Pfeil rechts

L
Hallo,

vor ungefähr 3 Monaten ist mir ausgefallen, dass meine rechte Pupille um einiges größer ist als die linke. Am Tage ist es nur leicht zu sehen, aber wenn es dunkler ist sieht man einen großen Unterschied. Ich war bereits beim Augenarzt, der mich dann zum Neurologen überwies. Der Neurologe gab mir am selben Tag noch einen Termin für ein MRT. Das MRT mit Kontrastmittel vom Kopf und Hals ist ohne Befund gewesen.. alles in Ordnung.. zusätzlich machte der Neurologe noch eine gründliche Ultraschalluntersuchung von meinen Halsschlagadern.. es sei auch alles in Ordnung! Eigentlich sollte ich beruhigt sein, aber immer wenn ich diesen Größenunterschied sehe, denke ich, dass es doch irgendwo herkommen muss.. Laut Augenarzt kann es angeboren sein, aber auch plötzlich auftauchen. Wäre es aber angeboren, wäre es mir schon lange aufgefallen.. hat vielleicht jemand von euch auch diese Beschwerden?
Es macht mich wirklich verrückt und ich rätsel mal wider was es schlimmes es sein könnte...

Viele Grüße
Laura

03.04.2015 23:39 • 04.04.2015 #1


8 Antworten ↓

F
Bei dir wurden ALLE krankhaften Ursachen mit bildgebenden Verfahren ausgeschlossen.
Sogar deine Halsschlagadern wurden untersucht obwohl man das eigentlich nur bei einer zu kleinen Pupille *Horner Syndrom* macht
Es gibt viele Menschen bei denen eine Pupille größer als die andere ist ohne das sie krank sind.
Am abend fällt das immer deutlicher auf als tagsüber.
Glaub deinen Ärzten...wenn die sagen da ist nix,dann stimmt das auch.

04.04.2015 00:29 • #2


A


Ungleiche Pupillengröße

x 3


N
Hallo Laura,

fast genauso wie bei mir vor einigen Jahren!

Erst Augenarzt, nichts gefunden...Überweisung in eine Augenklinik, selbst die haben nichts mit mir anfangen können.

Erst der zweite Neurologe konnte mir nach nur 5 Minuten sagen was mit mir los ist!
Nachdem er ein paar Untersuchungen durchgeführt hat...Mit dem Hämmerchen unter die Kniescheibe und so....Auch da, keine Reflexe mehr..
Taschenlampentest, keine Popillenreflexe...erst bei einem Auge.
Das ganze nennt sich Adie Syndrom.

Ist nichts schlimmes, google mal und guck, ob das bei dir auch passt.

04.04.2015 01:28 • #3


Carcass
Die Pupillen verändern ihre Grö0e in jeder Sekunde, gerne auch bei Rauschmitteln, da haste dann Tellerchen vom feinsten Und genau richtig, Neurologen bringen da nur was, Augenärzte eben nicht. Gut gemacht! Und glaub dem Arzt, ist nunmal alles ok, auch wenn das für einen Krankheitsängstler nicht befriedigend erscheinen mag!^^

04.04.2015 07:13 • #4


S
genau sowas ist mir auch mal (vor jahren) aufgefallen, meine pupillen waren ungleich groß und ich natürlich sofort in angst und sorge.
bin dann aber draufgekommen, dass es am lichteinfall im badezimmer lag,
da hatten wir rechts vom spiegel ein fenster und dadurch hat sich meine rechte pupille etwas verkleinert, wenn die sonne hereinschien.
kann es bei dir auch daran liegen?
hast du auch bei anderen spiegeln (bzw. anderem lichteinfall) mal darauf geachtet, ob es so ist? (bei mir wars immer der gleiche, deshalb hat es einige zeit gedauert, bis ich das gecheckt hab )

04.04.2015 07:17 • #5


Schlaflose
Zitat von samsung:
bin dann aber draufgekommen, dass es am lichteinfall im badezimmer lag,
da hatten wir rechts vom spiegel ein fenster und dadurch hat sich meine rechte pupille etwas verkleinert, wenn die sonne hereinschien.


Das dürfte aber eigentlich nicht sein. Soweit ich weiß, verengen sich die Pupillen gleichzeitig, auch wenn das eine Auge im Dunkeln ist.

04.04.2015 07:34 • #6


Carcass
Wenne die Augen zu machst ist auch dunkel

04.04.2015 07:52 • #7


F
Zitat von Carcass:
Wenne die Augen zu machst ist auch dunkel


Mit dem Beitrag haste jetzt aber endgültig den Vogel abgeschossen

04.04.2015 07:56 • #8


Schlaflose
Zitat von Carcass:
Wenne die Augen zu machst ist auch dunkel


Ja und?

04.04.2015 07:56 • #9





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel