1

Hallo,
ich habe gerade wirklich Angst. Alles fing damit an, dass ich komische, aggressive Zwangsgedanken bekam. Das war vor einer Woche. Ich bin dann zum ambulanten psychiatrischen Dienst, der mir dann Cipralex verschrieb. Jetzt habe ich mir gestern aber einen Artikel durchgelesen, bei dem darüber berichtet wurde, dass eine Frau aufgrund einer Schizophrenie ihre Kinder getötet hat. Sie hat immer einen Dämon gehört. Jetzt habe ich totale Angst, dass ich auch diesen Dämon habe und schizophren werde. Ich denke nämlich immer an den Namen, den die Mutter dem Dämon gegeben hat. Meint ihr, ich könnte tatsächlich schizophren sein?

29.12.2014 16:01 • 18.05.2020 #1


30 Antworten ↓


Schlaflose
Nein, du kannst nicht schizophren sein, denn dann würdest nicht darüber nachdenken, ob du es bist. Wenn man bei Schizophrenie Stimmen hört oder Wahnvorstellungen hat, hält man das für die Realität und kommt nicht auf die Idee, sich darüber Gedanken zu machen.

29.12.2014 17:09 • #2


Nev3rMind
Zitat von Schlaflose:
Nein, du kannst nicht schizophren sein, denn dann würdest nicht darüber nachdenken, ob du es bist. Wenn man bei Schizophrenie Stimmen hört oder Wahnvorstellungen hat, hält man das für die Realität und kommt nicht auf die Idee, sich darüber Gedanken zu machen.


Naja so ganz stimmt das ja auch nicht, Schizophrene sind nicht durchgehend schizophren. Nach einer akuten Phase wissen die schon das mit ihnen was nicht stimmt.

29.12.2014 18:42 • #3


Oh je, das verunsichert mich jetzt. Aber dann wäre meine Phase doch jetzt akut und ich weiß ja dass was nicht stimmt!?

29.12.2014 19:34 • #4


Schlaflose
Zitat von Jelena1801:
Oh je, das verunsichert mich jetzt. Aber dann wäre meine Phase doch jetzt akut und ich weiß ja dass was nicht stimmt!?

Mach dich nicht verrückt, du bist nicht schizophren. Du hast einfach typische Zwangsgedanken.
Klar haben schizophrene nicht dauernd Wahnvorstellungen oder hören Stimmen, aber während sie einen Schub haben, glauben sie, dass das wahr ist.

29.12.2014 19:48 • #5


Astaratio
Ich möchte dir gerne ausführlich erklären,was eine Schizophrenie ist:

Die Schizophrenie leitet sich aus dem griechischen ab und bedeutet eine Zweiteilung des Zwerchfelles (früher dachte mal,dass die Seele im Zwerchfell lebt).

Heutzutage wird sie eingeteilt in die sogenannten positiv und negativ Symptome,es handelt sich um eine psychische Erkrankung,die in der Regel beim Mann ab dem 20. und bei Frauen ab dem 25 Lebensalter auftreten können.

Positiv Symptome:
Akustische Hallozinationen,Wahnvorstellungen,Verfolgungswahn

Negativ Symptome:
Sozialer Rückzug,Abgeschlagenheit

Nun kommt der entscheidende Punkt:
99% aller Schizophrenen halten ihre Hallozinationen für wahr!

Du brauchst dir absolut keine Gedanken darum machen,dass du an so etwas erkrankt bist. Du würdest es gar nicht mitbekommen;)
Ich möchte dich zudem bitten,dass du dir keine Artikel im Internet darüber durchliest oder Ähnliches,das wird dich nur verunsichern und du wirst dich dadurch weiter reinsteigern.

Jedes Mal,wenn du diese Gedanken hast,sage dir:
STOP!(notfalls auch mehrmals).Es kann sein,dass du diese Technik 50 Mal am Tag anwenden musst,aber das ist okay.

Befasse dich nicht nit diesen Gedanken, dort draußen wartet ein Leben auf dich!
Und das ist viel zu schön,um sich mit solchen Gedanken zu befassen:)

Falls du an meinen Aussagen zweifeln solltest:
Ich habe im Gesundheitswesen studiert und hatte dieses Thema im mündlichen Examen.

29.12.2014 19:48 • x 1 #6


Zitat von Schlaflose:
Zitat von Jelena1801:
Oh je, das verunsichert mich jetzt. Aber dann wäre meine Phase doch jetzt akut und ich weiß ja dass was nicht stimmt!?

Mach dich nicht verrückt, du bist nicht schizophren. Du hast einfach typische Zwangsgedanken.
Klar haben schizophrene nicht dauernd Wahnvorstellungen oder hören Stimmen, aber während sie einen Schub haben, glauben sie, dass das wahr ist.


Danke, das ist echt beruhigend.

29.12.2014 20:59 • #7


Zitat von Astaratio:
Ich möchte dir gerne ausführlich erklären,was eine Schizophrenie ist:

Die Schizophrenie leitet sich aus dem griechischen ab und bedeutet eine Zweiteilung des Zwerchfelles (früher dachte mal,dass die Seele im Zwerchfell lebt).

Heutzutage wird sie eingeteilt in die sogenannten positiv und negativ Symptome,es handelt sich um eine psychische Erkrankung,die in der Regel beim Mann ab dem 20. und bei Frauen ab dem 25 Lebensalter auftreten können.

Positiv Symptome:
Akustische Hallozinationen,Wahnvorstellungen,Verfolgungswahn

Negativ Symptome:
Sozialer Rückzug,Abgeschlagenheit

Nun kommt der entscheidende Punkt:
99% aller Schizophrenen halten ihre Hallozinationen für wahr!

Du brauchst dir absolut keine Gedanken darum machen,dass du an so etwas erkrankt bist. Du würdest es gar nicht mitbekommen;)
Ich möchte dich zudem bitten,dass du dir keine Artikel im Internet darüber durchliest oder Ähnliches,das wird dich nur verunsichern und du wirst dich dadurch weiter reinsteigern.

Jedes Mal,wenn du diese Gedanken hast,sage dir:
STOP!(notfalls auch mehrmals).Es kann sein,dass du diese Technik 50 Mal am Tag anwenden musst,aber das ist okay.

Befasse dich nicht nit diesen Gedanken, dort draußen wartet ein Leben auf dich!
Und das ist viel zu schön,um sich mit solchen Gedanken zu befassen:)

Falls du an meinen Aussagen zweifeln solltest:
Ich habe im Gesundheitswesen studiert und hatte dieses Thema im mündlichen Examen.


Danke für deine tolle Antwort! Das tut gut zu hören. Ich sollte wirklich aufhören, mir darüber den Kopf zu zerbrechen. Stimmt, das ist bei mir leider ganz oft so, dass ich mir dann Artikel im Internet durchlese.

29.12.2014 22:17 • #8


11.05.2020 23:58 • #9


Änäynis
Hallo iagra,
Es tut mir leid dass du grad die phase durch machst.
Das mit deinem wutgedanken find ich persönlich jetzt nicht so tragisch. Muss dazu sagen dass ich auch ein aggressionsproblem habe und mit auch die wildesten gedanken mache wie ich jemanden kurzbund klein schlage wenn es streit situationen gibt. Kann ich nicht ändern ist auch meistens nur ein produkt der phantasie. Würd darauf nicht so viel geben. Du sagst ja dass du zu dem zeitpunkt viel wut angestaut hast und irgendwann entlädt sich diese nunmal, bei dem einen über aggression bei dem anderen eben über gedanken.
Du musst wissen dass psychosen sich nicht nur über stimmen äussern. Ich hatte damals selbst Dro. indizierte psychosen und hab nur einmal stimmen gehört über paar stunden. Das sind dann nicht nur gedankengänge wie bei dir sondern richtige stimmen von bekannten leuten, als würden sie neben dir stehen und etwas anderes sagen als du selber denkst und die tatsache, dass man nicht beeinflussen kann hat mich damals irre gemacht. Ich glaube nicht dass du eine akkustische psychose hast ich glaube eher dass dein kopf auf den gedanlen aufspringt dakönnte ja eine stimme sein und dass du dadurch selber und von dir aus durch gedankengänge diese gespräche denkst, ich hoffe du verstehst was ich dir damit erklären will.. lässt sich immer schwer beschreiben bei sowas. Ich zum beispiel denke auch nach verbalen streitsituationen wädas gespräch nochmal durch und denke was man besseres sagen hätte könnem oder besser reagieren können. Kennt glaub jeder.
So, lange rede kurzer sinn ich hoffe du verstehst was ich meine..

//edit
Achso im übrigen die post psychotische phase hab ich damals gemerkt, rückblickend dass ich das gefühl hatte alle würden mich abmustern, was als punker eh standart ist aber es war schon krankhaft. Ich hatte das gefühl dass alle nur über mich reden also worklich alle menschen.. ich konnte an wirklich niemanden vorbei gehen ohne krampfhaft weg zu gucken oder den jenigen anzusehen weil ich dachte er starrt mich an.. war halt durch crystal ausgelöst worden.

12.05.2020 07:55 • #10


Achso ob

Also ne stimme ist es nicht nur meine Gedanken habe eine Stimme von das was ich denke.Jetzt im Moment habe ich Angst und ein Gedanke kommt dreh jetzt nicht durch aber das denke ich wirklich

12.05.2020 08:35 • #11


Änäynis
Wenn es wirklich nur gedankengänge sind dann könnten es schon zwangsgedanken sein aber soweit würd ich noch nicht gehen.. versuch dich mal bischen zu entspannen oder abzulenken sodass du keine zeit hast darüber nachzudenken.

12.05.2020 10:33 • #12


Zwangsgedanken habe ich aufjeden fall ganz leicht aber das ist nicht das problem.

Wenn ich ein lied höre und mir gefällt es denke ich mir im kopf "Das Lied ist gut" Als satz unbewusst
nur fällt es mir jetzt auf das ich das denke weil es mir angst macht.

Ich habe angst vor Psychosen und ein teil von mir weiß das ich keine habe dann kam der gedanke das ich mich zusammenreißen soll und der Gedanke hatte meine stimme mit dabei im kopf weil ich es ja irgendwo weiß.

12.05.2020 10:38 • #13


Änäynis
Ich finde sas jetzt nicht grossartig beängstigend.. ich denke sowas auch, oder wenn ich was höre denk ich auch gut band oder so. Ich finde das sind normale gedankengänge.
Du bist 20 jahre. Da verändert sich irgendwann auch das denken etwas man wird erwachsener was sich auch beim denken bemerkbar macht. Ich denke dass is alles gut bei dir.

12.05.2020 16:15 • #14


Zitat von Änäynis:
Ich finde sas jetzt nicht grossartig beängstigend.. ich denke sowas auch, oder wenn ich was höre denk ich auch gut band oder so. Ich finde das sind normale gedankengänge.Du bist 20 jahre. Da verändert sich irgendwann auch das denken etwas man wird erwachsener was sich auch beim denken bemerkbar macht. Ich denke dass is alles gut bei dir.



Der Unterschied ist das ich Gedanken habe wenn ich mich darauf konzentriere die in der 3ten Person mit mir reden.

Also wenn ich denke ich bin doch nicht Schizo dann kommt der Gedanke und sagt nein bist du nicht

12.05.2020 17:31 • #15


UPDATE

Habe mit den Ärtzten geredet die sagen es ist normal es sind die Ego States.
Das hat jeder Mensch nur ich nehme es war.

12.05.2020 18:31 • x 1 #16


cube_melon
Zitat von lagra:
Wenn ich ein lied höre und mir gefällt es denke ich mir im kopf "Das Lied ist gut" Als satz unbewusst
nur fällt es mir jetzt auf das ich das denke weil es mir angst macht.

Das ist völlig normal das Du so was denkst.
Es ist eine positive Stimme, positives Denken, fokussieren auf was schönes.
Das haben viele nicht oder zu schwach ausgeprägt und sich das aufzubauen kann Jahre gehen.

12.05.2020 18:34 • x 1 #17


Zitat von cube_melon:
Das ist völlig normal das Du so was denkst.Es ist eine positive Stimme, positives Denken, fokussieren auf was schönes.Das haben viele nicht oder zu schwach ausgeprägt und sich das aufzubauen kann Jahre gehen.



Ich glaube jeder hat das nur man merkt es nicht weil es so selbstverständlich ist

12.05.2020 18:41 • x 1 #18


cube_melon
Jeder leider nicht. Aber es sollte jeder haben. Diese Stimme wird verschüttet von negativen Einflüssen von aussen, wie von einem selbst.

Diese Gedanken liegen meist, lapidar ausgedrückt, irgendwo zwischen Unterbewusstsein und Bewusstsein. Ab und an treten sie deutlich in den Vordergrund.

12.05.2020 18:46 • x 1 #19


Jedenfalls ist es normal

12.05.2020 18:59 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel