Pfeil rechts

Hallo Leute, ich hab nun schon einige Seiten wegen dieser Vorleseangst gegoogelt und bei allen Stand das selbe drin. Deswegen werde ich nur kurz Zusammenfassen um was es genau geht:

Das Vorlesen innerhalb einer Schulklasse nach aufruf des Lehrers wird durch einen sehr hohen Herzschlag, schweißnasse Hände/ein Gefühl der unsicherheit und Hyperventilationsartiges atmen während des Vorlesens zum Horrortrip.

Ich weiß ich bin nicht der einzige der das hat und ich weiß das man bestimmt 100 Beiträge sammeln könnte die alle wie einer klingen weil jeder das selbe Problem hat.

Aber was ich hier suche ist jemand der sich mit dem Thema auskennt und es evtl grad am bewältigen ist bzw es schon bewältigt hat.

Vor kurzem hatte ich durch die Angst vor der Schule (Die im September wieder anfängt) schon ne Agoraphobie und Panik wenn ich das Haus verlassen musste. Den sch eiss hab ich besiegt und konnte nach 3 Wochen wieder einigermaßen normal Leben. Ich hatte schon Waschzwänge usw und das alles habe ich bewältigt weil es ein Problem war was nur mich was anging und durch das bewältigen dieser Probleme bin ich stärker geworden. Im endeffekt bin ich sogar froh das Zeug gehabt zu haben weil man danach sich selbst einfach besser kennt und lernt Dinge zu würdigen und zu Genießen die andere als ganz selbstverständlich betrachten.

Aber bei diesem Problem geht es nicht um mich allein sondern einfach um die Angst von den Mitschülern durch das Vorleseproblem als "schwaches Gl. in der Kette" gesehen zu werden. Ich denke ihr wisst was ich meine und Ich hoffe es kommen noch ein paar Hilfreiche Beiträge hinzu! Denn mal ehrlich es ist hilfreicher wenn 1 Beitrag da steht der Direkt Tipps usw Bereit hält, wie wenn 20 Beiträge da stehen die nur von Problemen Handeln!

Schön im Forum zu sein!

Gruß selfesteem

30.08.2009 04:39 • 18.09.2009 #1


3 Antworten ↓


hi selfesteem,

ich habe meine angst bei weitem nicht im girff, aber ich bin fest entschlossen endlich etwas dagegen zu tun und das ist der erste schritt in die richtige richtung. und ich finds auch toll, dass auch du den weg hierher gefunde hast, um dich mit leuten auszutauschen, denen es so ähnlich geht.
ich weiß nicht so genau, was du mit "thema auskennen" meinst...ich kenne mich soweit mit dem thema aus, dass ich weiß, wie man sich genau fühlt, wenn ich mit meiner angst konfrontiert werde. ich weiß, in etwa, wie du dich fühlst

ehrlich gesagt, musste ich mich vorher schlau machen, was die agoraphobie überhaupt ist . du hast "den sch.ei.ß besiegt"- wie?

du hast recht, wenn man sich intesiv mit der bewältigung der angst beschäftigt, sollte man sich danach besser kennen, weil man sich beobachtet. das kann ich mir sehr gut vorstellen, kann es aber nicht anhand eigener erfahrungen diesbezüglich belegen...ich hoffe das kann ich auch bald

ich glaube aber, dass nicht nur ein beitarg dir helfen würde. jeder macht im prinzip das selbe durch, aber tipps werden es viele verschieden geben, die dir mehr oder weniger helfen könnten, da bin ich mir sicher.

liebe grüße coco

01.09.2009 00:38 • #2



Vorleseangst

x 3


Naja agoraphobie hatte ich genau 3 wochen lang. in der Zeit konnte ich das haus ohne angstzustände nicht verlassen doch ich habe mich mit hilfe von beruhigungspillen immer weiter raus gewagt und mich damit beschäftigt was ich tun muss wenn die angst aufkommt so habe ich innerhalb von 2 wochen wieder zu meinem vorherigen leben zurück gefunden zwar noch nicht ganz komplett da ich mir ab und zu immernoch zu viele gedanken mache aber das wird schon =)

Okay zum Thema vorleseangst, das ganze begann zirka 2 wochen nach ner mobbingaktion die ich mitmachen musste in der 9´ten klasse und seitdem trag ichs mit mir rum inzwischen schon wieder 5 jahre.

jetzt fängt die schule in 2 wochen wieder an und ich will mich nicht wie bisher vorm lesen drücken weils einfach ne belastung ist sich immer vorzustellen man kommt gleich dran und immer auswege zu suchen..

ich weiß nur momentan nicht wie, ich wollte daheim allein für mich lesen und es somit üben. aber das war garkein problem daheim klappt das einwandfrei und ich weiß nicht wie ich diese situation üben bzw kontrollieren soll

01.09.2009 02:49 • #3


Vorlesenangst hatte meine Bankkollegin, ihr wurde immer schlecht wenn sie ein Referat laut vorlesen müsste, obwohl sie ganz klug war, und konnte das auch nicht loswerden, trotzdem hat sie immer sehr gute Noten bekommen. Ich glaube sie hat immer noch Angst vor mehrere Menschen zu reden

18.09.2009 12:07 • #4




Dr. Reinhard Pichler