Pfeil rechts
1

oh, das kommt mir bekannt vor. Hatte auch nen Tsh von 4, da sollte nichts gemacht werden. Aber jetzt bei 9 muss... und ich kann dir nur empfehlen, gehe zum Endokrinologen. Oft ist es nämlich in der Unterfunktion auch so dass man einen HOHEN Puls eben. Eben weil der Puls als Reflex zu dem niedrigen Blutdruck hochgehen muss, um alles zu versorgen.

15.08.2017 15:35 • x 1 #21


Miyako
Ich habe sowieso eine untypische Unterfunktion und eher Symptome für Überfunktion, u.a. Gewichtsverlust.

15.08.2017 15:39 • #22



Tachykardien real

x 3


ja ich auch, bin total dünn trotzdem

15.08.2017 15:55 • #23


la2la2
Bedeutet total dünn nach BMI schon untergewichtig?
Ist dein Essverhalten normal?
Könnte auch Herzrasen erklären....

Hab dir übrigens ne PN geschrieben.

15.08.2017 16:02 • #24


Miyako
Also ich bin damals von ~62kg runter auf 49/50kg und derzeit bei 52kg bei 1,68m und ich esse normal bis viel (Also oft auch zwichendurch). ^^

15.08.2017 16:06 • #25


Oh, hab es gerade gesehen. Vielen lieben Dank Das klingt super.

Ich bin 1,70 und wiege 53...also so um den gleichen Dreh rum. Sieht noch nicht dürr aus aber schon sehr dünn, grad an den Schlüsselbeinen und Oberkörper. Hm eigentlich schon normal, aber ich nehme nicht zu irgendwie...

15.08.2017 16:17 • #26


@ croco_dil
"Hast du Strategien gefunden, um es zu verhindern oder besser damit umgehen zu können? "

Bei uns war ein richtiges Unwetter , die Sonne war nicht sehr lange da .
Ja , ich habe Strategien entwickelt damit umzugehen .
Ich kenne das von meiner Mutter , die hatte das ständig , und war deswegen mehrmals in der Klinik . So weit wollte ich es nicht kommen lassen . Sie hatte eindeutig eine Kardiophobie . An meiner letzten Arbeitsstelle begann ich auch darauf zuzusteuern . Da verschrieb mir die Ärztin dann das Nebivolol. Als ich von dort endlich weg war , hat sich das eingependelt . Kurz vor der Scheidung hatte ich ebenfalls ständig Herzrasen - ich wusste wovon ich unbedingt weg wollte . Nach der Scheidung wurde das dann viel besser . Ich nehme derzeit 112er L-Thyroxin , bin gut eingestellt , benötige aber im Winter wieder die 125er . Mein Arzt weiß Bescheid , dass sich das je nach Wetter verschiebt . Im Sommer niedriger als im Winter . Abends nehme ich 2,5 mg Nebivolol , bei Bedarf , wenn es mal ganz eng wird , zusätzlich 1/4 Tranxilium . Da muss es aber echt hart kommen .
Ich kenne die Situationen , in denen es auftreten könnte oder kann . Wenn es dann doch mal passiert , weil ich mich nicht rechtzeitig in Sicherheit gebracht habe ( Vorsorge verpasst , zu wenig achtsam) , dann atme ich tief ein , halte die Luft an und atme stoßweise langsam aus . Die Luft in den Lungen veranlasst das Herz dazu langsamer zu schlagen . Ich darf mich nicht hinlegen . Weil dann mein Körper ruhig ist und ich das Herz noch schneller klopfend wahrnehme . Dazu mache ich täglich eine Stunde Sport draußen , seitdem hat sich mein Blutdruck stabilisiert ( im Mittel 120/70) und natürlich Jacobsen-Muskelentspannung ( abends im Bett vor dem Einschlafen) . Ich habe meine Ernährung umgestellt . Keine blähenden Speisen mehr , basenorientiert . Seitdem sind meine Blutwerte besser . Wenn ich ganz nervös zu werden drohe , putze ich . Besonders gerne die Kacheln im Badezimmer . Rauf , runter , rauf , runter . Bei mir hilft auch , meine Umgebung genau wahrzunehmen und die Dinge laut zu benennen , die ich sehe und höre .
"Ich sehe einen Baum , ich sehe die Wolken , ich sehe einen Traktor" , "Ich höre Autos, ich höre die Vögel singen , ich höre Kinderlachen" . Angefangen mit 5 Mal , runter bis auf 1 . Klingt albern , erdet mich aber .
Das hat sich bei mir mittlerweile bei mir eingeschliffen , das mache ich automatisch . Und es hilft mir wieder ruhig zu werden .
Bei mir ist es meistens mein Schwiegersohn , der mich ramdösig macht . Auch Menschen , die mich nerven und mir nicht gut tun . Oder wenn jemand zu schnell und zu schrill babbelt .

Grüße

15.08.2017 16:40 • #27


Klingt gar nicht albern finde ich, man achtet ja im hektischen Alltag viel zu wenig auf solche Dinge. Hab jetzt dieses Jacobsen mal ausprobiert und fand es grad zum Einschlafen sehr nützlich gestern.

Jemand hatte gefragt, wie hoch mein Puls so im Alltag ist, das wusste ich ja nicht so. Habe aber vorhin mal den Selbstversuch gestartet. Hatte Wäsche die ich die Treppen hochtragen musste (2 Stockwerke vom Keller in die Wohnung). Bin zwei mal hintereinander recht flott gelaufen hoch die Treppen und dann mal Puls gemessen. Der war als es sich schon etwas beruhigt hatte, das dauert ja bis man das Ding angestellt hat, bei 139. Und hatte gemerkt wie es da schon etwas runtergegangen war, also vielleicht so 150? Find ich ehrlich gesagt n bisschen schockierend für zweimal Treppe laufen odr?

Allerdings ist mein Blutdruck auch total im Keller, der wurde ja auch angezeigt und war bei 95 zu 60 und das nach dem Gerenne...
Ich glaub ich muss mehr Sport machen, so wird das nichts mehr.

17.08.2017 13:53 • #28


"Hab jetzt dieses Jacobsen mal ausprobiert und fand es grad zum Einschlafen sehr nützlich gestern."

Das freut mich .
Und was den Sport anbelangt , das ist eine richtig gute Idee .
Auf diese Weise bekommst du auch mehr Vertrauen zu deinem Herz .
Wenn du selten die Treppen läufst , dann ist das natürlich anders , als wenn du das öfter machst .
Der Körper gewöhnt sich bei Wiederholungen an die Belastung und stellt sich darauf ein .
Da gehst du am Besten moderat aber regelmäßig dran .
Nicht so stoßweise und heftig .
Dein Körper benötigt langsame Steigerungen .
Bleib dran .
Und wenn es nur 30 Minuten pro Tag sind .

Grüße

17.08.2017 14:05 • #29


petrus57
Zitat von croco_dil:
Jemand hatte gefragt, wie hoch mein Puls so im Alltag ist, das wusste ich ja nicht so. Habe aber vorhin mal den Selbstversuch gestartet. Hatte Wäsche die ich die Treppen hochtragen musste (2 Stockwerke vom Keller in die Wohnung). Bin zwei mal hintereinander recht flott gelaufen hoch die Treppen und dann mal Puls gemessen. Der war als es sich schon etwas beruhigt hatte, das dauert ja bis man das Ding angestellt hat, bei 139. Und hatte gemerkt wie es da schon etwas runtergegangen war, also vielleicht so 150? Find ich ehrlich gesagt n bisschen schockierend für zweimal Treppe laufen odr?

Allerdings ist mein Blutdruck auch total im Keller, der wurde ja auch angezeigt und war bei 95 zu 60 und das nach dem Gerenne...
Ich glaub ich muss mehr Sport machen, so wird das nichts mehr.



Vor gut 3 Jahren habe ich meine Zeit fast nur im Bett verbracht. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch solch hohen Puls wenn ich die Treppen hoch ging.

Seit 2 Jahren gehe ich täglich über 5 km. Jetzt geht mein Puls bei Belastung kaum noch so hoch. Und er geht nach der Belastung auch schnell wieder runter.

17.08.2017 14:17 • #30


Ja, die letzte Zeit liege ich schon seeehr viel

Im Fitnesstudio hab ich aber auch immer nach nen paar Minuten Laufband ab 160 aufwärts Puls, vielleicht bin ich einfach komisch. Aber ich bin auch immer in Eile und hektisch, laufe immer im Stechschritt überall hin das muss ich mir mal abgewöhnen.

Aber mit meinen Entspannungsübungen jetzt wird das schon.

17.08.2017 14:26 • #31



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann