Ich verbringe meine Valentinstag auch nach 3 Jahren alleine, eigentlich ist es ein normaler Tag wie jeder andere aber man kommt an dem Thema ja garnicht vorbei. Im Internet wird man regelrecht damit überschüttet, überall in den Geschäften gibt's Herzen, Pralinen, Rosen und Kuscheltiere. Im TV ist es noch schlimmer in jeder Werbung und gefühlt auf jedem Sender. Aber eine gute Freundin meinte ich soll mich freuen den Valentinstag alleine Verbringen zu können, so könnte ich mit dem tollsten Menschen der Welt zusammen sein (einem selber). Also Kopf hoch an alle singles

14.02.2020 14:31 • x 1 #21


Icefalki
Ist nix anderes, als in der Miesepeterzeit den Konsum zu puschen. Weihnachten ist rum, Ostern dauert noch, also, dann mal eben Valentinstag eingeführt, damit der Rubel rollt.

Die Singles könnten traurig werden, weil sie niemanden haben, die, die eine Beziehung haben, u.U. enttäuscht werden, weil sie gehofft haben, man beschenkt sie. Im Prinzip also ein granaten Käse.

Genauso wie Mutter- oder Vatertag. Auch so ein Thema, damit Kohle gemacht werden kann.

14.02.2020 15:12 • x 1 #22



Hallo gelöschter User,

Valentinstag und was dann?

x 3#3


Insorge
Hallo zusammen,
für mich ist der Valentinstag kein besonderer Tag, ich ignoriere ihn. Ich bin seit 13 Jahren mit meinem Mann zusammen und wir haben uns noch nie was zum Valentinstag geschenkt. Wir versuchen immer am Hochzeitstag was schönes zusammen zu machen, zumindest verbringen wir bewusst die Zeit miteinander, aber es gibt keine Geschenke.

14.02.2020 15:19 • x 1 #23


Darky37
Ich fand vorher auch immer, dass es ein reiner Konsumtag ist und konnte dem nichts abgewinnen.

Heute habe ich für meinen Freund eine CD bestellt als kleines Dankeschön und wir gehen heute noch schön Essen. Machen wir natürlich sonst auch aber ich fand es eine nette Idee - vorallem weil ich heute einen freien Tag habe.

14.02.2020 15:21 • #24


kritisches_Auge
Für mich ist dieser Tag ohne jede Bedeutung wie der Muttertag auch.
Aber die Einstellung dass man Erwachsenen nichts zu schenken braucht ist mir zu nüchtern, oft weiß jemand anders besser als ich selber was ich mir wünsche und an das ich nicht dachte.

Meine Freundin weiß, dass ich hübsche Bettwäsche sehr mag und sie schenkte mir z.B. welche die ich mir nie ausgesucht hätte, auf die ich garnicht gekoimmen wäre, aber die ich sehr mag.

Ich kaufe mir im allgemeinen nur Taschenbücher und würde mich sehr über ein gebundenes Buch das gerade erst erschien freuen weil ich zu geizig wäre um es mir selber zu kaufen.

Es geht nicht um den Wert sondern um die Innigkeit der Beziehung bei einem Geschenk für Erwachsene, spontane Geschenke sind mir am liebsten, Geschenke die eben nicht an bestimmten Tagen erfolgen.

Ich kenne noch nicht einmal das genaue Datum meines Hochzeittags.

14.02.2020 15:23 • x 1 #25


Minkalinchen
Für mich ist es ein Tag wie jeder andere. Ich habe gar nicht dran gedacht, warum auch (?)...eben erst gesehn .

14.02.2020 15:25 • x 1 #26


-Leeloo-
Mir egal. Viel wichtiger ist, dass man sich zwischendurch mal wieder daran erinnert, wie schön es ist, dass dieser Lieblingsmensch da ist und dankbar sein, dass es diesen gibt.

14.02.2020 15:25 • #27


Hazy
Ich mag es, dass es einen solchen Tag gibt. Aber ich erwarte nicht, dass mein Mann mir etwas schenkt. Ich finde es einfach schön, dass es einen Feiertag für die Liebe gibt <3

14.02.2020 15:59 • x 1 #28


Entwickler
Wenn meine Ex nicht zufällig heute davon gesprochen hätte, hätte ich den voll vergessen.

14.02.2020 16:00 • #29


Lottaluft
Für mich trotz Beziehung ein Tag wie jeder andere
Werde dieses Jahr das Geld das ich sonst für ein Geschenk oder gemeinsames Essen an die Kinder Krebshilfe spenden denn morgen ist Welt kinderkrebs Tag da weiß ich wenigstens das das Geld sinnvoll genutzt wird

14.02.2020 16:08 • x 1 #30


NIEaufgeben
Für mich und meinen Mann ist der Valentinstag etwas ganz besonderes....

Nicht wegen Geschenken
Nicht wegen Konsum

Sondern weil wir uns vor vielen Jahren genau den Valentinstag ausgesucht haben um uns das JA zu schwören.....

Und ich wünsche euch allen einen wunderschönen Valentinstag

14.02.2020 16:24 • x 2 #31


Zitat von Orangia:
Ich bekomme am Valentinstag nichts, da ich am 12.2. Geburtstag habe und da gibt´s ja sowieso Blumen und Geschenke.Mein Mann bekommt aber auch nichts von mir.
Nachträglich alles Gute zum Geburtstag !

14.02.2020 17:03 • x 1 #32


Mylenix
Wie an jeden Feiertag sitz ich im sch. egal Modus zuhause rum und existiere vor mich hin.^^

14.02.2020 21:32 • #33


kirasa
Meine Hamster bekommen ein Leckerli in Herzchenform....

Mehr habe ich zum Valentinstag nichts zu sagen

14.02.2020 21:40 • x 1 #34


Und ich...bin nicht allein, aber alleine. Restaurant mit mein Liebendem Mann und verschiedene Feuerwerken ...Und Ich bestelle aus Speisekarte: Weinen, Tränen, Angst und für Dessert- Traurigkeit...Happy Valentines Day für Alles!

14.02.2020 21:55 • #35


Flutterby
Ich kriege von diesem Tag heutzutage kaum noch etwas mit und fühle mich da nicht besonders einsam oder sehnsüchtig.
Vor längerer Zeit war das mal anders, aber da hatte ich noch große Sehnsucht nach einer Liebesbeziehung und war recht romantisch verklärt.

18.02.2020 13:56 • #36


Meins war die HÖLLE ! Ich und mein Freund waren ein Städtetrip machen. Wir waren davor schön essen und spazieren Stadt Bummel und dann wollten wir vor dem Abreisen an die Tankstelle vor der Autobahn etwas zu trinken holen, da macht mich eine dumme Alte blöd von der Seite an und mein Freund schaut nur zu und ,,beschützt mich nicht. Danach war ich so sauer dass ich den eine gegeben habe und der darauf hin mich als Schläger H*re angeschrien hat ? Jetzt haben wir uns 3 Tage nicht mehr gesehen (wir wohnen zusammen) der fährt immer zu seiner Drecks Mutter die mich sowieso nicht leiden kann.

18.02.2020 22:28 • #37


Insorge
Hallo Anders,
warum soll dich dein Freund vor einer Frau beschützen, die dich dazu auch nur blöd angemacht und nicht körperlich angegriffen hat?
Also ich sehe mich selbst im Stande mich gegen eine Frau zur wehr zu setzen und würde überhaupt nicht auf die Idee kommen, dass mein Mann mir da helfen müsste. Ich kenne zwar die Situation nicht im Einzelnen, aber es hört sich nicht so an, als wenn du wirklich einer Gefahr durch die Frau ausgesetzt warst. Oder warst du es doch?

Dass du dann handgreiflich gegenüber deinem Freund geworden bist, finde ich mehr als krass (ich mache keinen Unterschied, ob eine Frau einen Mann schlägt oder ein Mann eine Frau. Beides ist ein absolutes No Go in einer Beziehung). Dein Freund ist NICHT DEIN EIGENTUM, ihr seid zusammen, weil ihr freiwillig miteinander zusammen sein wollt. Das heißt aber nicht, dass man über den anderen verfügen darf.

Du solltest dich bei ihm entschuldigen und an deiner Aggression ihm gegenüber arbeiten.

18.02.2020 22:49 • #38




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler