Hi ihr, (bin 21 Jahre,Student)

Habe gerade mal einen Beitrag gelesen und es war erstaunllich wie gut ich mich mit den Sätzen identifizieren konnte.
Befinde mich momentan in der Situation das ich davon überzeugt bin an der Sozialphobie zumindest ansatzhaft zu leiden, habe auch Bücher über Phobien studiert und bin zu dem Ergebnis gekommen das die Symptome der Sozialphobie am besten passen.
Ich denke nicht das es viel mit Dro. nehmen zu tun hat, bei mir hat es in der Pubertät angefangen das ich mich immer mehr mit dem Gedanken beschäftigt habe wie ich in der Umwelt wirke, was die anderen gerade über mich denken und wie sie mich beurteilen.Das schränkt natürlich stark die Handlungsfreiheit ein finde ich, obwohl ich denke gerne mal aus mir herauskommen zu wollen aber es nur da tue wo mir die Leute vertraut sind.Mit dem Alk. geht es mir genauso, ich trinke zwar nicht oft aber wenn mal eine Feier ist trinke ich schon was damit ich lockerer werde und nur dann traue ich mich auch Frauen richtig anzuquatschen bzw. die ganze Atmosphäre ist irgendwie lockerer, ich meine, das geht natürlich jedem so,auch denen die keine Phobie haben aber der Unterschied ist bei mir schon extrem,bin dann echt ein anderer Mensch.Kennt ihr es eigentlich auch manche Tage an denen man eine gewisse Stärke fühlt?Ich meine das so,im normalfall habe ich schon Probleme damit einkaufen zu gehen oder zum Arzt etc. es ist eine große psychische Belastung aber ich überwinde mich halt dafür auch wenn mein vegetatives Nervensystem manchmal verrückt spielt,also enorme Hitzewallungen.Dann gibt es aber tage an denen könnte ich jeden umarmen und fühle Selbstvertrauen was sonst nicht so da ist,überlege die ganze Zeit warum das nurtemporär auftritt aber bin froh das es überhaupt da ist.Habe in 2 Wochen den ersten Termin bei einer Psychologin,habe schon relativ große Erwartungen das sich vieles bessert mit der Zeit wenn man in Behandlung ist,was ist denn so eure Erfahrung,helfen Gespräche und Kontrontationstherapien denn wirklich?Was gibt es eigentlich noch alles für Verfahren?
Grüße Sven

28.04.2003 16:23 • 28.04.2003 #1




Dr. Reinhard Pichler