Pfeil rechts
2

Aber ich warte regelrecht auf diese Schläge! Ich habe jetzt von meinem Kardiologen einen ganz leichten Beta Blocker verschrieben bekommen..
Ich bin auch ständig müde und total unter Anspannung! Aber alle Ärzte sagen alles ist in Ordnung! Heute morgen habe ich von meinem Kardiologen noch mal ein Langzeit EKG bekommen... Ich habe solche Angst

09.07.2018 10:28 • #241


Hallo undzwar wollte ich euch mal Fragen wie ihr mit euren Ängsten umgeht?
Momentan stehe ich in einem Punkt in meinem Leben wo ich mir sooooo viele Gedanken und Sorgen mache.
Die dazu führen das ich förmlichst angst bekomme vor der Zukunft.
Ich hab angst das es mir nicht gut geht(Angst vor jeglichen Krankheiten).
Angst davor was für Auswirkungen meine Taten haben auf mich, meine Zukunft, meiner Familien und Freunden.
Diese ständige Angst und Sorgen machen mich fertig.
Ich bin gerade mal mitte 20.
Das sollte doch nicht so sein?
Habt ihr Tipps?
Wie geht ihr damit um?

20.01.2019 13:07 • #242



Ständige Angst

x 3


Icefalki
Im Prinzip spielt sich das alles in deinem Inneren ab. Und das ist das Problem. Man ist in einer Endlosschleife von Erwartungen und Befürchtungen gefangen. Hier schreiben wir immer vom Kopfkino. Und wie im echten Kino sind das alles erdachte, befürchtete Filme, die dann gesehen werden und dementsprechende Gefühle auslösen.

Der Trick liegt im Hier und Jetzt bleiben. Realitätscheck durchführen. Was ist jetzt definitiv Wirklichkeit. Dir klarmachen, dass im echten Kino auch nur eine erfundene Geschichte läuft, die man dann Unterhaltung nennt.

Passiert bei uns auch, wir leben mit unseren eigenen Horrorgeschichten und finden den Ausschaltknopf nicht, dabei ist nix, aber auch gar nix davon eingetreten. Drum Realitätscheck durchführen.

Und dich zur Therapie anmelden. Ängste sind immer ein Zeichen innerer Hilflosigkeit.

21.01.2019 14:12 • x 1 #243


04.05.2020 10:47 • #244


Icefalki
Hallole, willkommen bei uns. Das was mit dir geschieht ist ein typischer Weg in die Angsterkrankung, die hier, ich denke mal, die meisten kennen.

Der Ausbruch geschieht irgendwann plötzlich, allerdings ist schon lange im Hintergrund eine Angst vorhanden, die man immer wieder wegschiebt, siehe deine Emetophobie.

Wenn wir Paniker uns anschauen haben wir mehr oder weniger alle die gleichen Probleme, nämlich eine Angst sich lächerlich zu machen, negativ aufzufallen und mal krass ausgedrückt, ständig die Klappe halten zu müssen, könnte ja Konsequenzen haben. Gleichzeitig sind wir aufs Funktionieren geprägt, wollen es recht und richtig machen und übernehmen uns ohne Ende.

Da zu Beginn die Symtome überwiegen, man mit Angst nimmer logisch denken kann, wird es natürlich schwierig, hier mal Ruhe reinzubringen, denn man hat Angst vor der Angst.

Deine Psychiaterin hat dir ein Antidepressivum mit sedierender Eigenschaft verschrieben. Manchmal muss man auch andere Antidepressiva ausprobieren, die einem helfen können, aber das bespreche mit dem Arzt.

Angst muss man verstehen lernen, und es gibt viele Möglichkeiten, damit umzugehen. Die gute Nachricht, du stirbst definitiv nicht daran, aber heftig ist es schon. Versuche so wenig wie möglich zu vermeiden, denn Vermeidung hilft gar nichts.

Und noch eine gute Nachricht, Angst bekommt man nur, wenn man sich hilflos fühlt, ist ja genau dieser Zustand, den du jetzt fühlst. Allerdings ist diese Hilflosigkeit in dir schon lange drin, kommt eben jetzt zum Ausbruch. Dagegen hilft nur Erkennen und Handeln. Allerdings gelingt das nicht über Nacht, da muss man richtig an sich arbeiten.

Lese hier viel im Forum, da findest du viele Anregungen.

04.05.2020 12:23 • x 3 #245


Thomass

16.11.2020 20:42 • #246


Larry67
Hallo Thomas,
willkommen hier im Forum.
Sicherlich wirst du herumsuchen in den einzelnen Themen und feststellen, dass du nicht allein bist. Irgendwann wirst du dein Thema und deine Gruppe finden mit denen du dich austauschen kannst. Sei geduldig auch wenn es schwerfällt.
Zumindest bist du medizinisch abgecheckt und du musst dir im klaren sein, dass nach heutiger med. Sicht du nichts organisches hast.
Informiere dich, wie das geht mit dem Angstkreislauf, wie der Körper reagiert bei Angst. Körperliche Symptome sind völlig normale Reaktionen. Die können alles Mögliche auslösen und das dumme daran ist, man fühlt es real und ist auch messbar! Trotzdem sind viele Dinge nur durch Denken und das Unterbewußtsein ausgelöst. Das zu beherrschen erfordert viel sehr viel Übung und Beherrschung.
Lernen wie der Körper reagiert ist mit das Wichtigste zum Erfolg. Pures sachliches Wissen hilft die emotionale ängstliche Seite zu beherrschen.
Das erstmal zum Anfang
Drück dir die Daumen
Larry

16.11.2020 21:08 • #247


Thomass
Danke freue mich drauf hier Leute kennen zu lernen denn es genau so geht.
Vielleicht bekommt man viele gutes Tips.

16.11.2020 21:16 • #248


Larry67
Tips bekommst du sicherlich aber du musst für dich die richtigen herausfiltern denn einen goldenen Weg gibt es nicht.
Verinnerliche für dich, dass der menschliche Körper ein verdammt robustes Ding ist welches nicht so schnell kaputt geht. Vertraue deinem Körper erst einmal

16.11.2020 21:31 • #249




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier