6

Icefalki
Ich denke, einmal Angst erlernt, funktioniert das immer wieder. Wie mit dem Rad fahren. Um beim Beispiel Radfahren zu bleiben, zu Beginn, ohne Hilfe stürzt man ständig ab. Lernt man es dann, wird man immer sicherer. Und trotzdem kann man auch mal wieder die Kontrolle verlieren und liegt mal wieder auf dem Boden.

Mit der Zeit wird man gelassener. Akzeptiert, dass Angst immer mal wieder dazu gehört. Meistens dann, wenn man frech wird und glaubt, man könne wieder alles stemmen. Nun, dann kommt eben die Quittung.

16.12.2019 17:17 • x 2 #41


Kimsy
Es wird zwar besser aber braucht seine Zeit..und nach vielen stressigen Phasen kann es sein, dass die Angst wieder kommt...zumindest läufts bei mir immer so ab...

16.12.2019 19:28 • x 2 #42



Hallo Ilovechocolate,

Welche Therapie hat euch geholfen?

x 3#3


Ok danke euch ich habe trotzdem Hoffnung das zumindest die Symptome weg gehen. Das natürlich bei Stress oder Trauer etc es wieder kommen kann das denke ich auch

16.12.2019 19:42 • #43


Hallo,
ich denke, wirklich beschwerdefrei wird man nicht wirklich, egal was man alles für Phasen durchläuft und sich eventuell wieder ein Stück ins Leben kämpft. Die Gefahr ist eben immer da, wenn man einmal die Erfahrung gemacht hat. Das sollte uns aber nicht davon abhalten, immer wieder und so gut es geht zu kämpfen.
Ich denke, daß es um so manifestierter ist, um so länger man keine Behandlung erfahren hat und vielleicht auch selbst nicht zugelassen hat.
Aber: es geht immer weiter, mal besser - mal schlechter - aber immer weiter und "der Weg ist das Ziel".

16.12.2019 19:45 • x 1 #44




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf