5

Ich habe im Juli einen Termin bei einem Zahnarzt der sich auf CMD spezialisiert hat
Bin gespannt da ich einen übliche Schiene schon habe ....

29.06.2019 19:56 • #41


carlyjepsen
Zitat von juuliet:
Ja ich habe auch so ziehende Schmerzen.. ab und an , das wechselt ständig. Mal ist am arm mehr Probleme , dann am nächsten Tag die Beine, dann der Rücken. Für borelliose muss ein extra Test gemacht werden, die Ergebnisse dauern auch ein wenig länger . Ich habe die Beschwerden seit Anfang des Jahres , habe bisher 16 Sitzungen bei einer Physiotherapeutin gehabt und bekomme bald Zahnersatz , da bei mir die CMD durch das Zähne ziehen verursacht wurde (insgesamt 8 Stück gleichzeitig) .

Okay hört sich sehr ähnlich an wie bei mir. Am Rücken merke ich so gut wie gar nichts, bei mir ist eher ab und zu die Gesichtshälfte ganz leicht betroffen. Hab die Beschwerden ebenfalls seit Anfang des Jahres... hat der Physiotherapeut irgendwie geholfen? Das muss ich mir unbedingt auch noch verschreiben lassen, habe bisher nur Einzeltermine beim Osteopathen, die diesen Monat anstehen.

Die Sache mit dem Zahnersatz hört sich natürlich übel an.. Bei dir wurde CMD also nachgewiesen aufgrund 8 gezogener Zähne, hab ich das richtig verstanden? Und glaube Borreliose wurde mir im Zuge zweier Blutabnahmen im Krankenhaus geprüft, da standen allerlei Krankheiten wie diese und ähnliche beim Test mit drauf.

Wie lässt sich CMD denn behandeln? Und hast du direkte Schmerzen in der Kieferregion oder kommt das eher indirekt alles daher? Sorry falls ich so viel nachfrage. Sind aber irgendwie ziemlich wertvoll deine Infos, bin dir echt dankbar!

03.07.2019 21:00 • #42


carlyjepsen
Zitat von Rodeo:
Ich würde dir einen Test deines Vitamin B12-Speichers empfehlen, aber mach nicht den selben Fehler wie ich und supplementiere auf Verdacht vorher sehr viel von dem Zeug. Mein Wert im Test war dementsprechend total hoch, und jetzt kenne ich meinen "echten" Wert nicht. Außerdem gibt es mehrere Mittel und Wege, um auf Vitamin B12 zu testen; die solltest du ggf. vorher recherchieren. Ich kenne mich da nicht wirklich aus.

Ich muss aber wirklich mal sagen, dass es erleichternd ist, zu lesen, dass auch andere dieses merkwürdige Taubheitsgefühl kennen.

Danke für deine Antwort.
Ja an Vitamin B12 und Magnesium habe ich tatsächlich auch schon gedacht, ich supplementiere das auch seit ca. einem Monat. Vitamin B12 nehme ich 1000µg am Tag, das ist vergleichsweise wenig, mit dem, was man manchmal so im Netz liest. Glaube nicht, dass ich da übertreibe. Magnesium sind es 300mg Magnesiumcitrat.

Das ganze hat sich dadurch nicht wirklich verbessert, da es ja sowieso so gut wie chronisch und 24/7 ist bei mir, aber habe das Gefühl dass ich manchmal nicht ganz so wacklig auf den Beinen bin dadurch. Kann aber auch Einbildung sein.. Die ganze Sache ist einfach so schwierig zu beschreiben.

Und ja du hast Recht, es tut gut zu hören, dass es anderen ähnlich geht.
Trotzdem hätte ich lieber 1 Jahr lang ein gebrochenes Bein als so nen ungeklärten Mist mit mir rumtragen zu müssen, um es mal auf den Punkt zu bringen...

Ergänzung:

Habt ihr das ganze eigentlich mal ausgereizt? Bzw. ist es bei mir ja beispielsweise so, dass ich öfter sehr unsicher und wacklig auf den Beinen bin und oft Angst haben muss, den Halt zu verlieren. Einfach weil sich das alles so seltsam anfühlt. Seid ihr mal an die Grenzen gegangen oder sogar schon mal umgekippt oder habt irgendwie den Halt verloren dadurch?

Und was ich noch interessant finde (vielleicht hat jemand Erfahrung): Wie verhält sich das Ganze bei euch unter Alk.? Wenn ich abends mal unterwegs war und vielleicht das ein oder andere Bierchen mehr hatte, habe ich das alles zwar immer noch gehabt und gespürt, habe mich aber mehr getraut und konnte auch meistens deutlich sicherer laufen als sonst. Kann also auch sein, dass das Gefühl umzufliegen sehr starke Einbildung ist, aufgrund der körperlichen Symptome eben.

03.07.2019 21:04 • #43


Zitat von carlyjepsen:
hat der Physiotherapeut irgendwie geholfen?


Bis jetzt nicht , ist aber auch üblich , sobald die wirkliche Ursache dafür nicht behandelt wurde.
Zitat von carlyjepsen:
Bei dir wurde CMD also nachgewiesen aufgrund 8 gezogener Zähne, hab ich das richtig verstanden?

Jaein , nicht aufgrund dessen das mir 8 Zähne gezogen wurden , wurde mir die CMD diagnostiziert, sondern weil mir 8 Zähne gezogen ist die CMD entstanden .
Zitat von carlyjepsen:
Wie lässt sich CMD denn behandeln? Und hast du direkte Schmerzen in der Kieferregion oder kommt das eher indirekt alles daher?


Kommt drauf an welche Art von CMD du hast und welche Ursache diese hat .. Es gibt ja auch eine aufsteigende CMD die zum Beispiel durch einen hüftfehlstand ausgelöst wird. Bei mir werden die Zähne ersetzt und damit sollte es gut sein . Wenn deine Zähne zum Beispiel aufgrund unterschiedlicher Längen nicht aufeinander passen, muss das behoben werden .

Ja ich habe sehr oft Schmerzen direkt am Kiefer , das muss aber nicht sein.. bei mir ist dann der komplette kiefermuskel verspannt und ich hab Schmerzen beim kauen .

PS: wenn ich Alk. trinke geht's mir sehr gut ! Habe zwar Schmerzen aber die interessieren mich dann nul

03.07.2019 21:09 • #44


carlyjepsen
Zitat von juuliet:
Bis jetzt nicht , ist aber auch üblich , sobald die wirkliche Ursache dafür nicht behandelt wurde. Jaein , nicht aufgrund dessen das mir 8 Zähne gezogen wurden , wurde mir die CMD diagnostiziert, sondern weil mir 8 Zähne gezogen ist die CMD entstanden .Kommt drauf an welche Art von CMD du hast und welche Ursache diese hat .. Es gibt ja auch eine aufsteigende CMD die zum Beispiel durch einen hüftfehlstand ausgelöst wird. Bei mir werden die Zähne ersetzt und damit sollte es gut sein . Wenn deine Zähne zum Beispiel aufgrund unterschiedlicher Längen nicht aufeinander passen, muss das behoben werden . Ja ich habe sehr oft Schmerzen direkt am Kiefer , das muss aber nicht sein.. bei mir ist dann der komplette kiefermuskel verspannt und ich hab Schmerzen beim kauen .PS: wenn ich Alk. trinke geht's mir sehr gut ! Habe zwar Schmerzen aber die interessieren mich dann nul

Okay, hört sich mies an. Warst du zwecks CMD dann beim Kieferorthopäde oder hat das ein Zahnarzt festgestellt? Aber finde ich heftig, dass sowas sogar ein Hüftfehlstand auslösen kann. Erstaunlich wie dann doch alles mit allem zusammenhängt.
Dann bin ich mal gespannt wie sich das bei dir entwickelt und wünsche dir mal gute Besserung! Gibst Bescheid, falls sich da was entwickelt.
Kieferverspannungen habe ich glaube schon mindestens 15 Jahre, hab das nie behandeln lassen aber auch keine Schmerzen, sondern einfach eben ein Fehlstand und ständig ein Knacksen beim Mund aufmachen Aber darauf spreche ich meinen Osteopath mal an, ich war wegen was völlig anderen bei ihm, aber dass ich einen Kieferfehlstand habe hat er direkt gemerkt.

Unter Alk. gehts mir ähnlich, lässt sich irgendwie besser aushalten. Soll jetzt aber nicht zur Nachahmung anregen

03.07.2019 21:18 • #45


Das hab ich selbst raus gefunden und bin dann zu einem spezialisierten Zahnarzt hin ..

Ich Berichte wie es weiter geht
Ich finde es auch erstaumlich wie das alles zusammen hängt..

Meine Physiotherapeutin hat auch sofort gefragt ob mein Kiefer knackt, die scheinen zu wissen was das alles auslöst

Ne deswegen trinke ich auch mega selten! Hab Angst das es zur Gewohnheit wird und ich zur A L K holikerin werde hahah deswegen lasse ich das

03.07.2019 21:25 • #46


carlyjepsen
Sollte ich dann wohl auch mal machen.. Einfach abchecken lassen ob es sowas sein könnte. Bin jetzt 26 und mein Kiefer knackt seitdem ich 11 bin oder so Wer weiß was sich da über die Jahre angestaut hat.

Jaa das ist echt so haha. Hab mich selber dabei erwischt wie ich Abends das ein oder andere Gläschen mehr getrunken habe. Aber ehrlich gesagt auch einfach mal um zu testen und in mich reinzuhören. Darf natürlich nicht zur Gewohnheit werden, aber glaube wir wissen das

03.07.2019 21:29 • #47


Zitat von carlyjepsen:
Sollte ich dann wohl auch mal machen.. Einfach abchecken lassen ob es sowas sein könnte. Bin jetzt 26 und mein Kiefer knackt seitdem ich 11 bin oder so Wer weiß was sich da über die Jahre angestaut hat.Jaa das ist echt so haha. Hab mich selber dabei erwischt wie ich Abends das ein oder andere Gläschen mehr getrunken habe. Aber ehrlich gesagt auch einfach mal um zu testen und in mich reinzuhören. Darf natürlich nicht zur Gewohnheit werden, aber glaube wir wissen das



Ja meine Ärztin meinte auch das passiert über jahre hinweg , bis man richtige Probleme bekommt .. weil der Körper ja noch viel kompensieren kann . Aber i.wann ist dann auch vorbei

Ja so lange es nicht zur Gewohnheit wird ist alles in ordnung ^^

03.07.2019 21:33 • #48


Maleni
Hey, ich hab immer wieder taubheitsgefühle und kribbeln so wie ziehen in den Muskeln vor allem in den Beinen. Gerade fühlt sich mein linkes Bein oberhalb vom Knie auch wieder taub an und kribbelt ab und zu... dazu Schluckbeschwerden. Hab dabei auch irgendwie ein Gefühl von Kontraktionen im Rücken...Geht es jemand genau so ?

Würde neurologisch und kardiologisch vollständig untersucht. Alles ohne Befund... aber mich macht es verrückt

23.07.2019 18:51 • #49


Rodeo
Ich kenne das leider nicht, aber das muss nichts heißen. Wenn du schon komplett durchgecheckt wurdest und nichts gefunden wurde, würde ich mir erst bei einer Verschlimmerung der Symptome weiter Gedanken machen. Vielleicht liegt es ja auch mit dem Wetter oder Stress zusammen - das haben dir der Kardiologe und Neurologe bestimmt auch schon gesagt. Warst du vor Einsetzen der Beschwerden gestresster als sonst?

Ich habe seit zwei Wochen auch einen Daumengroßen Punkt an meinem Kopf, der öfters am Tag kribbelt und leichte Kopfschmerzen kommen seit dem letzten Wetterumschwung auch dazu, aber ich schiebe das einfach erstmal alles auf das Wetter, ehe ich wieder in eine Angstspirale reinfalle.

03.08.2019 12:16 • #50


Hallo habe das selbe aber nur bei Stress.....da ist meine komplette linke Körperhälfte taub als wenn man Schlaganfall bekommt ......hatte deswegen vie kurzem eine Facialisparese......die dann mach ein Monat wieder weg ging ......und immer wenn ich Stress habe kommen diese Symptome mfg ps muss dazu sagen ich leide seid Jahr 2000 an panikattacken und Depressionen

06.11.2019 14:46 • #51




Dr. Matthias Nagel