Pfeil rechts

ja, kurz trat eine verschlechterung ein, aber nun (nach 9 tagen) bin ich wieder völlig beschwerdenfrei und total ruhig.
ich denke, manchmal braucht man eben eine überbrückung zur hilfe. wichtig ist, dass man trotzdem weiter an sich arbeitet. ich habe die dosis auch nicht erhöht, sondern bleibe bei der geringsten.
alles gute, lg

15.04.2011 19:34 • #21


ich bin leider so nen schisser,dass ich die tage die ganze zeit rumlunger und mich nicht traue mich groß zu bewegen..außerdem kommts mir ab und an vor,als ob ich probleme mit den augen habe,als müsste ich scharf stellen und habe drücken im kopf.. aber ist wahrscheinlich auch wegen der medis.
naja,hab heute blut abgenommen bekommen,der arzt sagte was von sie gucken mal nach Herzenzimen oder so,hoffe das beruhigt mich auch,wenn da das ergebnis kommt.

es ist halt momentan so blöd,da ich jetzt schon 3tage uni deshalb verpasst habe und da eigentlich nicht fehlen will...

naja,vielleicht sind die nebenwirkungen ja nach dem WE weg..

lg

15.04.2011 20:25 • #22



Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen

x 3


Als mittlerweile ist es so,dass ich mich kaum traue mich groß zu belasten..ich hab ab und zu schmerzen im linken arm und so weiter und steiger mich da wieder rein,wenn das auftritt...

Montag bekomme ich ergebnisse von ner Blutuntersuchung ( Wollten nach Herzenzymen gucken und so) ich hoffe,dass nimmt mir die angst...

es ist schon krank...ich bin 22 und hab angst vor nem herzinfarkt...wie soll das denn dann im höheren alter werden...

16.04.2011 14:38 • #23


So,ich hab meine Ergebnisse..wie zu erwarten sagte mir der Arzt ich bin Kerngesund...das beruhigt mich natürlich..

Allerdings hab ich immernoch Probleme wieder normal Sport zu machen.Ich werde etwas nervös und kriege eiskalte Hände..soll ich einfach Sport machen und wenn ich sehe,dass es klappt,löst sich vielleicht die Angst auf?

19.04.2011 10:18 • #24


Nataraja
Ja, mach Sport.. anfangs hat man da vielleicht etwas Angst und glaubt nicht fit dafür zu sein, aber es ist ja normal, dass du keine Kondition hast.

Das wird auch ne ganze Weile dauern, die aufzubauen, aber es wird besser werden

Wenn du dich nach dem Sport schlapp fühlst, lass dich davon auch nicht entmutigen..das ist anfangs wirklich normal!

Sport ist eine super Sache und selbst wenn du was am Herz hättest, würde dir dein Arzt Bewegung empfehlen..

mach einfach was, dass dich nicht zu sehr auspowert.. schwimmen ist gut, Rad fahren.. überleg dir was, dass dir Spaß macht und bei dem du dich anfangs nicht zu sehr verausgabst

20.04.2011 22:06 • #25


Zitat von Nataraja:
Ja, mach Sport.. anfangs hat man da vielleicht etwas Angst und glaubt nicht fit dafür zu sein, aber es ist ja normal, dass du keine Kondition hast.

Das wird auch ne ganze Weile dauern, die aufzubauen, aber es wird besser werden

Wenn du dich nach dem Sport schlapp fühlst, lass dich davon auch nicht entmutigen..das ist anfangs wirklich normal!

Sport ist eine super Sache und selbst wenn du was am Herz hättest, würde dir dein Arzt Bewegung empfehlen..

mach einfach was, dass dich nicht zu sehr auspowert.. schwimmen ist gut, Rad fahren.. überleg dir was, dass dir Spaß macht und bei dem du dich anfangs nicht zu sehr verausgabst



Naja,ich bin oder war zumindest fit,denn ich gehe eigentlich seit mehreren jahren ins fitnesscenter..

nur wenn es mal bissel in der brust ziept,krieg ich halt mittlerweile sofort schiss...das ist eben das problem..

24.04.2011 19:45 • #26


Ich muss euch nochmal stören...

Also ich war jetzt 2mal wieder im Fitnessstudio und ich muss sagen,dass es mir sehr gut getan hat..

Wenn ich etwas am Herzen hätte,hätte ich beim Sport doch beschwerden gehabt oder? Es ging nämlich super..

28.04.2011 17:45 • #27


Nataraja
Ja, hättest du.. aber im allgemeinen solltest du dich auf die Aussagen von deinem Arzt verlassen. Dafür ist ER nämlich zuständig und nicht wir, die selbst an psychosomatischen Erkrankungen leiden.

Sieh es endlich ein..du hast ein psychisches Problem..fang an dagegen anzukämpfen!

30.04.2011 15:02 • #28




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier