Pfeil rechts
2

Jo, so wie fast jedes Medikament, hat auch
Nikotin seine Nebenwirkungen ...

22.11.2013 12:56 • #21


Natürlich bin ich mir dessen bewusst. Es verändert aber in keinster Weise meine Psyche. Ich rauche seitdem ich 14 bin (ja ganz schön dumm, ich weiß) aber ich werde und kann damit nicht aufhören, gerade jetzt in dieser "schwierigen" Zeit.

Ich war in der Hauptschule. Meine Klasse war sehr nett, auch kam
ich gut mit den Lehrern klar. Manche Mitschüler konnte ich nicht leiden, aber das ist normal. Kann mich noch an eine Situation erinnern die sehr krass war:
Ein Türke (das sage ich bewusst) hat beim Sozialunterricht mit einem gelbneonfarbend en Markierer (Eddingmäßig) aus irgendeinem Grund in meinem Gesicht rumgemal als det Lehrer gerade nicht da war. Niemand hat was gemacht, ausser nach einer Zeit ein Mädchen hat sich für mich eingesetzt. Das war so mit das schlimmste was ich dort erlebt habe..

Grüße

22.11.2013 12:58 • #22



Psychose durch Canna.

x 3


Zitat von Sekura:
Natürlich bin ich mir dessen bewusst. Es verändert aber in keinster Weise meine Psyche. Ich rauche seitdem ich 14 bin (ja ganz schön dumm, ich weiß) aber ich werde und kann damit nicht aufhören, gerade jetzt in dieser "schwierigen" Zeit.
Ich verstehe, dann ist es ja (erstmal) okay.

Zitat von Sekura:
Ich war in der Hauptschule.
Da warst du eigentlich wohl unterfordert.
Zitat von Sekura:
Ein Türke (das sage ich bewusst) hat beim Sozialunterricht mit einem gelbneonfarbend en Markierer (Eddingmäßig) aus irgendeinem Grund in meinem Gesicht rumgemal als det Lehrer gerade nicht da war. Niemand hat was gemacht, ausser nach einer Zeit ein Mädchen hat sich für mich eingesetzt. Das war so mit das schlimmste was ich dort erlebt habe...
Oh. Wieso konntest du dich denn nicht dagegen wehren?

22.11.2013 13:22 • #23


Ich bin ein sehr dünner Typ, habe sehr wenig Kraft. Mein Vater im Gegensatz war sehr Kräftig und hatte sehr grosse Muskeln. Ich weiss selber nicht warum ich so dünn bin. Ich kann alles essen was ich will, aber ich werde einfach nicht dicker.

Der, der das getan hat war ein sehr "dicker" Mensch und ich hätte keine Chance gehabt. Noch dazu selbst wenn ich eine Chance hätte, hätte ich Stress mit übe der hälfte der Schule (70-80%) Türken. Das Risiko kann man nicht eingehen. Habe so gut wie niemandem davon erzählt, weil ich echt nicht damit klar kam. Habe abr zum Glück kein Kontakt mehr zu diese Idioten (sorry, musste mal raus)

22.11.2013 13:28 • #24


Das ist schlimm, dass es solche Typen gibt und so wenige Leute den Mut finden, dagegen vorzugehen. Aber dann hat es auch sein Gutes, dass du dort nicht mehr hingehst bzw. dass die schon längst aus der Schule weg sind.

Auf was für einen Schultyp könntest du denn jetzt gehen, wenn du gehen würdest/wolltest? Dürftest du überhaupt noch in eine Hauptschule rein, oder gibt es da eine Altersgrenze?

22.11.2013 13:33 • #25


Sorry muss mich editieren: Mein Vater war auch sehr dünn, hatte aber Muskeln. Und das nicht gerade wenig. Aber mein Papa war ein seh fleissiger Mensch, wurde immer als der beste Arbeiter geehrt. Als dann ein neuer Gärtner den Friedhof gepflegt hat haben wir uns nur gedacht "oh mein gott wie langsam
ist er, nicht zu vergleichen".. ich denke die Muskeln kommen einfacj von seinem
Job. Morgens von 6 Uhr bis Abends 20 Uhr hat er gearbeitet, war so gut wie NIE krank, von Montags bis einschliesslich Samstag. Das war sehr krass aber warum
ich es nicht geerb habe weiss ich nicht. Oder es kommt noch, oder es liegt einfach daran, dass ich zulange Zuhause saß.

22.11.2013 13:34 • #26


Es gibt eine Altersgrenze, die einzige Möglichkeit wäre eine Volkshochschule. Aber ich bin wie gesagt sehr schüchtern und das wäre mein 5ter Schulwechsel. Das wären wieder neue Menschen.. Ich will mich nicht wieder anmelden und nicht hingehen. Ich kann mein Urteil erst fällen wenn ich beim
Psychiater war und ich weiss wie wir weiter verfahren.

22.11.2013 13:37 • #27


Ach so. Volkshochschule klingt gut. Da wärst du mit erwachsenen Menschen zusammen und nicht mit solchen Kindsköpfen und Möchtegern-Terroristen wie in deiner Hauptschule. Und da wären dann alles Leute, die WIRKLICH daran interessiert sind, zu lernen.

Ich glaube, da würdest du dich weit wohler fühlen.

22.11.2013 13:51 • #28


Ich merke wie ich wieder das verlangen nach Canna. habe, am liebsten würde ich mir jetzt sofort einen drehen. Aber ich weiß, dass ich dann einen Rückfall kriege, es ist alles so traurig.

22.11.2013 18:45 • #29


Das kenne ich. Es ist so, wenn ich abnehmen will und an Elisenlebkuchen denke.

Aber bleibe besser standhaft, okay? Welche Art von Vergnügen könntest du dir denn sonst noch bereiten?

23.11.2013 21:34 • #30


Also es ist nur da, wenn ich darüber nachdenke - wenn ich mich ablenke, lache, mit Freunden rede dann ist es nicht da.

Zurzeit produziere ich ein bisschen Musik, spiele ein bisschen World of Warcraft und Skype später noch mit Freunden. Heute war ich auf unserem Weihnachtsmarkt, da war auch alles in Ordnung.

23.11.2013 21:35 • #31


Zitat von Sekura:
Also es ist nur da, wenn ich darüber nachdenke - wenn ich mich ablenke, lache, mit Freunden rede dann ist es nicht da.

Zurzeit produziere ich ein bisschen Musik, spiele ein bisschen World of Warcraft und Skype später noch mit Freunden. Heute war ich auf unserem Weihnachtsmarkt, da war auch alles in Ordnung.

Das hört sich alles sehr gut schön an!

23.11.2013 21:54 • #32


Zitat von Sekura:
Zurzeit produziere ich ein bisschen Musik,


Soloinstrument oder PC und MIDI-Keyboard ?

Ich frage, weil ich letzteres zur Entspannung, Meditation
und Hobby mache.

23.11.2013 22:12 • #33


Habe kein MIDI Keyboard, aber mit dem PC.
FL Studio als Software - Richtung Progressive House.

23.11.2013 22:13 • #34


Bin mit FL oder Steinberg irgendwie nie klargekommen,

benutze einen alten Magix-Musik-Maker und einen VST-Host.

Stil:
Etwa Psychodelik der 60er/70er Jahre, ähnlich Klaus Schulze.

Gibt nunmehr nach drei Jahren eine Unmenge von XYZ-Test.wav
Dateien und Samples, die halbwegs anhörbar sind, aber leider
noch kein einziges fertiges Stück ...

23.11.2013 22:24 • #35


Ich mache das ganze schon seit etwa 4 Jahren.
Am Anfang war es natürlich sehr schlecht, mittlerweile bin ich denke ich auf dem richtigen Weg.

Hier mal was zum anhören, mein Profil bei soundcloud:
https://soundcloud.com/djbazzpawner

23.11.2013 22:51 • #36


Huhu Sekura

Das ist devinitiv gut

und die ersten beiden Stücke sind sogar sehr nahe an dem,
was bei mir herauskommt.
Allerdings bekomme ich irgendwie keine längeren und zusam-
menhängenden "Stücke" hin.

Entstanden ist das alles bei mir wegen meiner Liebe zur
Musik der 70er Jahre, im Kombination zu meine Hobbys
Computer und (Audio)Elektronikbasteln.

Bin dann zufällig im Internet auf Softwaresyntheziser (Moog,
mein unerfüllbarer Traum in Jugendjahren, bin 1959 geboren)
gestossen.
Dann gespart und 2 Oktaven MIDI-Keyboard gekauft (reicht
natürlich nicht).
Später habe ich dann auf eine "kostenlose" (Polizei wegschauen)
Softwareversion des Korg M1 Workstation (Vollversion) gestossen,
und habe mir noch ein 49 Tasten Keyboard zugelegt. Dazu ge-
brauchte TerraTec DMX6fire-Soundkarte und selbstgebaute Monitor
lautsprecheranlage.

Naja, besser als nur einsam und depressiv die Wände anstarren
ist das auf jeden Fall, hilft mir entspannen, auch wenn am Ende
kein wirklicher Song dabei herauskommt.
Und, jo, meine Wohnungsnachbarn haben daran auch ihre wahre
Freude ...

23.11.2013 23:13 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Die ganzen Plugins kann man aber auch wirklich nicht bezahlen.
Manche kosten echt eine Menge Geld aber sind wirklich notwendig.

Mir hilft es auch - immer wenn ich mal wieder eine Idee hab schmeiß ich FL Studio an und lass meinen Gedanken freien Lauf.
Bis jetzt hat sich noch niemand beschwert, außer meine Mutter.

Damals hatte ich Songs, bzw sogenannte "Bootlegs" (unoffizielle Remixe) - mittlerweile mache ich nur noch kurze Stücke, bzw lade nur das hoch, was ich gerade im Kopf hatte.

23.11.2013 23:17 • #38


Für Software (VST-Plugins) habe ich noch keinen einzigen Euro
ausgegeben. Lediglich mein Musik-Maker ist gekauft.

Bei den kostenlosen Angeboten ist natürlich 95% Schrott,
das heisst viel ausprobieren, und fast ebensoviel wieder
von der Platte entfernen.

Ich hatte einmal eine Demo von FL installiert. Einige VST
Instrumente (weiss die Namen nicht mehr) sind ihr Geld
aber mehr als wert. Wenn die demo nach einer Minute ab-
bricht, dann bekommt man ja den Preis gezeigt, und zugeb,
trotz der dreistelligen Eurozahlen wird einem der Mund wässrig.

Habe mich aber nun auch an den Korg M1 gewöhnt. Der Klang
ist super und absolut professionell. Ich glaube, mit allen Daten-
banken kostet dieses Teil heute etwa um die 300 Euro.

http://www.korg.de/produkte/fruehere-mo ... tion2.html

Für heute Gute nacht sag, weil, Bettzeit für alte Männer, beo

23.11.2013 23:53 • #39


Es ist meiner Meinung nach sowieso alles sehr dumm.
Um Erfolgreich zu sein, muss man auch die entsprechenden Plugins besitzen, die kostenlosen taugen so gut wie gar nichts.

D.h man müsste mehrere tausende von Euros hinblättern, um dann warscheinlich festzustellen, dass das ganze für einen nichts ist, bzw man damit nicht klar kommt und bis man dann alles drauf hat, ist man ein alter Mann - da lohnt es sich für bestimmte Musikrichtungen gar nicht mehr - nur als Hobby.

300€ sind OK sage ich mal, gibt aber auch Plugins, wo man ruhig 2 nullen dran setzen kann.

Ok, wünsche dir eine Gute Nacht. :>

23.11.2013 23:57 • x 1 #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler