Pfeil rechts

Hallo Romi,

Du sprichst von Kindern (in einer anderen Antwort).
Wie war das bei Dir in der Schwangerschaft? Hattest Du vorher das Problem auch schon? Wie hattest Du es da im Griff?
Wir möchten gerne ein Baby, aber aufgrund des Reizdarmes traue ich mich nicht so recht, da ich dann kein Immodium oder sonstiges mehr nehmen kann, wenn ein "Notfall" ist und ich irgendwo hin möchte.

Wäre super, wenn Du mir Deiner Erfahrungen schicken könntest.

Danke!

Grüße, Sonne

15.11.2004 15:17 • 19.11.2004 #1


11 Antworten ↓


Hallo Sonne,

mir geht es genauso. Ich möchte eigentlich auch gerne ein Kind, weiß aber nicht so recht, ob ich dem mit RDS gewachsen bin. Ich nehme eine Imodium am Tag und auf die möchte ich nicht gerne verzichten. Andererseits habe ich auch schon gehört, daß man bei Schwangerschaft eher zu Verstopfung neigt. Vielleicht würde das für uns ja eine 'normale Verdauung' bedeuten. Außerdem hat man bei Schwangerschaft ja 1000 andere Gründe, weshalb man mal eben schnell auf die Toi muß. Fällt dann also gar nicht auf. Vielleicht ist nach der Schwangerschaft Dein RDS ja auch völlig verschwunden. Das hat mir mein Therapeut in Aussicht gestellt. Könnte passieren. Ich bin aber der Meinung, daß man wahrscheinlich irgendwann todunglücklich sein wird, wenn RDS wirklich das einzige ist, was einen vom Kinderkriegen abhält und es dann zu spät ist. Ich werde es auf jeden Fall versuchen, mir fehlt nur das letzte bißchen Mut, aber das kommt schon noch. Und Du schaffst das auch ! (Mit oder ohne Imodium!!) Und in Tierversuchen hat Imodium KEINE fruchtschädigende Wirkung gezeigt. Aber ob man es während der SS nimmt, die Entscheidung kann einem keiner abnehmen.
Liebe Grüße
Missus

15.11.2004 15:40 • #2



@romi (RDS-Schwanger)

x 3


Woher weisst Du, dass Immodium keine fruchtschädigende Wirkung hat? In der Packungsbeilage steht, dass man es während der Schwangerschaft nicht nehmen soll.
Wo hast Du das gelesen. Meine FA sagt, dass man in den ersten 3 Monaten überhaupt garkeine Medikamente nehmen darf, weil sich da die Organe beim Kind bilden und das ziemlich schädlich sein kann.

Ich lebe mit Immodium auch viel leichter. Im Moment nehme ich die Flohsamenschalen von Flosa - aber die helfen mir nicht wirklich. Nach jedem Essen entleert sich mein Magen, sprich ich habe Durchfall. Das ist ja nicht weiter schlimm, wenn man eine Toilette in der Nähe hat, aber manchmal ist´s einfach ziemlich unangenehm.

Ich habe halt einfach Angst dass ich 9 Monate nicht aus dem Haus kann, weil ich keine Toilette in der Nähe habe und keine Tabletten nehmen kann.

15.11.2004 18:45 • #3


Hallo Sonne!

Hier habe ich was zum Thema Imodium und Schwangerschaft für Dich. Ob ich mich darauf verlassen würde, weiß ich aber auch nicht. Hast Du mal Deinen behandelnen Arzt gefragt, wie er die Sache sieht ? Mein Gyn sagte, daß ich Imodium weiternehmen kann, bis ich definitiv schwanger bin und dann sollte ich es absetzen. Der hat aber bestimmt keine Ahnung von RDS.
Von Flohsamen muß ich eher noch öfter laufen.





Liebe Grüße
Missus

15.11.2004 19:14 • #4


Hallo Sonne,

tut mir leid, Dich enttäuschen zu müssen. Ich hatte damals noch keinen Reizdarm. Bzw. war er , im Nachhinein gesehen, damals im ganz frühen Anfangsstadium. Ich weiß seit ca. 2 1/2 Jahren, dass ich die Ausschlussdiagnose "Reizdarm" habe, aber angefangen hat das ganze schon mindestens vor 15 Jahren. Ich war davor immer eher verstopft. Irgendwann hatte ich dann normalen Stuhlgang, in Häufigkeit und Konsistenz. Dann wurde es sehr schleichend, über Jahre gehend, immer häufiger und dünner. Als ich vor fast 11 Jahren dann das erste Mal schwanger war, war ich so superstolz, dass ich jeden Morgen nach dem Aufstehen gleich auf die Toilette konnte (einmal und ganz normal). Denn alle anderen werdenden Mamas haben sich mit ihren Verstopfungen rumgeplagt. Naja, auch außerhalb der Schwangerschaft war ich sooo froh, immer gleich morgens auf die Toilette zu können. Das ist ja nun mein Hauptsymptom und ich freue mich überhaupt nicht mehr darüber! Wie gesagt, ich kann nicht behaupten, dass ich seit 15 Jahren an Reizdarm leide, aber seit dieser Zeit, denke ich, hat er angefangen sich zu entwickeln.
Ich kann Dir eigentlich nichts raten, denn ich habe keine Ahnung, wie die Tabletten auf das Ungeborene wirken.
Welche Meinung hat Dein Frauenarzt? Meine Schwägerin bekam nach der Geburt des ersten Kindes leichte "Anfälle", die sie mit Medikamenten behandeln musste. Natürlich eigentlich lebenslang! Sie hat unter strengster Kontrolle (Blutspiegel des bestimmten Medikamentes!) eine zweite Schwangerschaft gewagt und ein gesundes Mädchen auf die Welt gebracht. Obwohl auch vor Schwangerschaft bzw. Missbildung gewarnt wurde.
Ich denke, Du musst Dich einfach mit guten Ärzten (ich weiß, ich weiß, wir sind hier ein bißchen durch unseren RD gebrannte Kinder, in Sachen Ärzte und Vertrauen!) umgeben und wirklich abwägen.
Nun habe ich lange geschrieben und doch nicht helfen können!

Trotzdem ganz liebe Grüße
Romi

16.11.2004 10:23 • #5


Ich danke Euch für Eure zahlreichen Antworten. Ich denke einfach, dass man versuchen muß in der Schwangerschaft so gut es geht ohne Immodium auszukommen um das Baby wenigst möglich zu gefährden.
Ich denke wenn es mir dann wirklich schlecht geht, kann ich halt einfach mal nicht zur Arbeit gehen. Das ist zwar normalerweise nicht meine Art, aber dann hat mein Baby halt einfach vorrang.
..Und in den anderen Lebenslagen suche ich mir halt dann immer Orte aus, die eine Toilette in der nähe haben )

Ich werde auf jeden Fall nach unserem nächsten Urlaub (Wir fliegen Anfang Januar eine Woche weg) die Pille weglassen und mal sehen, ob es funktioniert.
Wir würden es uns schon wünschen, denn es kann doch nicht sein, dass ich mein Leben nur nach meinem Darm richte und deshalb nicht die hoffentlichen "Sonnenseiten" genießen kann.

Lieben Dank an alle die mir geantwortet haben -
ich wünsche Euch alles Gute.

Sonne

16.11.2004 11:44 • #6


Hallo Sonne,

mit einem zwinkerndem Auge würde ich Dir empfehlen, die Pille schon v o r dem Urlaub wegzulassen!!!

Liebe Grüße
Romi

16.11.2004 13:56 • #7


Das würde ich ja auch ganz gerne, habe allerdings Muffe, dass der Immodium-Konsum im Urlaub sich negativ auswirken könnte. Denn im Urlaub kann ich darauf keinesfalls verzichten - bei den leckeren Buffet´s ))

Nicht das das Kind schon beim "einziehen" ne Medikamentenbombe abbeckommt ....

16.11.2004 14:31 • #8


Hallo Sonne!

Ich habe gestern von einer Bekannten von einer bestimmten Art Kohle gehört. Sie wirkt bei ihrem Mann so stopfend, dass er nach einmaliger Einnahme sogar Mühe hat, wieder normal auf die Toilette zu können. Allerdings leidet ihr Mann nicht am RDS, sondern hatte einen Schlaganfall mit Neigung zu schlimmen Durchfallen, so dass er nicth aus dem Haus könnte. Und für solche Tage haben sie eben die Kohle (sie sei nicht zu vergleichen, mit den herkömmlichen Kohle-Kompretten). Es soll eine homöopathische Substanz sein. Ich werde mich nochmal erkundigen, denn es hört sich nicht schlecht an. Ich stelle nur nicht gern Mittel ins Forum, die ich selbst nur vom HÖrensagen kenne. Aber in diesem Fall...... Wann fährst/fliegst Du denn in Urlaub?

Liebe Grüße
Romi

17.11.2004 17:32 • #9


Hallo Romi,
lange nichts gehört. Wie geht es dir? Mir geht es gut. Hab die Ernährung umgestellt und nun kann ich wieder spontaner sein.
Ausserdem dank der guten Medis vom Doc, gehts mir spitze.

Grüße Gisela

(Na kennst du mich noch?)

18.11.2004 00:33 • #10


Klar Gisela!!
Ich hab Dich sehr vermisst! Wir hatten immer so gute "Getippsel". Als Du Dich in diesem Forum rar gemacht hast, hatte ich Dich dann einige Male im Fibroforum gesucht und gefunden. Doch dann warst Du komplett von der Bildfläche verschwunden. Schön, Dich mal wieder zu lesen!!!

Hat´s doch mit der Nahrungsumstellung geklappt? Denn das sah ja anfangs auch nicht soooo rosig aus, soweit ich mich erinnere.

Bist Du wieder öfter hier? Ich lese hauptsächlich nur noch mit seit psychic das Forum umgestellt hat. Mittlerweile gibt er hier tausend Gäste (bin selbst einer!), die aber meistens nicht mal unter ihren Beitrag einen Namen/Nick setzen.
Da Sonne mich direkt angesprochen hat, bin ich wieder etwas "aktiver".

Ganz, ganz viele liebe Grüße
Romi

18.11.2004 10:13 • #11


Hallo liebe Romi,

herzlichen Dank für die Info, würde mich trotzdem freuen, wenn Du mir den Namen der Kohle mal sagen könntest, dann kann ich diese ausprobieren. Leider habe ich keine eigene Mailadresse, daher wäre es super, wenn Du mir trotzdem hier im Forum den Namen sagen könntest.

Hab vielen Dank!

Liebe Grüße, Sonne

19.11.2004 14:27 • #12



x 4