Pfeil rechts

prodomo81
Ich sterbe gleich. Bin den ganzen tag schon unruhig....wie 20 tassen kaffee. hab versucht zu meditieren....war spazieren...nix hilft. bin grad aus dem mittagschlaf hoch geschreckt und zitter wie espenlaub. ich kann mich einfach nicht beruhigen. kennt das wer? es ist nicht wie eine panikattacke....angst...und wieder gut, sondern ein dauerzustand. ich könnte so kotzen!

08.09.2015 15:08 • 11.09.2015 #1


23 Antworten ↓

Icefalki
Versuch es mal mit etwas Zucker. Könnte eine leichte unterzuckerung sein.

08.09.2015 15:15 • #2



Ich zitter wie Espenlaub

x 3


prodomo81
nee hab schon gegessen heute mittag, inkl. schokokeks....is irgendn psychoscheiß oder ....oder, ich weiß nicht.

08.09.2015 15:23 • #3


ich kenne das..bekomme es nicht weg. und denke diesmal ist es wirklich ernstkörperlich keine attacke. aber es war doch nur eine sch..attacke (hormon ausschüttung) die den ganzen tag dauert

08.09.2015 15:50 • #4


prodomo81
ich kenne es so noch nich...unruhe ja, aber unruhe bis zum zittern war neu. geht gerade wieder. nacken und arme tun jetzt aber gescheit weh. in solchen momenten frag ich mich immer, warum ich diese psychopillen jeden tag schlucke!

08.09.2015 16:22 • #5


Ich kenne das auch zu gut. Mir hilft es dann immer heiss zu duschen. Versuch es mal.
Es wird einfach zu viel Adrenalin ausgeschüttet....grausam, aber es geht wieder weg!
LG
KDA

08.09.2015 16:37 • #6


Ultraleicht2015
Hmmm ist das so ein Schüttelfrost zittern oder wie muss ich mir das vorstellen ?

08.09.2015 16:55 • #7


Also bei mir ist dann auch immer kalt, wenn ich das habe. Daher hilft es mir zu duschen. Beruhigt mich aber eh immer...
Oder einfach heiss föhnen - beruhigt auch. Duschen ist aber besser!

08.09.2015 17:01 • #8


prodomo81
das zittern würde ich als steigerung der inneren unruhe und anspannung beschreiben....alles spannt an, ich wringe mit den händen, und zitter am ganzen körper...sichtbar. bissl wie bei schocksituationen. ich war heute beim arzt, weil die kasse mal wieder dort angefragt hat, wie lange ich denn noch krank bin...war stressig. der gang dort hin die hölle...alles gut ausgegangen, aber leider fehlt die erleichterung danach, bin immer noch auf nem hohen errungslevel....ätzend!

08.09.2015 18:09 • #9


Vergissmeinicht
Liebe prodomo,

dann weißt Du doch von was es ist. Nach jeder Aktion erfolgt eine Reaktion und die macht sich momentan bei Dir so bemerkbar.

08.09.2015 18:12 • #10


Ultraleicht2015
Ich frage deshalb nach,weil ich jetzt schon 4x (an verschiedenen Tagen,aber meistens nachts) auch zitter Anfälle hatte. Bei mir war das aber bisher immer wie Schüttelfrost. Das geht in den Beinen los und dann zuckt irgendwie alle paar Sekunden der Körper so zusammen. Nur eben das ich weder Fieber noch sonst was habe. Meine Mutter hat mich mal so gesehen und gesagt ich hätte wie bei einer fiebrigen Grippe ausgeschaut. Was ist das ? Kennt das jemand ?
Ich weiss den Auslöser nicht so recht. Eigentlich kam ich mir an solchen Tagen wenig ver- oder angespannt vor,sonst hätte ich gesagt der Körper baut so Druck ab aber ich weiss es einfach nicht
Hab hier auch noch niemand gefunden der ähnliches beschrieben hat

08.09.2015 19:53 • #11


jessiiii
Ich kenne das mit den plötzlichen zusammen zucken aber auch , ich sage es dir Es ist die Psyche .
Es ist schwierig in unserer Situation in die Entspannung zu finden aber das musst du versuchen.
Lass dir ein Bad ein, sag dir das mit deinen Körper alles ok ist und atme tief in den Bauch ein und aus .
Ich arbeite auch gerad das Buch Ängste verstehen und überwinden durch .Versuch es mal .

08.09.2015 20:56 • #12


Ultraleicht2015
Ich hatte echt schon Angst,dass mit meinem Gehirn was nicht stimmt. Das geht bei mir nämlich nicht mal nur 3 Minuten,sondern auch mal gern 45 Minuten. Bei'm letzten Mal kam es mir gefühlt kürzer vor weil ich versucht habe ruhig zu bleiben..Hab danach dann auch vor lauter Gehirn Angst bis 4 kein Auge zu gemacht. Ich trau mich dann nicht zu schlafen

09.09.2015 06:23 • #13


jessiiii
Ich hatte auch mal über 3 h lang Muskelzucken am ganzen Körper , mein Mann redete dann beruhigend auf mich ein und nach 10 min wars einfach weg .
Mach dir nen Entspannungstee, nimm dir ein Buch zur Ablenkung in die Hand.
Akzeptier das dein Körper dir was sagen möchte, er kann nicht mit dir reden deshalb signalisiert er es dir so.
Siehst du , und du hast es selbst bemerkt ,als du versucht hast ruhiger zu sein ging es schneller vorbei. Das würde bei einer körperlichen Erkrankung nicht gehen ,die Symptome würden trotzdem bleiben .

09.09.2015 09:18 • #14


Ultraleicht2015
Echt heftig was der Körper so alles mit einem anstellen kann

09.09.2015 14:01 • #15


jessiiii
Ja sehr beunruhigend ....

09.09.2015 20:05 • #16


prodomo81
Und kennt auch jemand die Kombination....Unruhe, Anspannung bis zum zittern? Also weniger Muskelzuckungen (die kenne ich auch), vielmehr richtiges zittern. Zusammengekauert, angespannt und zitternd da hocken...das selbst das reden schwierig ist. Ich weiß, das nervt vielleicht, aber es ist gerade so übel und ich weiß nicht, was ich tun kann.

Geh ich raus, unterdrücke das zittern somit auch, krieg ich ne Panikattacke. Entspannung greift nicht mehr.

Es geht vom Brustkorb und Oberbauch her los....Beklemmung, Unruhe, Anspannung...und dann kommt das große Zittern. Trau mich nicht mal allein zu sein.

10.09.2015 05:22 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

ja das sind schlimme symptome. ich kenn auch einige aber da würde der platz nicht ausreichen.
das mit der beklemmung kenn ich auch. man hat das gefühl gleich ist alles vorbei. bei mir fängt das an das sich meine beine anfühlen wie pudding und sich das ganze über den körper verteilt. mal hab ich eine art schüttelfrost und dann könnt ich wieder alles von mir zerren weil mir so heiß ist.

im moment hab ich mal wieder probleme mit den ohren. es knackt und dröhnt das löst wieder panik aus.

einfach grausam.

alles wird gut!

liebe grüße

10.09.2015 06:47 • #18


prodomo81
Zitat von becean:
alles wird gut!


Oh Gott, hoffentlich. Nix geht mehr gerade. Pudding in den Beinen kenne ich auch, wahlweise noch das Gefühl der Boden schwankt...hab ich auch ganz schlimm nach Fahrstuhlfahrten.

10.09.2015 06:59 • #19


oh ja wem sagst du das. bin letztens mit meiner tochter rolltreppe gefahren.
als ich oben war wurde mir so schwindlig und wieder dieser ohrendruck.

musste schnell was trinken und mich ablenken. kam mir vor als hätte ich Alk. getrunken.

10.09.2015 07:22 • #20



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel