Kalla

29
6
Hallo,

seit ich Paroxetin nehme habe ich morgens leichte Wassereinlagerungen unter den Augen und in den Wangen. Kennt jemand das?

Grüße,
Kalla

26.10.2008 12:09 • 30.10.2008 #1


6 Antworten ↓

rosaschäfchen


283
20
Hallo Kalla,

ich nehme Mirtazapin und kenne das Problem. Mein ganzer Körper ist voll mit Wasser.
Ich mache derzeit eine Ernährungsumstellung und trinke wieder 2-3l pro Tag. Damit wird es schon besser. Es geht viel Wasser ab.

26.10.2008 12:13 • #2


Dragona


habe das auch in den beinen. Wie ernährst du dich schäfchen. Mein doc sagt nur nehmen sie ab, aber net wie?

26.10.2008 12:33 • #3


rosaschäfchen


283
20
Ich mache BCM. 2 Mahlzeiten durch einen Shake ersetzten und eine Mahlzeit bewußt und fettarm essen. Nach einer gewissen Zeit kommt dann eine zweite Mahlzeit dazu usw. Ich habe das schon mal gemacht und ganz gut abgenommen. Jetzt mache ich es weil ich durch AD zugenommen habe. ich muß wieder lernen für mich richtig zu essen.

26.10.2008 12:50 • #4


Bea1968

Bea1968


36
2
geht mir genau so, ich nehme remergil gibts auch unter den namen Mirtazapin. bei mir ist das wasser dann in den knöcheln. habs abgesetzt und nach nicht mal einer woche wars wieder weg. Mirtazapin hat als hauptnebenwirkung gewichtszunahme und ödeme sprich wassereinlagerungen...

26.10.2008 13:02 • #5


sonja1983


8
Hallo ihr Lieben,
hatte auch Wassereinlagerungen, dagegen hilft Reis, Spargel; Hagebuttentee und wenn nicht fragt euren Arzt der verschreibt euch dann sog. Wassertabletten.
Sonja

30.10.2008 00:54 • #6


Cheyenne2904


4
Liebe Kalla,
das gleiche Problem hab ich auch, sowohl im Gesicht, wie an den Beinen und Knöcheln. Da meine Allgemeinärztin mein Herz schützen möchte, hat sie mir zur Unterstützung der Wasserableitung Torasemid 10mg verschrieben, die helfen dann auch soweit sehr gut.
Freundlicher Gruß Cheyenne

30.10.2008 16:17 • #7



Dr. med. Andreas Schöpf


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag