» »


201623.10




11847
11
NRW
8147
«  1, 2
Hallo Kathi

Ich drück dich mal :knuddeln:

ja die lieben Mütter.
Nur ihr Hass hält sie am Leben.
Psychoterror, Gemeinheiten, Verlogenheit, Beleidigungen und ein eiskaltes Herz kennzeichnen meine Ma.
Wir müssen ihr die Basis nehmen, uns weiter verletzen zu können.
Denn auch wenn wir räumlich getrennt sind, können Sie uns immer noch verletzen, wenn wir uns nicht endlich auf der gefühlsebene trennen.
Und das ist schwierig.
Aber irgendwann ist es soweit.
Dann sind Sie uns einfach egal.
Kein Hass, kein Groll, einfach nur am A... vorbeigehen.
LG
Mondkatze

Auf das Thema antworten
Danke2xDanke


  23.10.2016 17:51  
Ich war ein One Night Stand bei ihrer Arbeit...meinen Erzeuger hat sie nur einmal da gesehen...alsooo...und ein Pillenkind war ich auch noch und ja...sie wusste erst im 5ten Monat das es mich gab...sie hat trotzdem vorher schwer gearbeitet und da hätt ich auch *hops* gehen können...und bin nicht mal bei ihr wirklich aufgewachsen...aber jetzt bin ich doch hier habe eine liebe Familie...meine Mutter kann ich auf Abstand halten und da geht der Kontakt aber länger können wir nicht aufeinander sein dann wird das schlimm...wenigstens ist sie für ihre Enkel da...und nein ich werd nie meinen Vater kennenlernen :/

Danke1xDanke


  16.02.2018 04:41  
...

Eiskalte Herzen...

Ziemlich treffend!

... :weinen: :seufzen



7603
9
4709
  16.02.2018 08:11  
Tja, die Mütter.....meine war bekanntlich ständig besoffen und hat mich bereits als Kind übelst psychisch misshandelt. Aber : Sie liegt seit 40 Jahren unter der Erde, quält sie mich noch ? Als Gespenst ? Nein, ich quäle mich selber.



4628
3
4516
  16.02.2018 10:05  
Kathi 1970 hat geschrieben:
Eiskalte Herzen...



..na ja,aber trotzdem eines dass DU nicht loslassen willst.
Was hält dich an ihr?
Seid ihr euch so ähnlich? :wink:
Du kannst Zuneigung,Liebe,Aufmerksamkeit usw.nicht erzwingen.
Warum also wendest du dich nicht den Leuten zu,die dich lieben/mögen und die Du liebst?
Wenn der Austausch mit ihr dich so sehr belastet,
wenn sie dir gegenüber scheinbar wenig empathisch ist,
wenn sie Dir so schei..egal ist,(was sie nun ja nicht wirklich ist)
und all die anderen Dinge,
wann glaubst Du wirst DU damit anfangen zu lernen,
Bereich(e ) zu begrenzen?
Bereiche wo sie in Dein Seelenheil eindringt,
wo deine Psyche jedes Mal wieder einknickt..
Wann hörst DU damit auf,ihr diesen Freiraum zu einzuräumen?
Angst dich zu verändern oder Verlustangst im allgemeinen? :wink:

Nichts davon ist böse gemeint und es sind auch keine Fragen auf die du öffentlich antworten musst/sollst.
Nur ein paar Denkanstöße oder aber meine Gedanken dazu?

Liebe Grüße in das stille Kämmerlein an den kleinen Spatz :mrgreen: :trost:

Danke1xDanke

« Verhalte ich mich richtig? Fühle mich immer unw... Therapie erfolglos nach 4 offiziellen Sitzungen? » 

Auf das Thema antworten  25 Beiträge  Zurück  1, 2

Foren-Übersicht »Weitere Themen »Kummerforum für Sorgen & Probleme












Weitere Themen