit dem Essen auch gesagt.

28.10.2013 19:29 • #8


Die Nahrungsaufnahme bewirkt ein Einsetzen der Verdauung.
Und dadurch kommt auch das jeweilige Medikament schneller
in die Blutbahn.

28.10.2013 19:36 • #9


BillBixby
Okay, danke für die Tipps.
Bekomme die Pillen ja erst, dann gehts los.

28.10.2013 19:41 • #10


Hallo BillBixby.

Hast du die Ziprasidon schon probiert?

Viele Grüße
Marie

08.11.2013 13:21 • #11


BillBixby
Nein, ich traue mich nicht!

08.11.2013 13:26 • #12


Ich nehme Zeldox (Ziprasidon) seit ca. 3 Jahren.
Für mich ist es das verträglichste Neuroleptikum, was ich hatte.
Einzige Nebenwirkung am Anfang ist Müdigkeit nach der Einnahme, weshalb ich es abends einnehme.

Es ist auch gewichtsneutral. Von den meisten ADs und NLs wird man ja dick.
Das ist hier nicht der Fall.

Wieviel mg sollst du denn nehmen?

08.11.2013 13:30 • #13


BillBixby
40 mg morgens und abends

08.11.2013 13:38 • #14


Das ist aber auch recht üppig als Anfang.
Probier doch erst mal 40 mg am Abend.

08.11.2013 13:43 • #15


BillBixby
Wrd ich sehen...ich weiß nicht ob das viel ist...keine Ahnung.
Ende November schicke ich auch meine Antrag auf Reha ab....vllt. gehts dann besser mit mir.

08.11.2013 13:50 • #16


Ich weiß der Thread ist alt:

Ich nehme seit Donnerstag Ziprasidon um mein Seroquel reduzieren zu können und somit nicht mehr 12h pro Tag schlafen zu müssen.
Jetzt bin ich mit Ziprasidon (20mg morgends) noch viel müder, nachdem ich 3, 4 Stunden wach war fallen mir wieder die Augen zu und ich schlafe 8-12h um dann wieder eine Wachphase von 3-4 Stunden zu haben.

Wie lange geht das so weiter?

22.03.2014 18:32 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hallo mks.

Ich wechselte einmal auch von Seroquel Prolong auf Zeldox... genau wie du, musste ich vom Seroquel 12 Stunden am Tag schlafen.

Nimm das Zeldox nur abends ein, dann hast du tagsüber auch nicht mehr diese Müdigkeit.
Etwa 1 bis 1,5 Stunden, bevor du einschlafen möchtest.

Alles Gute.

Marie

22.03.2014 19:27 • #18


Die Müdigkeit ist jetzt schon besser, obwohl ich es morgens und abends nehme.
Was mir auch auffällt ist eine klarere Wahrnehmung, ich nehme meine Umgebung intensiver wahr, das ist aber nicht nur positiv, ich kann zum Beispiel bei Unterhaltungen niemandem in die Augen schauen.

04.04.2014 13:49 • #19


Hallo mks.

Nimmst du denn noch Seroquel dazu oder konntest du es schon ausschleichen.
Ich hab damals das Seroquel recht schnell ausschleichen können.
Wenn du nur noch das Zeldox nimmst, dann wirst du auf Dauer auch nicht mehr müde sein.

Ich habe Zeldox aber nie morgens genommen, sondern immer die ganze Dosis abends.
Meine Höchstdosis waren mal 160 mg.

Seit einiger Zeit habe ich auch das Zeldox ausgeschlichen.

Hilft dir denn Zeldox auch gegen die Angst? Oder nimmst du es aus einem anderen Grund?

Ich hatte Zeldox wegen schizoaffektiver Störung genommen.
Aber seit längerer Zeit habe ich keine Beschwerden mehr in dieser Hinsicht.

Viele Grüße
Marie

04.04.2014 18:32 • #20



x 4


Pfeil rechts


Dr. med. Andreas Schöpf