Pfeil rechts

RainerFeldweg
Hallo ihr Lieben,

ich habe ein ausgewachsenes Motivationsproblem.
Dazu kommt, ich fühle mich einsam.
Habe an der Uni und in meiner WG keinen bis nur wenigen Kontakt.

So fühle ich mich komplett einsam und stürze mich in Facebook, WhatsApp, Instagram und ja, onan. auch viel.

Halte mich also ständig von den letzten 2 Hausarbeiten in diesem Semester ab. Ich kann mich einfach nicht motivieren, es ist furchtbar. Und mit der großen Lethargie, kommt dann die große Panik, mit Attacken, weil ich wieder einen Tag hab nur verstreichen lassen.

Kennt das jemand, hat vielleicht wer 'nen Tipp für mich?

Liebe Grüße
Rainer

27.01.2016 14:59 • 28.01.2016 #1


4 Antworten ↓


Vielleicht klappt es besser, wenn du dir mehrere kleine, leichter erreichbare Ziele setzt? Also z.B. jeden Tag je 1 Seite für die Hausarbeiten schreiben? Wenn du es dann schaffst, freust du dich, bist stolz und wirst dadurch möglicherweise motivierter.

27.01.2016 16:40 • #2



Studienmotivation? Fehlanzeige!

x 3


Vergissmeinicht
Hey Rainer,

gerade die von Dir aufgeführten Medien eignen sich sehr gut um Kontakte zu bekommen bzw. zu pflegen. Ergo, wie sieht Deine Kommunikation in diesen Netzwerken aus?

27.01.2016 16:45 • #3


Stadtbarbar
Fühlst du dich einsam oder bist du wirklich allein? Kannst du an Onlinebekanntschaften anknüpfen um etwas realeren Kontakt zu bekommen?

Eine Lösung für beide deiner Probleme wäre ne Lerngruppe und Facebook ist deine Lösung. Deine Uni/dein Institut und vielleicht sogar dein Seminar hat doch sicher ne Facebookgruppe oder zwei? Frag einfach ob jemand zwecks gegenseitiger Motivation mit dir lernen will. Eigentlich gibt es meist Leute, die etwas Gruppenzwang zu schätzen wissen um gemeinsam produktiver zu sein.

28.01.2016 11:17 • #4


RainerFeldweg
Also ich bin an der Uni wirklich allein. Habe wirklich keine Freunde mehr, die Menschen in den Seminaren sind mir alle fremd. In meiner WG ist nur wenig - nicht guter - Kontakt. Ich bin also 70-80% des Tages wirklich allein. Allein Hausarbeiten zu schreiben ist dadurch noch schwerer. Freundin, Familie und Freunde sehe ich nur am Wochenende. In Facebook, Instagram erzielt man schneller Erfolge, als im 'Real Life', schaue da am Tag zigtausend mal rein, da ich in meiner Heimat einen Verein leite und dahingehend sehr aktiv bin. Nur in Richtung Studium ist die Energie nicht da.

Eine Schreiberlinggruppe suchen ist aber wirklich eine sehr gute Idee! Das werde ich versuchen, danke!

28.01.2016 15:49 • #5