5

Zitat von hazyhue:

Okay, das kenne ich sehr gut. Je entspannter ich bin, desto besser ist es. Auch Behandlungen beim Osteopathen haben mir geholfen. Bei mir kommt es von der HWS und Verspannungen. Diese drücken auf die Nerven, welche wiederum mit Kribbeln/Parästhesien reagieren. Mass. und Wärme helfen auch. Genau so wie Dehnübungen für Hals und Nacken. Die findest du bei YouTube. Gute Besserung!

Ja verspannt bin ich ganz arg und durch meine Zahnspange habe ich auch noch Probleme mit meinem Kiefer vielleicht kommt es ja tatsächlich von dir trotzdem vielen Dank für deine Antwort

28.10.2018 20:35 • #21


hazyhue
Zitat von Elis:
Ja verspannt bin ich ganz arg und durch meine Zahnspange habe ich auch noch Probleme mit meinem Kiefer vielleicht kommt es ja tatsächlich von dir trotzdem vielen Dank für deine Antwort


Hast du eine Knirschschiene?
Diese Missempfindungen habe ich am Hals, seitlich, im Gesicht und auch auf der Kopfhaut. Alles durch oben genannte Probleme.

28.10.2018 20:39 • #22


Zitat von hazyhue:

Hast du eine Knirschschiene?
Diese Missempfindungen habe ich am Hals, seitlich, im Gesicht und auch auf der Kopfhaut. Alles durch oben genannte Probleme.

Ja ich habe jetzt so eine komische bekommen aber die ist nicht fest die ist lose im Mund

28.10.2018 20:57 • #23


hazyhue
Zitat von Elis:
Ja ich habe jetzt so eine komische bekommen aber die ist nicht fest die ist lose im Mund


Wenn sie nicht von alleine auf den Zähnen bleibt, solltest du sie noch mal anpassen lassen. Und jede Nacht tragen.

28.10.2018 21:00 • #24


Ich hatte das alles.
Der Neurologe sagte mir: wenn es immer woanders Kribbelt, oder mal besser wird, oder dann mal vergeht- ist es fast sicher keine ms.
Bei mir waren Symptome bombig sicher zu ms passend, das war jedoch Kaliummangel und Eisenmangel.

29.10.2018 14:50 • #25


Zitat von Sahar:
Ich hatte das alles.
Der Neurologe sagte mir: wenn es immer woanders Kribbelt, oder mal besser wird, oder dann mal vergeht- ist es fast sicher keine ms.
Bei mir waren Symptome bombig sicher zu ms passend, das war jedoch Kaliummangel und Eisenmangel.

Ach keine Ahnung bei mir sind die Symptome mal mehr mal weniger vielleicht bilde ich mir das einfach nur ein oder es ist einfach die Angst die das mit mir macht

29.10.2018 21:45 • #26


Zitat von Sahar:
Ich hatte das alles.
Der Neurologe sagte mir: wenn es immer woanders Kribbelt, oder mal besser wird, oder dann mal vergeht- ist es fast sicher keine ms.
Bei mir waren Symptome bombig sicher zu ms passend, das war jedoch Kaliummangel und Eisenmangel.

Und dann kommt es mir vor das ich so vergesslich geworden bin das Jacht mir so angst und dann ist mir plötzlich schwindelig.

30.10.2018 21:51 • #27


War bei mir auch so. Ist aber keine MS
Momentan habe ich tausende Verdauungsbeschwerden und auch dementsprechend andere Ängste....

03.11.2018 14:06 • #28


Zitat von Sahar:
War bei mir auch so. Ist aber keine MS
Momentan habe ich tausende Verdauungsbeschwerden und auch dementsprechend andere Ängste....


Ist euch Dan auch unwohl und Augen brennen Kopfschmerzen Ich drehe noch durch. Ich habe ja noch 3 Kids zu hause. Überlege schon ins kh zu gehen und mich von kopf bis fuss untersuchen zu lassen

04.11.2018 11:03 • #29


Luru
Moinsen,

Also bei mir ist es bisschen anders. Bei mir fokussiert es sich hauptsächlich auf den rechten Unterarm - Innenseite.

Trotz diverser Untersuchungen

MRT Kopf (3 Monate ehe dieses kribbeln begann)
MRT Wirbelsäule
Blutuntersuchung (Vitamine etc)
NLG Untersuchung.

Alles negativ!

Bis jetzt hat mir aber auch die Psychotherapie nichts gebracht ...

Meine Angst vor einem Hirntumor ist deutlich zurückgegangen und generell sind meine Ängste zur Zeit nahezu nicht existent aber es nervt mich tierisch.
Das seltsame bei mir ist, sobald ich etwas auf die Stelle lege, d.h. Ein Kleidungsstück oder eine Decke, dann hört es auf. Ein wenig später ist die Stelle dann allerdings schmerzempfindlich und reagiert mit leichten schmerzen Bzw Empfindlichkeiten.

Mein hausarzt als auch Neurologin sagen, dass es Psychisch sei ...
irgendwie alles seltsam ...

Ich weiß langsam nicht mehr was ich glauben soll ...

28.11.2018 13:04 • #30


carlyjepsen
Hey zusammen

Habe ziemlich ähnliche Symtome jetzt seit Mitte Februar ca., Taubheitsgefühle auf der rechten Körperhälfte, überwiegend in den Extremitäten aber manchmal auch im Gesicht.
Dachte erst ich hätte Kreislaufprobleme, da ich durch diese Sensibilitäts und Emfpindlichkeitsstörungen manchmal wirklich sehr unsicher auf den Beinen und am Schwanken war. Dann aber die Erkenntnis: Links und rechts fühlt sich einfach anders an, weswegen ich auch irgendwie keinen festen Stand mehr habe. Zumindest oftmals.
(Bei mir ging das irgendwie auch einher mit Kurzatmigkeit, die ist aber glaub ich eher psychisch bedingt, Lungentest und Sauerstoffwerte im Blut sind absolut in Ordnung, auch über einen längeren Zeitraum gemessen).

Ich war Ende März/Anfang April dann auch mal im Krankenhaus, als das schlimmer wurde und ich mich fast gar nicht mehr getraut hab, das Bett zu verlassen.

- Blutwerte 2x überprüft
- Nervenleittest (NLG) gemacht
- Lumbalpunktion gemacht
- MRT vom Kopf gemacht
- EKG gemacht
- EEG gemacht

Alles negativ! Weiß langsam auch nicht mehr was ich machen soll. Das Gefühl ist mal stärker, mal schwächer vorhanden, im Liegen immer besser als im Stehen oder Sitzen. Manchmal traue ich mich kaum zu laufen oder rauszugehen, weil ich einfach komplett unsicher auf den Beinen bin.

Bei mir wurde auch gesagt, dass sei alles psychsisch. Weiß aber nicht ob ich das so Recht glauben kann, tritt wirklich chronisch auf - nur eben mal schwächer und mal stärker - aber nicht nur phasenweise.

Habe irgendwie das Gefühl das kommt vom Rücken, sei es durch eingeklemmte Nerven, Verspannungen oder durch Muskelverhärtung. Hab einen Bürojob und sitze viel, Bewegung hätte ich die letzten Monate deutlich mehr in den Fokus stellen sollen.

Hat jemand von euch Erfahrung mit sowas? Bzw. habt ihr bei ähnlichen Symptomen Rückenschmerzen gehabt? Bekomme immer gesagt, wenn das vom Rücken wär, hätte ich dort auch erhebliche Schmerzen. Aber wüsste langsam nicht mehr woran das sonst liegen könnte.

29.06.2019 01:06 • #31


Hey das alles habe ich auch , mir wurde auch gesagt es ist psychisch . Eventuell auch muskulär bedingt durch die starken verspannungen die ich habe ..

Also ich kann dir sagen das Kribbeln und taubheitsgefühle die von eingeklemmten nerven verursacht werden, nicht immer mit Schmerzen einhergehen müssen .

Hast du eventuell CMD ? Daher können auch diese Symptome kommen .

29.06.2019 02:09 • x 1 #32


Hallo
Auch ich kenn das alles
Kribbeln & Taubheit in den unterschiedlichen Körperteilen
Zwei MRTs wurden gemacht & MS ausgeschlossen
Momentan kribbelt es immer neben den Nasenflügeln & meine Kopfhaut ist extrem gespannt
Ich habe auch CMD und bin generell schief
Dazu kommt jahrelange Verspannungen

Ich glaube der Körper kann enorme Beschwerden entwickeln bei Anspannung. Und dadurch beobachtet man sich wieder mehr und ist im Teufelskreis.
Ich hab auch immer wieder Angst vor einem Schlaganfall

Aber ich habe erfahren wie mein Körper mich täuschen kann

29.06.2019 06:04 • x 1 #33


Rodeo
Hi carlyjepsen,

ich habe das seit Januar auch, nur nicht ganz so stark ausgeprägt wie bei dir. Es war noch keine "richtige" Taubheit, aber fühlte sich an wie ein "Vorstadium" davon, schwer zu beschreiben. Bei mir wurde auch nix gefunden, nix mit Kreislauf, nix mit Nerven. Phasenweise war es ganz weg, dann hatte ich einen Tag Stress und es war wieder drei Wochen da. Mittlerweile merke ich es nur noch im Bein, nicht mehr in Arm und Gesicht, und auch nur sehr selten, wenn ich psychisch unter Stress stehe. Es kann also mit Sicherheit auch psychosomatisch sein! Du könntest es ja mal mit leichtem Sport probieren: Falls es vom Rücken kommt, könnte es damit besser werden und falls es von der Psyche kommt, könnte der Stressabbau auch gut tun.

Viel Glück und gute Besserung

29.06.2019 06:37 • x 1 #34


Brinchen82
Zitat von Zähne:
HalloAuch ich kenn das allesKribbeln & Taubheit in den unterschiedlichen Körperteilen Zwei MRTs wurden gemacht & MS ausgeschlossenMomentan kribbelt es immer neben den Nasenflügeln & meine Kopfhaut ist extrem gespannt Ich habe auch CMD und bin generell schief Dazu kommt jahrelange Verspannungen Ich glaube der Körper kann enorme Beschwerden entwickeln bei Anspannung. Und dadurch beobachtet man sich wieder mehr und ist im Teufelskreis.Ich hab auch immer wieder Angst vor einem SchlaganfallAber ich habe erfahren wie mein Körper mich täuschen kann


Das kenn ich auch alles habe auch CMD und richtige Verspannungen. Habe auch ständig so Verhärtungen in den Beinen die Schmerzen bereiten. Ich muss aufpassen nicht so soll auf alles zu achten. Wenn ich nervös bin ist alles noch schlimmer

29.06.2019 11:47 • x 2 #35


carlyjepsen
Danke erstmal für eure Antworten, das ging ja schnell Es ist irgendwie immer beruhigend, wenn es anderen Leuten ähnlich geht, so dumm das klingen mag. Aber wenn ich Leute aus meinem Umfeld meine Beschwerden erkläre, klingt das ganz schön bescheuert manchmal... Ich denke ihr kennt das.

Zitat von juuliet:
Hey das alles habe ich auch , mir wurde auch gesagt es ist psychisch . Eventuell auch muskulär bedingt durch die starken verspannungen die ich habe .. Also ich kann dir sagen das Kribbeln und taubheitsgefühle die von eingeklemmten nerven verursacht werden, nicht immer mit Schmerzen einhergehen müssen . Hast du eventuell CMD ? Daher können auch diese Symptome kommen .

CMD musste ich tatsächlich erstmal googeln, aber du könntest Recht haben: Leichte Kieferbeschwerden liegen bei mir vor, allerdings auch schon seit fast 15 Jahren. Dass das jetzt auf einmal aber damit zusammenhängt, wäre echt komisch. Vor allem dass sich sowas auf eine ganze Körperhälfte auswirken kann wäre ja echt heftig. Was ich festhalten kann: Verspannt bin ich auch, ich war von November bis Januar bei einem Osteopathen in Behandlung (die hier beschrieben Symptome traten allesamt erst danach auf, vielleicht hängt das ja auch zusammen, dass er mich damals "bearbeitet" hatte ) und er meinte, ich hätte einen Bewegungsradius wie ein 70-jähriger War damals wegen was ganz anderem da (Faszienverklebung im Halsbereich) aber hab im Juli jetzt nochmal Termine wegen jetziger Symptome bei ihm, mal schauen...

Sind deine Verspannungen denn auch mit Schmerzen verbunden bzw. merkst du diese im Alltag? Glaube ich bin sehr indirekt verspannt, durch falsche Haltung und Fehlbelastungen etc.

Zitat von Rodeo:
Hi carlyjepsen,ich habe das seit Januar auch, nur nicht ganz so stark ausgeprägt wie bei dir. Es war noch keine "richtige" Taubheit, aber fühlte sich an wie ein "Vorstadium" davon, schwer zu beschreiben. Bei mir wurde auch nix gefunden, nix mit Kreislauf, nix mit Nerven. Phasenweise war es ganz weg, dann hatte ich einen Tag Stress und es war wieder drei Wochen da. Mittlerweile merke ich es nur noch im Bein, nicht mehr in Arm und Gesicht, und auch nur sehr selten, wenn ich psychisch unter Stress stehe. Es kann also mit Sicherheit auch psychosomatisch sein! Du könntest es ja mal mit leichtem Sport probieren: Falls es vom Rücken kommt, könnte es damit besser werden und falls es von der Psyche kommt, könnte der Stressabbau auch gut tun.Viel Glück und gute Besserung

Komplette Taubheit ist es bei mir auch nicht, spüren tu ich schon was, auch die Nervenleitbahnentests waren ja negativ (zu meiner Verwunderung, anfühlen tat sich das nicht nach "normal"). Generell ist es einfach wahnsinnig schwer zu beschreiben... Ob das zu 100% psychosomatisch ist kann ich leider nicht sagen, aber habe das selbe wie du beobachtet, dass die Psyche das auf jeden Fall verstärken kann. In Stresssituatioen ist das alles auch deutlich angespannter bei mir.

Sport habe ich schon länger nicht mehr probiert, aus Angst, ich könnte dabei umfallen. Wollte vor 2-3 Monaten mal abends aus trotz joggen gehen um mich und dieses komische Gefühl herauszufordern. Nach ca. 10 Minuten hat sich das alles so komisch angefühlt, die rechte Körperhälfte hat sich fast schon "fremd" angefühlt und ich war wahnsinnig unsicher auf den Beinen so dass ich das Ganze abgebrochen habe. Probier es in den nächsten Tagen aber mal mit Fitnessstudio, dürfte weniger "anspruchsvoll" sein, als im Freien seine Runden zu drehen.

Nochmal ne Frage meinerseits: Bei welchen Ärzten habt ihr euch schon untersuchen lassen? Könnt ihr noch irgendwelche wichtige Untersuchungen empfehlen?

War übrigens neulich auch schon bei einer Heilpraktikerin, die meinte dass mein "Energiefluss" in der rechten Körperhälfte nicht stimmen würde. Die hat tatsächlich auch irgendwelche Werte gemessen, die das belegt haben. Klang erstmal stimmig, aber was es genau damit auf sich hat... Keine Ahnung. Hab von ihr erstmal pflanzliche Sachen beschrieben bekommen, bisher haben die nicht angeschlagen, Ende Juli wollen wir es dann evtl. mal mit Akupunktur versuchen, denke letzteres könnte auf jeden Fall was bringen.

Sorry falls ich etwas viel schreibe aber manche Dinge liegen mir einfach auf dem Herzen. Vor allem wenn man sowas monatelang mitmachen muss Ich denke hier ist einfach jede Information hilfreich, für alle, die das in Zukunft auch mal haben und danach googeln.

29.06.2019 13:18 • #36


Zitat von carlyjepsen:
CMD musste ich tatsächlich erstmal googeln, aber du könntest Recht haben: Leichte Kieferbeschwerden liegen bei mir vor, allerdings auch schon seit fast 15 Jahren. Dass das jetzt auf einmal aber damit zusammenhängt, wäre echt komisch. Vor allem dass sich sowas auf eine ganze Körperhälfte auswirken kann wäre ja echt heftig. Was ich festhalten kann: Verspannt bin ich auch, ich war von November bis Januar bei einem Osteopathen in Behandlung (die hier beschrieben Symptome traten allesamt erst danach auf, vielleicht hängt das ja auch zusammen, dass er mich damals "bearbeitet" hatte ) und er meinte, ich hätte einen Bewegungsradius wie ein 70-jähriger War damals wegen was ganz anderem da (Faszienverklebung im Halsbereich) aber hab im Juli jetzt nochmal Termine wegen jetziger Symptome bei ihm, mal schauen...

Sind deine Verspannungen denn auch mit Schmerzen verbunden bzw. merkst du diese im Alltag? Glaube ich bin sehr indirekt verspannt, durch falsche Haltung und Fehlbelastungen etc.


Oh doch das kann sich auf den ganzen Körper beziehen , auch von jetzt auf gleich . Meine Ärztin hatte mir das so erklärt das wenn eine fehlbelastung im Kiefer vorhanden ist , sich der Kiefer dann i.wann den Nacken zur Hilfe holt, dann den oberen Rücken, das Kreuz etc etc.

Die Muskeln verspannen und klemmen nerven ein , das kann über jahre hin weg passiern .. gibt viele Videos dazu auf YouTube, kannst du dir ja mal anschauen

Schmerzen habe ich bei meinen verspannungen eher weniger , wenn überhaupt ab und zu mal ein stechen oder sowas .. eher hab ich das Gefühl das wirklich alles verspannt ist . Bedrückend, beklemmend...

Richtig taub ist bei mir übrigens auch nichts, es fühlt sich innerlich nur so an .. du weißt bestimmt was ich meine . Ja in meinen Umfeld versteht das auch kaum jemand...

Zitat von carlyjepsen:
Bei welchen Ärzten habt ihr euch schon untersuchen lassen? Könnt ihr noch irgendwelche wichtige Untersuchungen empfehlen?

Also ich war beim Frauenarzt generell Kontrolle, beim Hausarzt 5 mal , beim Orthopäden , Zahnarzt, hno , krankenhaus , neurologe /Psychiater....

Alle generelle Kontrollen, blutbilder insgesamt 5 , Ultraschall bauchraum und schilddrüse, neurologische allgemein Untersuchungen .

An Herz legen würde ich dir eventuell noch borelliose testen zu lassen .


Und auf jeden Fall zum Zahnarzt zwecks CMD

29.06.2019 13:54 • #37


carlyjepsen
Zitat von juuliet:
Die Muskeln verspannen und klemmen nerven ein , das kann über jahre hin weg passiern .. gibt viele Videos dazu auf YouTube, kannst du dir ja mal anschauen Schmerzen habe ich bei meinen verspannungen eher weniger , wenn überhaupt ab und zu mal ein stechen oder sowas .. eher hab ich das Gefühl das wirklich alles verspannt ist . Bedrückend, beklemmend...Richtig taub ist bei mir übrigens auch nichts, es fühlt sich innerlich nur so an .. du weißt bestimmt was ich meine

Kann ich mir schon gut vorstellen, dass es bei mir auch so ist.. Und wenn ich fragen darf... Wie lang hast du das schon ca.? Und hast du bisher was dagegen gemacht bzw. machst du akut was dagegen? Also Termine beim Physiotherapeuten, Osteopathen oder irgendwie sowas... Und gibt es Momente in denen das mal schwächer und stärker bei dir ist? Vielleicht auch in Stresssituationen oder beim Liegen/Sitzen/Stehen etc.?

Und oh gott jaa, diese innerliche Taubheit kenn ich zu gut. Das fühlt sich an wie taub, aber bei äußeren Tests spürt man trotzdem alles. Ist das bei dir nur diese Art von Taubheit oder manchmal auch so n Ziehen in den Nerven? In letzter Zeit kommt das nämlich auch noch dazu bei mir.. Kann aber auch einen psychischen Anteil haben, weil ich mich eben manchmal sehr darauf fokussier und das evtl. auch mal ein bisschen verkrampft.

Zitat von juuliet:
Also ich war beim Frauenarzt generell Kontrolle, beim Hausarzt 5 mal , beim Orthopäden , Zahnarzt, hno , krankenhaus , neurologe /Psychiater.... Alle generelle Kontrollen, blutbilder insgesamt 5 , Ultraschall bauchraum und schilddrüse, neurologische allgemein Untersuchungen . An Herz legen würde ich dir eventuell noch borelliose testen zu lassen .Und auf jeden Fall zum Zahnarzt zwecks CMD

Okay danke. Borelliose hätten die im Krankenhaus beim Bluttest glaube ich mal gesehen. Zahnarzt müsste ich noch abklären. Der Orthopäde meinte zu mir nur: "Nö kann ich dir nicht weiterhelfe, wenn es was mit dem Rücken wäre, hätte man es beim Nervenleittest gesehen und du hättest Schmerzen". Na super. Hätte mir da vielleicht Röntgenaufnahmen oder so erhofft um Fehlstellungen zu erkennen

Ergänzung: Habe mir auch mal überlegt die Halswirbelsäule untersuchen zu lassen.

29.06.2019 15:19 • #38


Ja ich habe auch so ziehende Schmerzen.. ab und an , das wechselt ständig. Mal ist am arm mehr Probleme , dann am nächsten Tag die Beine, dann der Rücken.

Für borelliose muss ein extra Test gemacht werden, die Ergebnisse dauern auch ein wenig länger .

Ich habe die Beschwerden seit Anfang des Jahres , habe bisher 16 Sitzungen bei einer Physiotherapeutin gehabt und bekomme bald Zahnersatz , da bei mir die CMD durch das Zähne ziehen verursacht wurde (insgesamt 8 Stück gleichzeitig) .

29.06.2019 15:25 • #39


Rodeo
Zitat von carlyjepsen:
Nochmal ne Frage meinerseits: Bei welchen Ärzten habt ihr euch schon untersuchen lassen? Könnt ihr noch irgendwelche wichtige Untersuchungen empfehlen?


Hausarzt: Blutbild (+Vitamin B12 auf eigene Nachfrage + eigene Kostendeckeung), Langzeit EKG
Kardiologe: Langzeit EKG, Last EKG, Ultraschall Herz und Arterien (schätze ich?)
Neurologe: MRT Schädel (ohne Kontrast), Nervenbahnleitfähigkeit zu den Händen

Alles negativ, alle Ärzte meinten, ich solle einfach sehr viel Wasser trinken (niedriger Blutdruck) und schauen, dass ich den Stress in meinem Leben reduziere.

Ich würde dir einen Test deines Vitamin B12-Speichers empfehlen, aber mach nicht den selben Fehler wie ich und supplementiere auf Verdacht vorher sehr viel von dem Zeug. Mein Wert im Test war dementsprechend total hoch, und jetzt kenne ich meinen "echten" Wert nicht. Außerdem gibt es mehrere Mittel und Wege, um auf Vitamin B12 zu testen; die solltest du ggf. vorher recherchieren. Ich kenne mich da nicht wirklich aus.

Ich muss aber wirklich mal sagen, dass es erleichternd ist, zu lesen, dass auch andere dieses merkwürdige Taubheitsgefühl kennen.

29.06.2019 15:35 • #40




Dr. Matthias Nagel