» »

Geht ihr auf Musikfestivals?

201714.12




3081
1
RGB-West
2056

Status: Online online
«  1, 2, 3, 4, 5  »
Die Matrix kenne Ich auch, fand Ich aber nicht so töfte.
Boah, da warst Du ja noch ein Kind, 2008. ;) Ich sah abends aus, wie ein Schwein, Hose voller Matsch und wegen des Regens (Sonne gab's auch) total durchgenässt. Hat aber 0 gestört, wenn der Rest stimmt. Wie schnell die Zeit vergeht...

Auf das Thema antworten


488
3
Chemnitz
380
  15.12.2017 01:07  
Veritas hat geschrieben:
manche aus dem Street Punk-Bereich (aka Oi!),


Dann schau dir Mal " Harte Worte" an, die müssten ja aus deiner Ecke sein.

Danke1xDanke


3081
1
RGB-West
2056

Status: Online online
  15.12.2017 01:17  
Danke für den rockigen Tip, Ich werde mir mal Musik von denen anhören. ;) Gitarrenmusik vernachlässige Ich leider auch schon seit Jahren. ;(

Danke1xDanke




536
12
Wien
197
  15.12.2017 10:00  
:shock: Es ist die helle Freunde, eure Kommentare in diesem Thema zu lesen. :-)
danke, danke, danke!

@Veritas Da bin ich aber froh, dass Du der Panik auf der Loveparade von Duisburg entgangen bist! ich hab auf dem Folklore-Festival in Wiesbaden im selben Jahr ein übles Gedränge erlebt, so als hätte es DU nie gegeben. :roll: Ein Mädchen musste sich per "Not-Crowdsurfen" auf der Masse befreien und war in Tränen aufgelöst. :(

Hat jemand von euch Rock- und Technofestivals erlebt und kann sagen, welche Unterschiede es zwischen beiden Arten gibt (außer dem Musikstil^^)?

@kopfloseshuhn Ich finde dass die Texte von Goethes Erben-Stücken wahre Kunstwerke sind, allerdings gehen mir manche Lyrics arg an die Nieren.
Ich kenne nicht viele Lieder von ihnen, eigentlich nru welche vom Album "Der Traum an die Erinnerung". da gefielen mit "5 Jahre" und "Wo ist Iphigenie", auch wenn letzteres recht makaber ist.

Magst Du Lacrimosa auch? Von denen - hab ich ewig nicht mehr gehört - gefällt mir vor allem "Erinnerung".

@rockinger , na, dann 2018 ab zum WGT!^^

Haltet ihr euch ihr, wenn ihr auf nem Festival seid, die meiste Zeit auf dem Konzertgelände auf oder genießt ihr eher das Lagerleben?

Es gibt übrigens ein nettes Buch zum Thema: "Überleben auf Festivals" Da werden die
Hauptkategorien von Besuchern und Bands beschreiben. Sehr lustig!

Rock on!

calin



4210
40
3287
  15.12.2017 11:13  
Ich kann nicht Mutipel Zitieren und kanns mir nicht alles merken.
Also durcheinander.

@rockinger , glaub ich...das ist ja schade. So nah Am Wave Gothic Treffen und nciht hingehen ist ja fast ein Sakrileg ;-)

@FragileWings ja das stimmt, Goethes Erben sind speziell. Ich mag auch manches von dem Nachfolgeprojekt Henke. Manchmal tu ich mir das an. Ist Nostalgie.

@calinmagique Nein lacrimosa kann ich nicht mehr hören. Hab ich früher. Kann ich nicht mehr ertragen :-)

Ach ja ich vergaß ganz Silke Bischoff (Nachfolgename 18 Summers) zu erwähnen. Die liebe ich auch. Wobei dieses jahr der Felix Flaucher gestorben ist. ich war gut mit ihm befreundet und bin immernoch sehr traurig.

@Veritas (hoffe ist richtig) Ja ich kenne das Spirit da war ich aber nie gerne. zu meiner Zeit war ich immer im Soundgarden im Keller am Freitag, im Zwischenfall.
In der Matrix war ich nur einmal, hab da ein Trauma weg (EX Mann sei dank), gehe ich nicht mehr rein.

So der Post kommt so durcheinander wie ich mich fühle. Ihr versteht mich schon :-)

winkez

Danke1xDanke




536
12
Wien
197
  18.12.2017 10:49  
@kopfloseshuhn Also ich fand Deine Antwort ziemlich strukturiert. :-)

Was spricht Dich am Gothic-Musikstil besonders an? Nur die Musik, oder
ist es für Dich ein Lebensgefühl?

Lacuna Coil mag ich auch sehr. Christina ist m.E. nicht nur schön und rassig,
sie hat eine große Bandbreite in ihrer Stimme und trifft hohe Töne traumhaft sicher;
auch live - habe die Band im letzten November in der Simm City (Wien) erlebt.

Liebe Grüße

calin



4210
40
3287
  18.12.2017 11:15  
Hm was mag ich an Gothic gern?
Ich habe mit 16 damit angefangen. Ich hatte kein einfaches Leben. damals traf es meinen Lebensnerv. depressiv, suizidal, düster.
Erstmalig fühlte ich mich verstanden in einer Musik.

Es hat sicheinfach so fortgesetzt.
Ich kann mit der frühlich aufgesetzten Mukke aus den Charts nichts anfangen.
ich bin nicht mehr depressiv, habe mich verändert aber der Geschmack ist geblieben.
Mir sind Texte wichtig, die etwas aussagen. Ich brauche eine Stimme die mich nicht nervt was extremst schnell der Fall ist. Ich liebe tiefe Stimmen.
Heititeitiufftatta ist einfach nicht meins und nicht mein Leben, nie gewesen.
Ich werd davon noch mehr irre als ich schon bin.

Ncihts gegen gute Laune Musik aber die gibt es in dem bereich ja auch. Ist ja breit genug gefächert.

Schon lange trage ich nicht mehr ausschließlich schwarz sondern wo ich gerde Lust drauf habe.
Ich bin Goth im Herzen. Muss mich aber keiner Szene anpassen.

Meine Güte das sind dann nun schon.....rechnen...
24 Jahre. Mist ich werd alt. O.O

Danke1xDanke


1867
1
1236
  18.12.2017 11:32  
Festivals weniger, aber auf Konzerten war ich schon öfter. Meistens Rock.
Schönste Erfahrung: Hab dort mal ein Mädel kennengelernt, mit dem ich heute noch befreundet bin und wir hatten auch kurzzeitig mal was miteinander. :P

Schlimmste Erfahrung: Hab eine fliegende Cola an den Kopf bekommen ^^

Danke1xDanke




536
12
Wien
197
  18.12.2017 11:47  
Danke, @kopfloseshuhn und @Miyako .

Ich war auch nie in der Gothicszene aktiv, bin eher durch Zufall
auf die Stilrichtung aufmerksam geworden durch Sampler,
die mich auf dem Flohmarkt angesprochen hatten.

Die Musik drückt wie bei Dir meine Gefühle und Stimmungen aus,
und fügt sich in Gedanken, die seit meiner Jugend in mir aufstiegen
und vorher keinen Anker hatten.

ich laufe meist in dunklen Farben rum, oft mit schwarzem T-Shirt,
weil ich nicht gern auffalle und mir gesetzte Farben gefallen.

Schwarz ist für mich eh eine sehr elegante Farbe; deswegen genieße ich
es auch, wenn bei Auftritten meines Chors alle schwarzgekleidet kommen. :-)

Miyako, das tut mir leid... Ja, auf Festivals oder Konzerten fliegen gerne Flaschen oder Tetrapaks durch die Gegend.
Am schlimmsten erlebte ich das bei einem Auftritt der Sporties.
Na ja, wie die Band, so die Fans...

Letzte Woche sah ich Solstafir, eine isländische Band. Da flog ein Becher durch die Menge und einer auf die Bühne.
der Sänger wurde fuchsteufelswild und schenkte dem Werfer ordentlich eins ein, befahl die Band aufzuhören und hätte fast das Konzert abgebrochen... Streng, aber korrekt in meinen Augen.



1867
1
1236
  18.12.2017 11:56  
Meiner Erfahrung nach wird die Gothicszene bzw. die "Anhänger" oft leider in irgendwelche Klischees gepackt und vorverurteilt. Echt schade.

Ich war in Hamburg mal in einem Club (darkside one) speziell aus der Szene. Da waren alles so nette Menschen und hat verdammt Spaß gemacht :)

Danke2xDanke

« Den Schwindel wegtrainieren Ich bin neu hier » 

Auf das Thema antworten  47 Beiträge  Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Small Talk, Plauderecke & Offtopic









Weitere Themen