9

Ibreaktogether
Zitat von Mylenix:
Nicht so viel filtern, bist doch keine Kaffee Maschine. Nimm einfach die, die dich so liebt wie du bist, auch wenn sie vll. etwas anders ist.

Wenn ich speziell eine Sozialphobikerin suche, ist das dann pathologisch? Es soll ja auch Menschen geben, die gezielt Beinamputierte suchen. Fragt sich nur, ob das beide Seiten gleich bewerten, denn ich habe das Gefühl, dass es solche Fälle nicht oft gibt.

30.09.2019 17:39 • #21


Odd_Thomas
Wenn du selbst Sozialphobiker bist nicht. Wenn du als gesunder Mensch gezielt körperlich oder geistig behinderte Menschen suchst, aus welchen Gründen auch immer, ja.

30.09.2019 19:32 • #22


Ibreaktogether
Ich bin Menschen schon immer aus dem Weg gegangen, so weit wie möglich. Aber ich vermute, dass zwei solche Menschen nicht zueinander passen, weil sie am Anderen nicht das lieben können, was sie an sich selber hassen. Ist diese Theorie schlüssig? Ich hasse meine Eigenschaften aber nicht, sondern habe sie für mich fundiert begründet.

30.09.2019 19:40 • x 1 #23


Ibreaktogether
Ich habe immer gedacht, man müsste sich gar nicht mit so vielen Menschen umgeben, und jeder könnte im Prinzip so isoliert leben wie ich. Heute höre ich immer öfter, dass mein Dasein behandlungsbedürftig ist. Aber das hat schon bei meiner Mutter und meiner Oma nichts gebracht. Auch sie konnten mit den allermeisten Menschen nichts anfangen. Wenn ich sehe, wie die leben, können die kein Vorbild für mich sein. Meinem Sohn geht es da etwas besser, aber so richtig integriert ist er auch nicht. Und seine Mutter hat auch Schwierigkeiten, Freunde zu finden. Da frage ich mich doch gleich, ob Singles mit Kontaktproblemen nicht eher die Regel als die Ausnahme sind. Ich will gar nicht so leben wie die meisten da draußen. Und warum soll ich mich dann behandeln lassen?

Vor 5 Minuten • #24




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag