Pfeil rechts

Hallo,
ich leide schon seit Januar an einer Ohnmachtsangst. Diese sind mal mehr und weniger da. Zur Zeit habe ich Angst umzufallen, wenn ich Blut sehe. Ich arbeite seit 7 Jahren beim Zahnarzt und noch nie ist etwas passiert. Ich war letztens bei einer etwas blöderen Behandlung dabei. Es war ein Kind und hatte geschrieen ohne Ende. Zudem ist fast die Mutter umgefallen. Nach der Behandlung hab ich total gezittert und mir ging's nicht gut.
Jetzt meine konkrete Frage: ist so eine Ohnmachtsneigung schon von Geburt an da oder kann sich das später entwickeln? (z.B jetzt durch die Erfahrung)
Ich will das Problem endlich weg haben
LG Nella

05.07.2012 17:52 • 12.07.2012 #1


1 Antworten ↓

Hallo Nella,

eine solche Angst kann durch ein Ereignis, wie Du es schilderst, durchaus ausgelöst werden, wenn es auf fruchtbaren Boden (z.B. eine allgemeine Unsicherheit, eine erhöhte allgemeine Neigung zu eher ängstlichen Reaktionen, Stress u.ä.m.).

Ich würde Dir deshalb raten, allgemein Dich über Angstentsehung und Umgang mit Ängsten zu informieren und dann zu versuchen, Deine Erkenntnisse auf Dein Problem anzuwenden. Geeignet wäre als Grundlage das Buch von Dr. Doris Wolf, Ängste verstehen und überwinden, PAL Verlag.

Zudem empfehle ich Dir folgende Seiten, obwohl es sich bei Deiner Schilderung nicht um einen Panikanfall im engeren Sinne handelt. Aber die Angst, in Ohnmacht zu fallen, umzufallen ist hierbei oft auch gegeben:

https://www.psychic.de/panikattacken.php

https://www.psychic.de/panikattacken-behandlung.php

Alles Gute wünscht Dir

Bernd Remelius

12.07.2012 10:25 • #2




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag